Advertisement

Die tatsächlichen Kurven der Blind- und Scheinleistung

  • Max Wolf
  • Hellmuth Junge
Part of the Enzyklopädie der Energiewirtschaft book series (ENZYEN, volume 2)

Zusammenfassung

Blind- und Scheinlastkurven wurden bisher sehr selten aufgezeichnet, weil man in der Vergangenheit dem cos φ-Problem nur geringe Bedeutung beimaß. Selbst die in den Sonder- und Großabnehmerverträgen enthaltenen cos φ-Klauseln wurden häufig nicht angewandt. Erst nachdem sich die Erkenntnis durchgesetzt hatte, daß der Transport der Blindströme unnötige Verluste und Kapitalinvestitionen verursacht, hat man sich zu Messungen entschlossen. Immerhin ist die Zahl der Messungen von Blind- und Scheinlastkurven im Vergleich zu der von Wirklastkurven völlig unbedeutend.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die folgenden Abbildungen sind nachstehenden Arbeiten und Quellen entnommen: Kulenkampff: Zur Wirtschaftlichkeit der Blindstromkompensation in der Elektrizitätsversorgung, Dr.-Ing.-Dissertation an der TH Charlottenburg, 1940.Google Scholar
  2. Kuhnert, M.: Der Stromverbrauch in Industrie und Landwirtschaft, Stuttgart: Franckhsche Verlagsbuchhandlung 1927.Google Scholar
  3. 1.
    Siehe Anm. 1a) S. 146.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • Max Wolf
    • 1
  • Hellmuth Junge
    • 1
  1. 1.Wirtschaftsberatung AG DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations