Advertisement

Ermittlung der Getriebestellung aus gegebener Ausgangsstellung. Ersatzgetriebe

  • Rudolf Beyer

Zusammenfassung

Während bei den Grundgetrieben der ebenen Kinematik das Auffinden der neuen Getriebestellung aus einer Ausgangslage heraus, also für einen neuen Kurbelwinkel der Antriebskurbel, im allgemeinen keine Schwierigkeiten bereitet, z. B. bei zwangläufigen Viergelenkgetrieben und deren Sonderfällen, sind bereits bei Siebengelenkgetrieben, z.B. in Form des Wattschen oder Stephensonschen Mechanismus nach Abb. 1 bzw. 2, dann gewisse Vorüberlegungen anzustellen, wenn ein Getriebeglied mit zwei Gelenken, mit anderen Worten ein binäres Glied als „Standglied“oder „Gestell“gewählt wird, beispielsweise im Stephesrsonschen Mechanismus von Abb. 2 bei Wahl von \(t = \overline {67}\) als „Gestell“, ein Fall, der am Getriebe von Abb. 3 noch näher erläutert werden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1958

Authors and Affiliations

  • Rudolf Beyer
    • 1
    • 2
  1. 1.Getriebelehre und KinematikTechnischen Hochschule MünchenDeutschland
  2. 2.Oskar v. Miller-Polytechnikums Akademie für angewandte TechnikMünchenDeutschland

Personalised recommendations