Advertisement

Aufbau, Schaltung und Wirkungsweise des Kontaktumformers

  • Erich Rolf

Zusammenfassung

Einer der Hauptbestandteile des Kontaktumformers ist das Kontaktgerät, mit Hilfe dessen die Schalthandlungen in den einzelnen Zweigen der Stromrichterschaltung periodisch und synchron vorgenommen werden. Es enthält eine der Phasenzahl der Umformung entsprechende Anzahl von Schaltkontakten oder Schaltkontaktgruppen. Als Kontakte werden bei den bisher bekannt gewordenen Konstruktionen mit einer einzigen Ausnahme1 durch Stößel bewegte Abhebekontakte mit Druckfedern verwendet. Gegenüber Schleifkontakten bieten Abhebekontakte verschiedene entscheidende Vorteile, auf die im folgenden kurz eingegangen werden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Rollstromrichter von E. Mabx, s. Marx: [1.35];Ebk: [1.41], [1.44];Schmitz: [1.42];Erk u. Schmitz: [1.53]. Dieser Stromrichter wird im vorliegenden Buch nicht behandelt.Google Scholar
  2. 2.
    Hinsichtlich der Verwendung von Silber-Wolfram scheint eine gewisse Vorsicht geboten zu sein, da sich u. U. oxydische Deckschichten auf der Kontaktoberfläche bilden können, die zu Erhöhungen und Schwankungen des Übergangswiderstandes Veranlassung geben. Siehe z. B. Keil u. Meyer: [2.32]. Google Scholar
  3. 1.
    Holm: [2.2] S. 278ff. bzw. [2.3] S. 305ff.Google Scholar
  4. 2.
    Erkers: [2.36]. Google Scholar
  5. 3.
    E. u. R. Holm: [2.40] S. 353.Google Scholar
  6. 1.
    Holm u. Güldenpfennig: [2.13]. Google Scholar
  7. 1.
    Warham: [2.33]. — Jones: [2.34].E. u. R. Holm: [2.40].Merl: [2.49]. — Keil u. Merl: [2.54]. Google Scholar
  8. 2.
    Holm: [2.2] S. 227 bzw. [2.3] S. 262. — Holm, Güldenpfennig u. Störmer: [2.9]. — Holm u. Güldenpfennig: [2.10], [2.13].Fink: [2.14].Holm, Fink u. Güldenpfennig: [2.16]. Google Scholar
  9. 2.
    Paetow: [2.17]. — Ekkers, Farner u. Kläui: [2.23]. Google Scholar
  10. 3.
    Justi u. Schultz: [2.26] S. 95, 96.Google Scholar
  11. 4.
    Betteridge u. Laird: [2.15]. — Paetow: [2.17].Davidson: [2.25]. — Dietrich u. Rüchardt: [2.20]. — Justi u. Schultz: [2.26].Lander u. Germer: [2.21].Keil u. Meyer: [2.35]. Google Scholar
  12. 5.
    Paetow: [2.24] S. 230/32.Google Scholar
  13. 6.
    Siehe Abschn. 43.5 S. 390; ferner Kesselring: [1.54] S. 143, 150 u. Hämmerli: [2.53] S. 1217/18 Fig. 10.Google Scholar
  14. 7.
    Vgl. z. B. Burstyn: [2.1] S. 94.Google Scholar
  15. 8.
    Siehe z. B. Abschn. 43.5 S. 390/92; ferner Kesselring: [1.54] S. 157 Tab. 2 u. Baer: [1.61]. Google Scholar
  16. 2.
    Holm: [2.2] S. 232 bzw. [2.3] S. 256. 3 [1.3] (1941) S. 258.Google Scholar
  17. 2.
    [2.27], [2.281 [2.29], [2.31], [2.41], [2.42]; ferner auch Atalla: [2.39]; — Mehl: [2.52]. Google Scholar
  18. 1.
    Siehe z.B. Abb. 23,28; ferner Stulz: [1.62] S. 1146/47.Google Scholar
  19. 1.
    Siehe z. B. Koppelmann: [1.20] S. 198 Bild 6 und [1.34] S. 341 Bild 2.Google Scholar
  20. 2.
    Weitere Oszillogramme s. Koppelmann: [1.20] S 206 Bild 22 und [1.34] S. 342 Bild 3.Google Scholar
  21. 1.
    Siehe Abschn. 25, S. 188 u. Abb. 25,12; ferner Kesselring: [1.54] S. 155, 156. — Schwetzke: [1.40]. Google Scholar
  22. 2.
    Kesselring: [1.54] S. 155, 156.Google Scholar
  23. 3.
    Schwetzke: [1.40].Marx u. Schmitz: [1.43].Brückner u. Schmitz: [1.56]. Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • Erich Rolf
    • 1
  1. 1.Zentral-WerksverwaltungSiemens-Schuckertwerke AGDeutschland

Personalised recommendations