Advertisement

Kontaktumformeranlagen

  • Erich Rolf

Zusammenfassung

Die Gesamtschaltung eines Kontaktumformers war in ihren Grundzügen bereits in Abschn. 13 (Abb. 13,5) angegeben worden. Allgemein enthält die Schaltung als Hauptbestandteile den Gleichrichtertransformator, den Schaltdrosselsatz und das Kontaktgerät. Dazu kommt auf der Speiseseite die Hochspannungsschaltanlage, bestehend aus Leistungsschalter und Trennschalter sowie Schutzeinrichtungen, Meßinstrumenten und Zählern in dem auch sonst üblichen Umfange. Als Ergänzung zum Gleichrichtertransformator können noch ein Phasenschwenktransformator und ein getrennter Regeltransformator in Frage kommen, Zum eigentlichen Kontaktumformer gehören der Grundlaststromkreis, die Anlaßeinrichtung, die Kurzschließer-Auslöseschaltung und die Hilfsbetriebe für Vormagnetisierung, Antrieb, Kühlung, selbsttätige Überlappungsregelung u. dgl. Die Stromversorgung der Hilfsbetriebe geschieht durch einen besonderen, kleinen Hilfstransformator. Dieser ist gewöhnlich über Trennsicherungen an die Hochspannung angeschlossen, da die Hilfsbetriebe eine gleichbleibende Spannung erfordern, die Sekundärspannung des Gleichrichtertransformators jedoch in den meisten Fällen in Stufen geregelt wird. Wenn das letztere nicht der Fall ist und außerdem zwischen dem Gleichrichtertransformator und dem Kontaktgerät ein Hochstromtrennschalter angeordnet ist, wie er beispielsweise beim Anlassen durch Widerstände als Überbrückungsschalter benötigt wird, so kann der Hilfstransformator auch an die Sekundärseite des Gleichrichtertransformators angeschlossen sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • Erich Rolf
    • 1
  1. 1.Zentral-WerksverwaltungSiemens-Schuckertwerke AGDeutschland

Personalised recommendations