Zusammenfassung

im pharmazeutischen Sinne entstehen, wenn Arzneistoffe in geeigneten Medien aufgelöst werden, ohne daß dabei chemische Umsetzungen stattfinden. (Für chemische Präparate in flüssiger Form ist vielfach der Name Liquor im Gebrauch, z. B. Liquor Aluminii acetici, Liquor Plumbi subacetici; doch heißen auch manche wirkliche Lösungen im Sprachgebrauch der Medizin Liquores, wie z. B. Liquor Ammonii caustici, Liquor Kalii acetici, Liquor Cresoli saponatus.) Das wichtigste Lösungsmittel ist das Wasser; in diesem Abschnitt soll in der Hauptsache von wäßrigen Lösungen die Rede sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG, Berlin/Göttingen/Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • Johannes Arends
    • 1
  1. 1.Wanne-EickelDeutschland

Personalised recommendations