Advertisement

Verbrennungen pp 117-125 | Cite as

Klinische Beurteilung

  • Martin Allgöwer
  • Jacqueline Siegrist
Chapter
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Bei epikritischen Betrachtungen von Verbrennungspatienten gilt die Ausdehnung der verbrannten Oberfläche, ausgedrückt in Prozent der gesamten Körperoberfläche, als wichtigstes Kriterium für die Schwere der Verbrennung. Die Ausdehnung der Verbrennung in Quadratzentimetern oder „square inches“ auszudrücken, hat sich als unzweckmäßig erwiesen, weil dabei dem Unterschied zwischen kindlichem und erwachsenem Körper nicht Rechnung getragen wird. Eine sofortige und sorgfältige Bestimmung der verbrannten Oberfläche in Prozent der Körperoberfläche ist auch zur Beurteilung des Frischverbrannten äußerst wichtig. Zwei Fragen lassen sich dadurch sofort beantworten:

Besteht die Gefahr eines Verbrennungsschocks ? Die kritische Grenze liegt beim Erwachsenen bei 20%, beim Kind unter 12 Jahren bei 10% verbrannter Körperoberfläche. Ist die Verbrennung ausgedehnter, so ist sie als ernst zu bezeichnen, und es ist, ohne entsprechende Therapie, mit der Entwicklung eines Schocks zu rechnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag oHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • Martin Allgöwer
    • 1
  • Jacqueline Siegrist
    • 2
  1. 1.Chur.Schweiz
  2. 2.BürgerspitalBaselSchweiz

Personalised recommendations