Advertisement

Zusammenfassung

Nach der geologischen Geschichte der äußeren Erdrinde lassen sich zunächst 2 große Gruppen von Bodenarten unterscheiden: einmal die aus festem Felsgestein bestehenden, massig oder in Schichtlagen zusammenhängenden („gewachsenen“) Gesteinsmassen, also das Felsgerüst der Erdkruste (im Wasser nicht mehr erweichend und zerfallend); zum anderen die Schutthülle, das sind die Ablagerungen der lockeren, also noch unverfestigten Verwitterungsprodukte (Trümmergesteine) vom großen Felsbruchstück bis zu den feinsten Gesteinsteilchen, deren Entstehung und Erscheinungsformen wir bereits weiter oben kennen gelernt haben. Dabei zeigte sich bereits die außerordentliche Mannigfaltigkeit dieser beiden Gruppen in gesteinskundlicher Hinsicht und mit Bezug auf den Aggregatszustand, mit dem sie aus dem geologischen Geschehen hervorgegangen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • Otto Streck

There are no affiliations available

Personalised recommendations