Elektrische Schwingungen

  • Eberhard Schütz

Zusammenfassung

Eine Reihenschaltung aus einem verlustfreien Kondensator und einer ebenfalls verlustlos gedachten Drossel (Abb. 345) liege zunächst bei offenem Schalter S2 über den Schalter S1 an einer Gleichspannungsquelle mit der Spannung u0. Der Kondensator ist infolgedessen auf die Spannung u0 aufgeladen und behält die entsprechende Ladung q0 = Cu0 auch nach Öffnen von S1 bei. Die Drossel ist stromlos. Wird jetzt in einem Zeitpunkt t = 0 der Schalter S2 geschlossen, so beginnt der Kondensator sich über die Drossel zu entladen. Da der nunmehr in sich geschlossene Kreis Kondensator-Drossel voraussetzungsgemäß verlustfrei ist, also keine Energie in ihm verbraucht wird, müssen wir erwarten, daß in dem Kreis eine Schwingung einsetzt derart, daß die konstante, ursprünglich nur in dem Kondensator sitzende Energie des Kreises in Form einer ungedämpften, d. h. nicht abklingenden Schwingung städig zwischen C und L hin- und herflutet. Einige Zeit nach Schlißen des Kreises moö die Ladung des Kondensators den Betrag q angenommen haben. Seine Spannung ist dann \(u = \frac{q}{C}.\)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • Eberhard Schütz
    • 1
  1. 1.Technischen UniversitätBerlin-CharlottenburgDeutschland

Personalised recommendations