Die Schlempeverwertung

  • Hermann Kretzschmar

Zusammenfassung

Während man schon früher den Wert der Schlempe als Hefenährstoff und später zur Herstellung des Enzymkonzentrates der Pilzamylase erkannt hat, ist es erst der fortschreitenden Entwicklung der biosynthetisch erzeugten Antibiotica und Vitamine vorbehalten geblieben, in der Schlempe einen sehr geeigneten Nährboden zu finden, der sich insbesindere auch zur Vermehrung der Kulturen von Streptomyces griseus für die Herestellung von Streptomycin bewährt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Dietrich, K. R.: Chemiker-Ztg., 1953, 13.Google Scholar
  2. Palmedo, H.: Dissertation. Landwirtschaftliche Hochschule Hohenheim 1952.Google Scholar
  3. Dietrich, K. R.: Branntweinwirtschaft 1952, Nr. 23, S. 429.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • Hermann Kretzschmar
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations