Die Strafe II pp 200-289 | Cite as

Die Psychologie der Haft

  • Hans von Hentig

Zusammenfassung

Von allen Formen der Umwelt ist die Haft die unnatürlichste. Tiere oder Menschen, die sich in einer Grube gefangen haben, würden Qualen erleiden, schließlich den Unbilden der Natur, dem Hunger, dem Durst erliegen. Der Staat, der strafen will, bürdet dem Gefangenen künstliche Isolierung auf. Um aber der Absonderung Dauer geben zu können, mildert er die Wirkungen, die im regelmäßigen Lauf der Dinge den Tod und das Ende der Einschließung herbeiführen würden. Er schützt den Gefangenen gegen Hitze und Kälte. Er schützt ihn gegen seine Feinde, hält ihn sogar im Kriege am Leben, wenn alle anderen den Zwecken des Staates dienen müssen. Er bewahrt ihn vor Krankheit, Selbstmord, den eigenen lebenverkürzenden Neigungen. Er gibt ihm eine Ruhestätte, zu essen und zu trinken. Auf einen engen Raum zusammengedrängt, werden die physiologischen Funktionen so weit in Gang gehalten, daß die verhängte Absonderung lange, oft sehr lange Zeit durchgeführt werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 4.
    Lawes: Life and death, S. 196 und 197.Google Scholar
  2. 2.
    Berkman, Alexander: Prison memoirs of an anarchist, S. 486. New York 1912.Google Scholar
  3. 4.
    Figner, Vera: Nacht über Rußland, S. 395. Berlin 1926.Google Scholar
  4. 6.
    Fuchs, Georg: Wir Zuchthäusler, S. 311, 312. München 1931.Google Scholar
  5. 1.
    Bjerre, Andreas: Zur Psychologie des Mordes, S. 75. Heidelberg 1925.Google Scholar
  6. 1.
    Wilson, Donald Powell: My six convicts. A psychologist’s three years in Fort Leavenworth, S. 74. New York 1951.Google Scholar
  7. 3.
    Otten, Karl: Der Fall Strauß, S.43, 44. Berlin 1925.Google Scholar
  8. 2.
    Patterson, Haywood und Earl Conrad: Scotsboro boy, S. 381. New York 1950.Google Scholar
  9. 5.
    Ellis, Havelock: The criminal, S. 130. London 1910.Google Scholar
  10. 6.
    Harris, Frank: Oscar Wüde, Bd. II, S. 596. New York 1916.Google Scholar
  11. 7.
    Osborn, Mott: Within prison walls, S. 69. New York 1914.Google Scholar
  12. 3.
    Troyat, Henry: Firebrand. The life of Dostojewski, S. 124. New York 1946.Google Scholar
  13. 5.
    Hau, Carl: Das Todesurteil. Die Geschichte meines Prozesses, S. 36. Berlin 1925.Google Scholar
  14. 1.
    Bates, Sanford: Prisons and beyond, S. 224. New York 1936.Google Scholar
  15. 3.
    Chessman, Caryl: Cell 2455 Death Row, S. 309. New York 1954.Google Scholar
  16. 3.
    Fishman, Joseph F.: Sex in prison, S. 42. New York 1934.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin, Göttingen and Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • Hans von Hentig
    • 1
  1. 1.Universität BonnDeutschland

Personalised recommendations