Advertisement

Zusammenfassung

Die Lehre von der Erhaltung der Gesundheit, Gesundheitslehre oder Hygiene, hat nicht nur die Aufgabe, die Gesundheit zu erhalten, sondern darüber hinaus auch Krankheiten zu verhüten. Sie sucht dies durch Vorbeugung bzw. Heilung zu erreichen. Da mit der Gesundheit und damit der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Volksangehörigen die Gesamtleistung eines Volkes steht und fällt, hat auch der Drogist auf diesem Gebiet einen wesentlichen Beitrag zu leisten. Voraussetzung hierzu ist neben der Kenntnis der wichtigsten Umweltgefahren, welche die Gesundheit des Menschen bedrohen, vor allem die Kenntnis vom Bau des menschlichen Körpers und seinen Lebenserscheinungen. Es ist unmöglich, vorbeugende Maßnahmen zum Schutze irgendeines Organes einzuleiten, wenn man die drohenden Umweltgefahren und ihre Vermeidung, Zweck und normale Arbeitweise des Organs nicht kennt. Deshalb ist in den folgenden Ausführungen ein Abriß der Hygiene im engeren Sinne und über den Bau und die Leistungen des menschlichen Körpers gegeben. Der vorliegende Teil Gesundheitslehre soll den Drogisten in die Lage versetzen, nicht nur durch „Verkaufen“, sondern auch auf dem Gebiet der Gesundheitsberatung der Kunden an der Erhaltung der Volksgesundheit mitzuwirken. Dieser Pflicht gegenüber der Allgemeinheit in noch umfangreicherem Maße nachzukommen als bisher, ist der Sinn der nachstehenden Ausführungen. Die wichtigsten Erkrankungen der einzelnen Organe und die Infektionskrankheiten sind daher kurz aufgeführt. Krankheiten zu erkennen und zu behandeln ist jedoch ausschließlich Sache des Arztes.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Braemer, von Kress, Seefisch: Krankenpflege-Lehrbuch, 18. Aufl. Berlin/ Gottingen/Heidelberg: Springer 1951, die Abbildungen 169, 170, 171, 172, 177, 181, 182, 184, 187, 190, 194, 195, 197, 199, 200.Google Scholar
  2. 2.
    H. Giersberg: Die Hormone, 3. Ala Verstandliche Wissenschaft, Band 32 Berlin/Gottingen/Heidelberg: Springer 1953, die Abbildung 189.Google Scholar
  3. 3.
    Deutsches Hygiene-Museum, Dresden, die Abbildungen, 179, 183, 186, 188, 192, 193, 196.Google Scholar
  4. 4.
    KornerSteurer : Lehrbuch der Ohren-, Nasen-, Rachen- und Kehlkopf-Krank­heiten, 14. Aufl. Miinchen 1944, die Abbildung 198.Google Scholar
  5. 5.
    G. Venzmer: Der Mensch und sein Leben, 4. Aufl. Kevelaer: Butzon und Bercker, 1951, die Abbildung 178.Google Scholar
  6. 6.
    M. Vogel: Der Mensch, Leipzig: Johann Ambrosius Barth, 1930, die Abbildungen 167, 173, 175.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • H. Irion
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations