Advertisement

Gewerbehygiene

  • Georg Wildführ

Zusammenfassung

Aufgabe der Gewerbehygiene ist es, den Einfluß der beruflichen Tätigkeit selbst und der während dieser Beschäftigung auf den Arbeiter einwirkenden Schädlichkeiten zu untersuchen und die Maßnahmen zur Beseitigung dieser Schädlichkeiten anzugeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Abderhalden: Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden, Abt. IV, Teil 16, Methoden der Arbeitsmedizin. Berlin 1932.Google Scholar
  2. 2.
    Atzler: Körper und Arbeit. Leipzig 1927.Google Scholar
  3. 3.
    Baader: Gewerbekrankheiten. Berlin-Wien 1931.Google Scholar
  4. 4.
    Bartels-Knepper: Das Augenzittern der Bergleute. Berlin 1930.Google Scholar
  5. 5.
    Berger: Gewerbliche Unfälle und Erkrankungen durch chemische Wirkungen. Leipzig 1936.Google Scholar
  6. 6.
    Böhme-Lucanus: Der Verlauf der Staublungenerkrankung bei den Gesteinshauern des Ruhrkohlengebietes. Berlin 1930.Google Scholar
  7. 7.
    Chajes: Grundriß der Berufskunde und Berufshygiene. Berlin 1929.Google Scholar
  8. 8.
    Ehrhardt-Güthert: Die Ockerstaublunge. Leipzig 1947.Google Scholar
  9. 9.
    Gottstein-Schlossmann-Teleky: Handbuch der sozialen Hygiene und Gesundheitsfürsorge, Bd. II, Gewerbehygiene und Gewerbekrankheiten. Berlin 1926.Google Scholar
  10. 10.
    Hebestreit-Hoffmann-Teitge: Schutz und Erhaltung der Arbeitskraft. Berlin 1939.Google Scholar
  11. 11.
    Holstein: Grundriß der Arbeitsmedizin. Leipzig 1949.Google Scholar
  12. 12.
    Holtzmann: Gewerbehygiene und Berufskrankheiten. Karlsruhe 1949.Google Scholar
  13. 13.
    Koelsch: a) Handbuch der Berufskrankheiten. Jena 1937.Google Scholar
  14. 13.b)
    Lehrbuch der Gewerbehygiene. Stuttgart 1937.Google Scholar
  15. 13.c)
    Die meldepflichtigen Berufskrankheiten. Berlin-München-Wien 1946.Google Scholar
  16. 13.d)
    Lehrbuch der Arbeitshygiene, Bd. I und II. Stuttgart 1946/47.Google Scholar
  17. 14.
    Laarmann: Der Preßluftschaden. Leipzig 1944.Google Scholar
  18. 15.
    Lehmann: Die deutsche Bleifarbenindustrie vom Standpunkt der Hygiene. Berlin 1925.Google Scholar
  19. 16.
    Lehmann: Die Filterung der Atemluft und deren Bedeutung für Staubkrankheiten. Berlin 1938.Google Scholar
  20. 17.
    Lenz: Erkrankungen der tieferen Luftwege und Lungen durch Thornasschlacke. Leipzig 1936.Google Scholar
  21. 18.
    Lutz: Gewerbehygiene. Stuttgart 1947.Google Scholar
  22. 19.
    Mayer: Das Gewerbeekzem. Berlin 1930.Google Scholar
  23. 20.
    Neitzel: Berufsschädigungen durch radioaktive Substanzen. Leipzig 1935.Google Scholar
  24. 21.
    Ohm: Praktische Fragen auf dem Gebiet des Augenzitterns der Bergleute. Berlin 1932.Google Scholar
  25. 22.
    Symanski: Neuere Erkenntnisse über die akute und chronische Kohlenoxydvergiftung. Leipzig 1936.Google Scholar
  26. 23.
    Syrup: Handbuch des Arbeiterschutzes und der Betriebssicherheit. Berlin 1928.Google Scholar
  27. 24.
    Taeger: Klinik der entschädigungspflichtigen Berufskrankheiten. Berlin 1941.Google Scholar
  28. 25.
    Wedler: Lungentuberkulose bei Asbestose. Leipzig 1947.Google Scholar
  29. 26.
    Weyl: Handbuch der Hygiene, Bd. VII, Gewerbehygiene. Leipzig 1914-1918.Google Scholar
  30. 27.
    Wittgen: Die Staubbeseitigung und Geräuschbekämpfung in Schotterbetrieben. Berlin 1932.Google Scholar
  31. 28.
    Zeiss: Augenzittern der Bergleute. Leipzig 1936.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1950

Authors and Affiliations

  • Georg Wildführ
    • 1
  1. 1.LeipzigDeutschland

Personalised recommendations