Zusammenfassung

Wie auf S. 129 angegeben, befaßt sich die biologische Untersuchung namentlich mit Suspensionen, soweit sie nicht für die bakteriologische Untersuchung in Betracht kommen (vgl. S. 120). Die Untersuchung erfolgt mit bloßem Auge, unter der Lupe oder mit dem Mikroskop und erstrekt sich namentlich auf pflanzliche und tierische Organismen. Daneben können aber aueh die unbelebten Sink- und Schwebestoffe, z. B. Sandkömchen, Tonteilchen, Kohlenstückchen, Eisenhydroxyd, Manganverbindungen, Papierfasern usw. unter Umständen für die biologische Untersuchung eines Wassers bedeutungsvoll sein [s. u. a. Helfer Ib].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin 1945

Authors and Affiliations

  • Wolf Olszewski
    • 1
  1. 1.Chemisch-hygienischen AbteilungDresdener WasserwerkeDeutschland

Personalised recommendations