Advertisement

Die Pathologie der Augenbewegungen

  • Richard Cords

Zusammenfassung

Von Schielstellung spricht man dann, wenn die Gesichtslinien beim Blick in die Ferne nicht auf denselben Punkt gerichtet sind, sondern in bezug auf Seiten- oder Höhenstellung voneinander abweichen. Die Schielstellung kann bedingt sein durch eine anormale Ruhelage der Augen oder durch Lähmung eines oder mehrerer Augenmuskeln. Im ersten Falle kann man von strabotischer, im zweiten Falle von paretischer Schielstellung sprechen. Als Schieiwinkel bezeichnet man den Winkel, welchen die beiden Gesichtslinien beim Blick in die Ferne miteinander bilden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Prinzipielles über die Störungen der Augenbewegungen

  1. Hess, W. R.: Ein einfaches messendes Verfahren zur Motilitätsprüfung der Augen. Z. Augenheilk. 35., 20 (1916)Google Scholar
  2. Hirschberg: Über Blickfeldmessung. Arch. Augenheilk. 4(2), 273 (1875)Google Scholar
  3. Ohm, J.: Analyse des Doppeltsehens. Klin. Mbl. Augenheilk. 66., 20 (1921)Google Scholar
  4. Sattler, C. H.: Über die genaue Messung und Darstellung von Bewegungsstörungen der Augen. Klin. Mbl. Augenheilk. 78., 161 (1927)Google Scholar

Heterophorie oder latentes Schielen

  1. Ames: Cyclophoria. Amer. J. Physiol. 7., 3 (1926)Google Scholar
  2. Baldino, S.: Un nuovo apparecchio per la determinazione della eteroforia. Arch. Ottalm. 27., 57 (1920)Google Scholar
  3. Bielschowsky, A. u. Ludwig: Das Wesen und die Bedeutung latenter Gleichgewichtsstörungen der Augen. Graefes Arch. 62., 400 (1906)Google Scholar
  4. Blair: Pennsylvania med. J., Juni 1916 Google Scholar
  5. Fischer, M. H.: Beiträge und kritische Studien zur Heterophoriefrage auf Grund systematischer Untersuchungen. Graefes Arch. 108., 251 (1922)Google Scholar
  6. v. Graefe, Albrecht: Symptomenlehre der Augenmuskellähmungen. Berlin 1867Google Scholar
  7. Hansell and Reber: The ocular muscles. 1912Google Scholar
  8. Heimann: Höhenschielen und Stirnkopfschmerz. Berl. klin. Wschr. 191., 1039Google Scholar
  9. Lempp: Untersuchungen über die Ruhelage des Bulbus. Z. Augenheilk. 27., 487 (1912)Google Scholar
  10. Maddox: Tests and studies of the ocular muscles. Philadelphia 1907 (II. edition)Google Scholar
  11. Marlow, F. W.: The influence of prolonged monocular occlusion in revealing errors of the muscle balance. Brit. J. Ophthalm. 4., 145 (1920)Google Scholar
  12. O’Connor, R: Diagnosis of vertical deviations of the eyes. Brit. J. Ophthalm. 8., 449 (1924)Google Scholar
  13. Savage: (a) Die Insuffizienz der schrägen Augenmuskeln. Arch. Augenheilk. 24., 47 (1892)Google Scholar
  14. Savage: (b) Ophthalmic myology. Nashville 1902Google Scholar
  15. Schoen: Das Schielen, Ursachen, Folgen, Behandlung. München 1906Google Scholar
  16. Stephenson: Eye-strain in every day-practice. London 1913Google Scholar
  17. Stevens, G. T.: (a) Die Anomalien der Augenmuskeln. Arch. Augenheilk. 18., 445 (1888) u. Arch. of Ophthalm. 16 Google Scholar
  18. Stevens, G. T.: (b) Du strabisme vertical alternant et des déviations symétriques verticales moins prononcées que le strabisme. Annales d’Ocul. 113., 215 (1895)Google Scholar

Insuffizienz der Konvergenz

  1. Banister, J. M.: Practical considerations in connection with insufficiency for convergence of the visual axes. Amer. J. Ophthalm. 3., 269 (1920)Google Scholar
  2. Bielschowsky, A.: Das Heterophorometer. Klin. Mbl. Augenheilk. 49., 772 (1911)Google Scholar
  3. Duane, A.: The norms of convergence. Contribution to ophth. science. Jackson. birth day. 192., 34. Ref. Zbl. Ophthalm. 1., 915Google Scholar
  4. Landolt, E.: (a) Über die Insuffizienz des Konvergenzvermögens. 17. Ber. ophthalm. Ges. Heidelberg 1885., 5Google Scholar
  5. Landolt, E.: (b) Die Untersuchungsmethoden des Auges. Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. 3. Aufl. Bd. I., S. 215. 1920Google Scholar
  6. Verwey: Über Ermüdung beim Lesen im Zusammenhang mit dem Einflusse der Lage der Blickebenen. Z. Augenheilk. 24., 114 (1910)Google Scholar

Das Schielen oder der Strabismus. (Allgemeines.)

  1. Adam: Über normale und abnorme Netzhautlokalisation bei Schielenden. Z. Augenheilk. 16., 110 (1906)Google Scholar
  2. Arlt: Beiträge zur Lehre vom Schielen. Österr.-med. Jb. 1842 Google Scholar
  3. Bielschowsky: (a) Über monokuläre Diplopie ohne physikalische Grundlage nebst Bemerkungen über das Sehen Schielender. Graefes Arch. 46., 143 (1898)Google Scholar
  4. Bielschowsky: (b) Untersuchungen über das Sehen der Schielenden. Graefes Arch. 50., 406 (1900)Google Scholar
  5. Bielschowsky: (c) Über das Untersuchungsprogramm des Schielens. Z. Augenheilk. 31., 18 (1914)Google Scholar
  6. Bielschowsky: (d) Zur Frage der Amblyopia ex anopsia (strabotica). Klin. Mbl. Augenheilk. 77., 302 (1926)Google Scholar
  7. Boehm, L.: Das Schielen und der Sehnenschnitt in seinen Wirkungen auf Stellung und Sehkraft der Augen. Berlin 1845Google Scholar
  8. Braun, Georg: Zur Therapie und Prognose des Schielens. Graefes Arch. 120., 583 (1928)Google Scholar
  9. Buffon: Dissertation sur la cause du strabisme. Mém. de l’Acad. Paris et Hist. nat. Supplem. 3. (1743)Google Scholar
  10. Caesar, G.: Beitrag zur Beurteilung und Behandlung des konkomitierenden Schielens. Slg Abh. Augenheilk. 8, H. 8 (1912)Google Scholar
  11. Cascio, Lo G.: Contributo clinico alla conoscenza della visione negli occhi strabici. Ann. Ottalm. 53, 29 (1925)Google Scholar
  12. Clausen, W. u. J. Bauer: Beiträge und Gedanken zur Lehre von der Vererbung des Strabismus concomitans. Z. Augenheilk. 50, 313 (1923)Google Scholar
  13. Czellitzer, A.: Wie vererbt sich Schielen? Arch. Rassen- biol. 14, 377 (1923)Google Scholar
  14. Delord: Amblyopie par strabisme. Clin, ophtalm. 192., 334Google Scholar
  15. Dieffenbach: Über die Heilung des angeborenen Schielens mittels Durchschneidung des inneren geraden Augenmuskels. Med. Z. Ver. Heilk. Preußen 183., Nr 46Google Scholar
  16. Donders: (a) Zur Pathogenie des Schielens. Graefes Arch. 9., 1 (1863)Google Scholar
  17. Donders: (b) Die Anomalien der Akkommodation und Refraktion der Augen. 1866, S. 243 u. S. 338Google Scholar
  18. Duane: The indications for operation in heterophoria and squint. Arch. of Ophthalm. 1., H. 3 (1911)Google Scholar
  19. Engelking: Über die Ursachen des Begleitschielens. Klin. Mbl. Augenheilk. 77., 315 (1926)Google Scholar
  20. Graefe, Albr. v.: (a) Über Doppeltsehen nach Schieloperationen und Inkongruenz der Netzhäute. Graefes Arch. 1., 1, 82 (1854)Google Scholar
  21. Graefe, Albr. v.: (b) Beiträge zur Lehre vom Schielen und von den Schieloperationen. Graefes Arch. 3., 1, 177 (1856)Google Scholar
  22. Graefe, Alfr.: (a) Motilitätsstörungen. Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. 1. Aufl., Bd. 6., Kap. I., 1875Google Scholar
  23. Graefe, Alfr.: (b) Das muskuläre Schielen. Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. II. Aufl., Lief. 2, 1899Google Scholar
  24. Graefe, Alfr.: (c) Das Sehen der Schielenden. Eine ophthalmologisch-physio- logische Studie. 1897Google Scholar
  25. Green, A. S. and L. D. Green: Squint. When shall we operate? J. Amer. med. Assoc. 77., 1003 (1921). Ref. Zbl. Ophthalm. 6., 446Google Scholar
  26. Grut, E. Hansen: A. contribution to the pathogeny of concomitant squinting. Trans. Ophthalm. Soc. 10., 1 (1890)Google Scholar
  27. Hering, E.: Die Lehre vom Binokularsehen. Leipzig 1868Google Scholar
  28. van der Hoeve: (a) Über Augenmuskelwirkung und Schielen. Klin. Mbl. Augenheilk. 69., 620 (1922)Google Scholar
  29. van der Hoeve: (b) Operationen an den Augenmuskeln. Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. II. u. III. Aufl. Band Operationslehre. 1922Google Scholar
  30. Hofmann, F. B.: Die neueren Untersuchungen über das Sehen der Schielenden. Erg. Physiol. 1. (1902). (Literaturzusammenstellung.)Google Scholar
  31. Hughes, Lucas: Squint and ocular paralysis. London 1907 (206 S.)Google Scholar
  32. Isler: Studien über die Abhängigkeit des Strabismus von der Refraktion. Inaug.- Diss. Zürich 1880Google Scholar
  33. Jaensch: Die Dauererfolge der operativen Therapie des Ein- und Auswärtsschielens. Klin. Mbl. Augenheilk. 72., 86 (1924)Google Scholar
  34. Javal: (a) Du strabisme. Thèse de Paris 1888Google Scholar
  35. Javal: (b) Manuel du strabisme. Paris 1896Google Scholar
  36. Klein, S.: Gibt es eine „Amblyopia ex anopsia“? Wien. klin. Wschr. 50., 961 (1900)Google Scholar
  37. Krenchel: Über die krankhaft herabgesetzte Fusionsbreite als Ursache des Schielens. Graefes Arch. 19., 1, 342 (1873)Google Scholar
  38. Lagleyze, P.: Du strabisme. Paris 1913Google Scholar
  39. Landolt, E.: (a) Etude sur le mouvement des yeux à l’état normal et à l’état pathologique. Arch. d’Ophtalm. 1., 586 (1881)Google Scholar
  40. Landolt, E.: (b) La technique de l’avancement musculaire. Arch. d’Ophtalm. 21., 369 (1901)Google Scholar
  41. Maddox, E.: Tests and studies of the ocular muscles. London 1907Google Scholar
  42. Maxwell, M. E.: A survey of cases of concomitant squint in the practice of the late Mr. P. W. Maxwell. Brit. J. Ophthalm. 191., 340 u. 408Google Scholar
  43. Morax: Précis d’ophtalmologie. III. édit. 748. 1921Google Scholar
  44. Muegge: Über anomale Sehrichtungsgemeinschaft bei Strabismus convergens. Graefes Arch. 79., 1 (1911)Google Scholar
  45. Mueller, Johannes: Zur vergleichenden Physiologie des Gesichtssinnes. S. 208, Leipzig 1826Google Scholar
  46. Ohm, J.: Klinische Untersuchungen über das Verhalten der anomalen Sehrichtungsgemeinschaft der Netzhäute nach der Schieloperation. Graefes Arch. 67., 439 (1908)Google Scholar
  47. Parinaud: Considérations générales sur le strabisme. Annales d’Ocul. 10., 161, 253, 321Google Scholar
  48. Peters: Über die Vererbbarkeit des Strabismus convergens. Z. Augenheilk. 52., 369 (1924)Google Scholar
  49. Poulard: Amblyopie par strabisme. Annales d’Ocul. 158., 95 (1921)Google Scholar
  50. Priestley Smith: On the treatment of strabisme in young children. 9. internat, ophthalm. Kongr. Utrecht 189., 11Google Scholar
  51. Prins Visser: Het blijvend resultaat der scheelzienoperatie. Inaug.-Diss. Amsterdam 1903Google Scholar
  52. Sachs: Über das Sehen der Schielenden. Graefes Arch. 43, 3, 597 (1897)Google Scholar
  53. Sattler, C. H.: (a) Zur Behandlung des Begleitschielens. 46. Ber. dtsch. ophthalm. Ges. 1927, 180Google Scholar
  54. Sattler, C. H.: (b) Erfahrungen über die Beseitigung der Amblyopie und die Wiederherstellung des binokularen Sehaktes bei Schielenden. Z. Augenheilk. 63, 19 (1927)Google Scholar
  55. Schlodtmann: Studien über anomale Sehrichtungsgemeinschaft bei Schielenden. Graefes Arch. 51, 256 (1900)Google Scholar
  56. Schnabel: Beiträge zur Lehre von der Amblyopia ex anopsia. Naturwiss. Ver. Innsbruck 11 (1880)Google Scholar
  57. Schoen, Wilh.: Das Schielen, Ursachen, Folgen, Behandlung. München 1906 (250 S.)Google Scholar
  58. Schweigger: Klinische Untersuchungen über das Schielen. Berlin 1881Google Scholar
  59. Stellwag von Carion: Über Akkommodationsquoten und deren Beziehung zum Einwärtsschielen. Abh. prakt. Augenheilk. 1882, 342Google Scholar
  60. Stilling: Über die Entstehung des Schielens. Arch. Augenheilk. 15, 73 (1885)Google Scholar
  61. Tschermak, A.: (a) Über anomale Sehrichtungsgemeinschaft der Netzhäute bei einem Schielenden. Graefes Arch. 47., 509 (1899)Google Scholar
  62. Tschermak, A.: (b) Über einige neuere Methoden zur Untersuchung des Sehens Schielender. Graefes Arch. 47, 3 (1899) u. ZbL. prakt. Augenheilk. 26., 322 und 357 (1902)Google Scholar
  63. Tschermak, A.: (c) Über die absolute Lokalisation bei Schielenden. Graefes Arch. 55., 1 (1903)Google Scholar
  64. Vialet: De la cure du strabisme et de ses rapports avec l’acuité visuelle de l’oeil dévié. Arch. d’Ophtalm. 189., 289Google Scholar
  65. Worth: (a) Das Schielen, Ätiologie, Pathologie und Therapie. Deutsch von Oppenheimer. Berlin 1905 (134 S.)Google Scholar
  66. Worth: (b) Discussion on the treatment of manifest concomitant strabismus. Trans. ophthalm. Soc. 41., 149 (1921)Google Scholar

Spezielle Pathologie und Behandlung des Einwärtsschielens

  1. Asmus: Über die Bedeutung genauer Messungen bei Augenmuskelvorlagerung. Z. Augenheilk. 29., 422 u. 515 (1913)Google Scholar
  2. Bartels, M.: Über Regulierung der Augenstellung durch den Ohrapparat. II. Schielen und Ohrapparat. Graefes Arch. 77., 531 (1910)Google Scholar
  3. Berlin: Über eine eigentümliche Form von Strabismus convergens bei Myopie und deren Behandlung durch Konkavgläser. Festschr. Stuttgart. ärztl. Ver. 1897. Ref. Zbl. Augenheilk. 2., 212Google Scholar
  4. Bielschowsky: (a) Über angeborene und erworbene Blickfelderweiterungen. 37. Ber. ophthalm. Ges. Heidelberg 191., J92Google Scholar
  5. Bielschowsky: (b) Das Einwärtsschielen der Myopen. 43. Ber. dtsch. ophthalm. Ges. 192., 243Google Scholar
  6. Bielschowsky: (c) Störungen der Fusion und ihre Behandlung. Arch. Augenheilk. 92., 117 (1922)Google Scholar
  7. Bielschowsky: (d) Ungewöhnliche Ursachen von Mißerfolgen in der Therapie des Schielens. Arch. Augenheilk. 69., 1 (1911)Google Scholar
  8. Cords, R.: Strabismus convergens surso-adductorius. 43. Ber. dtsch. ophthalm. Ges. 1922, 158Google Scholar
  9. Cuignet: Du strabisme convergent en rapport avec les taches de la cornée ou strabisme photophobique. Annales d’Ocul. 60., 251 (1868)Google Scholar
  10. Czermak: Die augenärztlichen Operationen 1908Google Scholar
  11. Duane: The indications for operation in heterophoria and squint. Arch. of Ophthalm. 1., H. 3 (1911)Google Scholar
  12. v. Graefe, Albr.: (a) Notizen über das Schielen nach oben resp. nach unten. Graefes Arch. 1., 2, 189 (1855)Google Scholar
  13. v. Graefe, Albr.: (b) Über die von Myopie abhängigen Formen von konvergierendem Schielen und deren Heilung. Graefes Arch. 10., 1, 156 (1864)Google Scholar
  14. van der Hoeve: Operationen an den Augenmuskeln. Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. III. Aufl., Operationslehre 1921 Google Scholar
  15. Laqtteur: Sur quelques formes irrégulières du strabisme. Lyon méd., Jan. 1870Google Scholar
  16. Mannhardt, J.: Über das Convergenzvermögen, dessen Leistungen, Bedingungen und Wirkungen. Klin. Mbl. Augenheilk. 9., 429 (1871)Google Scholar
  17. Maxwell, M. E.: A survey of cases of concomitant squint in the practice of the late Mr. P. W. Maxwell. Brit. J. Ophthalm. 1919., 340, 408Google Scholar
  18. Morax: Précis d’ophtalmologie. III. édit. 1921Google Scholar
  19. Ohm, J.: (a) Das Ohrlabyrinth als Erzeuger des Schielens. Z. Augenheilk. 36., 253 (1916); 39., 204 (1918)Google Scholar
  20. Ohm, J.: (b) Schrägschielen. Arch. Augenheilk. 99., 619 (1928)Google Scholar
  21. Roenne, H.: Ätiologie und Pathologie des sekundären Strabismus divergens. Graefes Arch. 78., 49 (1911)Google Scholar
  22. Smith, Priestley: On the treatment of strabismus in young children. Internat, ophthalm. Kongr. Utrecht 1899 Google Scholar
  23. Ulrich: Zur Schielfrage. Arch. Augenheilk. 61., 107 (1927)Google Scholar

Das Auswärtsschielen oder der Strabismus divergens

  1. Fick, A.: Über den Zusammenhang zwischen Myopie und Divergenzschielen. Breslau. ärztl. Z. 1. (1879)Google Scholar
  2. v. Graefe, A.: Über die Operation des dynamischen Auswärtsschielens, besonders in Rücksicht auf progressive Myopie. Klin. Mbl. Augenheilk. 7., 225 (1869)Google Scholar
  3. Landolt, H.: Behandlung der Divergenz durch überkorrigierende Konkavgläser. Klin. Mbl. Augenheilk. 511., 47 (1913)Google Scholar
  4. Lechner, C. S.: Abnorme willkürliche Augenbewegungen. Graefes Arch. 44., 596 (1897)Google Scholar

Das Höhenschielen

  1. Bielschowsky: Beitrag zur operativen Behandlung der Vertikalablenkungen der Augen. Graefes Arch. 105., 656 (1921)Google Scholar

Die dissoziierten Augenbewegungen

  1. Bielschowsky, A: (a) Über einseitige bzw. nichtassoziierte Innervationen der Augenmuskeln. Pflügers Arch. 136., 658 (1910)Google Scholar
  2. Bielschowsky, A: (b) Die Genese der dissoziierten Vertikalbewegungen der Augen. Verh. außerordentl. Tagg ophthalm. Ges. Wien 1921., 188 (1922)Google Scholar
  3. Bielschowsky u. Ludwig: Das Wesen und die Bedeutung latenter Gleichgewichtsstörungen der Augen, insbesondere der Vertikalabweichungen. Graefes Arch. 65., 400 (1906)Google Scholar
  4. Freund: Über eine mit dem Lichtreflex der Pupillen einhergehende Mitbewegung des Augapfels. Prag. med. Wschr. 190., 40Google Scholar
  5. Laqueur: Sur quelques forme sirrégulières du strabisme. Lyon méd. 1870, 92Google Scholar
  6. Levinsohn u. Arndt: Über einen Fall einer mit dem Pupillenreflex einhergehenden Mitbewegung des Auges. Z. Augenheilk. 7, 383 (1902)Google Scholar
  7. Lohmann: (a) Über ein beachtenswertes Bewegungsphänomen des Auges. Klin. Mbl. Augenheilk. 48, 556 (1910)Google Scholar
  8. Lohmann: (b) Über die mit der Verdunklung bzw. Belichtung des Auges (mit dem Pupillenreflex?) verknüpften abnormen Bewegungen des Augapfels. Arch. Augenheilk. 76, 15 (1914)Google Scholar
  9. Magendie, F.: Physiologie. Bd. 2. Tübingen 1826Google Scholar
  10. Ohm, J.: Das Verhältnis von Auge und Ohr zu den Augenbewegungen. Graefes Arch. 107., 298 (1922)Google Scholar
  11. Schweigger: Die Erfolge der Schieloperationen. Arch. Augenheilk. 29., 207 (1894)Google Scholar
  12. Stevens, G. P.: Du strabisme vertical alternant et des déviations symétriques verticales etc. Annales d’Ocul. 113., 225 (1895)Google Scholar

Die Lähmungen der äußeren Augenmuskeln

  1. Bielschowsky: (a) Die Motilitätsstörungen der Augen nach dem Stande der neuesten Forschungen. In Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Ophthalm. 1909—1910Google Scholar
  2. Bielschowsky: (b) Die Bedeutung der Bewegungsstörungen der Augen für die Lokalisation cerebraler Krankheitsherde. Erg. Chir. 9., 126 (1916)Google Scholar
  3. Cuignet: Du torticollis oculaire. Rec. d’Opht. 1873, 24Google Scholar
  4. v. Graefe, Albr.: (a) Beiträge zur Physiologie und Pathologie der schiefen Augenmuskeln. Graefes Arch. 1 (1), 1 (1854)Google Scholar
  5. v. Graefe, Albr.: (b) Symptomenlehre der Augenmuskellähmungen. Berlin 1867Google Scholar
  6. Graefe, Alfred: Die Motilitätsstörungen mit einleitender Darlegung der normalen Augenbewegungen. In Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. I. u. II. AuflGoogle Scholar
  7. Herzenstein: Beitrag zur Lehre der Augenmuskellähmungen. Berlin 1881Google Scholar
  8. Hofmann, F. B. u. A. Bielschowsky: Die Verwertung der Kopfneigung zur Diagnostik von Augenmuskellähmungen aus der Heber- und Senkergruppe. Graefes Arch. 51, 174 (1900)Google Scholar
  9. Landolt, E.: Torticollis oculaire. Bull. med. 189., 578Google Scholar
  10. Landolt, E. u. Magnus: Übersichtliche Zusammenstellung der Augenbewegungen im physiologischen und pathologischen Zustande. Breslau 1887Google Scholar
  11. Maddox: Tests and studies of the ocular muscles. London 1907Google Scholar
  12. Mulder, M. E.: Über parallele Rollbewegungen der Augen. Graefes Arch. 21. (1), 68 (1875)Google Scholar
  13. Nagel, A.: Über das Vorkommen von wahren Rollungen der Augen um die Gesichtslinie. Graefes Arch. 17. (1), 237 (1871)Google Scholar
  14. Nagel, W.: Über kompensatorische Raddrehungen der Augen. Z. Psychol. 13., 331 (1896)Google Scholar
  15. Strebel, J.: Zur Analyse der Doppelbilder. Korrespbl. Schweiz. Ärzte 191., Nr 38Google Scholar
  16. Woinow, M.: Über das Verhalten der Doppelbilder bei Augenmuskellähmungen, in Tafeln dargestellt. Wien 1870Google Scholar
  17. Zoth, Oskar: Die Wirkungen der Augenmuskeln und die Erscheinungen bei Lähmungen derselben. Bewegliches Schema. Leipzig und Wien 1897Google Scholar

Therapie der Augenmuskellähmungen

  1. Ascher: Sehhilfen bei Augenmuskellähmungen und Blicklähmungen. (Halbmattierte Gläser und Biprismalgläser.) Klin. Mbl. Augenheilk. 79., 209 (1927)Google Scholar
  2. Bielschowsky: Beitrag zur operativen Behandlung der Vertikalabweichungen der Augen. Graefes Arch. 105., 656 (1921)Google Scholar
  3. Graefe, A.: Die Indikationsstellung bei operativer Behandlung der paralytisch bedingten Deviationen eines Auges. Graefes Arch. 33., 3, 179 (1887)Google Scholar
  4. Hummelsheim: Über Sehnentransplantation am Auge. 34. Verslg ophthalm. Ges. Heidelberg 190., 248Google Scholar
  5. O’Connor: Transplantation of portions of vertical recti for abducens-paralysis with successful result. Amer. J. Ophthalm. 19., 197 (1919)Google Scholar
  6. Reitsch, W.: Teilmattierte Gläser bei binokularem Doppeltsehen infolge Augenmuskelparese. Z. Augenheilk. 69., 237 (1929)Google Scholar

Die Lähmung des Rectus lateralis

  1. Bielschowsky: In Axenfeld: Lehrbuch der Augenheilk. 190., S. 187Google Scholar
  2. Uhthoff: Ein Fall von extrem hochgradigem Einwärtsschielen beider Augen. Klin. Mbl. Augenheilk. 63., 1 (1919)Google Scholar

Die Lähmung des Musculus rectus superior

  1. Landolt, E.: De la ténotomie du muscle oblique inférieur. Arch. d’Ophtalm. 5., 402 (1885)Google Scholar
  2. Posey: Tenotomy of the inferior oblique muscle. Ophthalm. Rec. 190., 346Google Scholar

Die Lähmung des Musculus obliquus superior

  1. Bielschowsky: (a) Über angeborene und erworbene Blickfelderweiterungen. 37. Ber. ophthalm. Ges. Heidelberg 191., 192Google Scholar
  2. Bielschowsky: (b) Über doppelseitige Trochlearislähmung und ihre Behandlung. 41. Ber. ophthalm. Ges. Heidelberg 191., 256Google Scholar
  3. Foerster: Über das Näherstehen der tieferen Doppelbilder bei der Trochlearisparalyse. Verh. Breslau. med. Sektion 1859 Google Scholar
  4. Freytag, G. Th.: Über die doppelseitige Trochlearislähmung. Klin. Mbl. Augenheilk. 68., 452 (1922)Google Scholar
  5. Graefe, A.: (a) Die Förstersche Ansicht über das Näherstehen der tieferen Doppelbilder bei der Trochlearisparalyse betreffend. Graefes Arch. 7. (2), 109 (1861)Google Scholar
  6. Graefe, A.: (b) Die Indikationsstellung bei operativer Behandlung der paralytisch bedingten Deviationen eines Auges. Graefes Arch. 33. (3), 179 (1887)Google Scholar
  7. Kramer, R.: Über die operative Behandlung veralteter Trochlearisparesen. Klin. Mbl. Augenheilk. 69., 600 (1922)Google Scholar
  8. Sattler, C. H.: Über die durch Nebenhöhlenoperationen bedingten Schädigungen der äußeren Augenmuskeln. Z. Augenheilk. 52., 57 (1924)Google Scholar

Die Lähmung des Musculus obliquus inferior

  1. Fuchs, Ernst: Demonstration. Wien. klin. Wschr. 16., 184 (1893)Google Scholar
  2. Jaensch: Paresen des schrägen Heber. Graefes Arch. 121., 113 (1928)Google Scholar
  3. Marlow, S. B.: Isolated paralysis of the inferior oblique. Arch. of Ophthalm. 52., 12 (1923)Google Scholar
  4. Steindorff: Über einen Fall von isolierter Lähmung des Musculus obliquus inferior. Klin. Mbl. Augenheilk. 51., 567 (1913)Google Scholar

Kombinierte Lähmung

  1. Axenfeld u. Schuerenberg: Beiträge zur Kenntnis der angeborenen Beweglichkeitsdefekte der Augen. I. Angeborene cyclische Oculomotoriuslähmung. Klin. Mbl. Augenheilk. 49., 64 (1901)Google Scholar
  2. Bielschowsky: Über die Oculomotoriuslähmungen mit cyclischem Wechsel von Krampfund Erschlaffungszuständen am gelähmten Auge. Graefes Arch. 121., 659 (1929)Google Scholar
  3. Fuchs, E.: Assoziation von Lidbewegungen mit seitlichen Bewegungen der Augen. Beitr. Augenheilk. 11., 12 (1893)Google Scholar
  4. Hippel, E. v.: Über angeborene cyclische Oculomotoriuserkrankung mit einseitigem Akkommodationskrampf (Axenfeld und Schuerenberg). Klin. Mbl. Augenheilk. 52. (1), 99 (1914)Google Scholar
  5. Salus: Zur Frage der Mitbewegungen der Pupille. Klin. Mbl. Augenheilk. 71., 289 (1923)Google Scholar

Erkrankungen der Augenmuskeln

  1. Axenfeld: Zur Operation der Strangfixation bei kongenitalen Bewegungsdefekten. Klin. Mbl. Augenheilk. 67., 311 (1921)Google Scholar
  2. Bernheimer: Ätiologie und pathologische Anatomie der Augenmuskellähmungen. Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. II. Aufl. 39. Lief., S. 33. 1902Google Scholar
  3. Bietti: Metastatisches endotheliales Sarkom des Musculus rectus inferior. Klin. Mbl. Augenheilk. 54., 462 (1915)Google Scholar
  4. Brugger: Über Hyalin- und Amyloiddegeneratio nmit Verkalkung und Knochenbildung in einem Augenmuskel, entstanden nach Trauma. Arch. Augenheilk. 28., 282 (1894)Google Scholar
  5. Busse u. Hochheim: Über syphilitische Entzündung der äußeren Augenmuskeln und des Herzens. Graefes Arch. 55., 222 (1903)Google Scholar
  6. Cords, R.: (a) Angeborene Aplasie der äußeren Augenmuskeln. Dtsch. med. Wschr. 191., 1022Google Scholar
  7. Cords, R.: (b) Phlegmone der Augenmuskulatur. Klin. Mbl. Augenheilk. 80., 550 (1928)Google Scholar
  8. Dimmer: Zur Lehre von den traumatischen Augenmuskellähmungen aus orbitaler Ursache. Z. Augenheilk. 9., Erg.-H., 337 (1903)Google Scholar
  9. Elschnig: Augenmuskellähmungen durch Geschwulstmetastasen. Graefes Arch. 58., 452 (1898)Google Scholar
  10. Heuktel: Contribution à l’étude des muscles extrinsèques de l’oeil. Thèse de Paris 191.Google Scholar
  11. Kuhnt: Über die entzündlichen Erkrankungen der Stirnhöhlen und ihre Folgezustände. Wiesbaden 1895Google Scholar
  12. Kunn: Die angeborenen Beweglichkeitsdefekte der Augen. Beitr. Augenheilk. 189., H. 19Google Scholar
  13. Lodato: Fibro-mioma del’orbita. Arch. Ottalm. 4., 120 (1896)Google Scholar
  14. Mueller, A. Gotthelf, M.: Über traumatische Augenmuskellähmungen. Arch. Augenheilk. 69., 178; 70., 54 (1911)Google Scholar
  15. Nuel: Paralysie des muscles extriusèques de l’oeil due a leur dégéneréscense hyaline. Arch.d’Ophtalm. 13., 76 (1893)Google Scholar
  16. Panas: Paralysies oculaires motrices d’origine traumatique. Arch. d’Ophtalm. 1879, 625Google Scholar
  17. Rochon-Duvigneaud et Onfray: Double exophthalme chronique déterminée par une sclérose tuberculeuse des muscles intra-orbitaires. Arch. d’Ophtalm. 26, 124 (1906)Google Scholar
  18. Sapoundjeff: Des paralysies isolées traumatiques du muscle grand oblique d’origine orbitaire. Thèse de Toulouse 1906 Google Scholar
  19. Wagenmann: Die Verletzungen des Auges. Graefe-Saemischs Handb. d. gesamten Augenheilk. Bd. 9, 5, II. (1913); III. Aufl., Bd. 2 (1921)Google Scholar

Retraktionsbewegungen

  1. Axenfeld u. Schuerenberg: Beiträge zur Kenntnis der angeborenen Beweglichkeitsdefekte der Augen. Klin. Mbl. Augenheilk. 39., 64 (1901)Google Scholar
  2. Bahr: Vorstellung eines Falles von eigenartiger Muskelanomalie eines Auges. 25. Ber. ophthalm. Ges. Heidelberg 189., 334Google Scholar
  3. Birch-Hirschfeld: Die Krankheiten der Orbita. Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. 2. Aufl., II. Teil, Bd. 9, S. 219. 1913Google Scholar
  4. Foerster, H.: Über Enophthalmus beim Auseinanderziehen der Lider. Klin. Mbl. Augenheilk. 4, 49 (1902)Google Scholar
  5. Gallus: Sind die sog. „angeborenen“ Retraktionsbewegungen des Auges Folge einer Geburtsverletzung? Arch. Augenheilk. 87., 35 (1920)Google Scholar
  6. Heuck: Über Retraktionsbewegungen. Klin. Mbl. Augenheilk. 17., 253 (1879)Google Scholar
  7. Lauber: Demonstration. Klin. Mbl. Augenheilk. 53., 240 (1914)Google Scholar
  8. Rados: Über Retractio bulbi congenita. Berl. klin. Wschr. 55., 1096 (1918)Google Scholar
  9. Salus, R.: Über erworbene Retraktionsbewegungen des Auges. Arch. Augenheilk. 68., 61 (1911)Google Scholar
  10. Tuerk: Bemerkungen zu einem Falle von Retraktionsbewegungen des Auges. Zbl. prakt. Augenheilk. 189., 1Google Scholar
  11. Witmer, J.: Ein Fall von angeborener Retraktionsbewegung des Bulbus. Arch. Augenheilk. 81., 200 (1916)Google Scholar

Die supranucleären Störungen der Augenbewegungen

  1. Bielschowsky: (a) Das Krankheitsbild der assoziierten Blicklähmung und seine Bedeutung für die topische Diagnostik. Münch. med. Wschr. 190., 1666Google Scholar
  2. Bielschowsky: (b) Die Bedeutung der Bewegungsstörungen der Augen für die Lokalisierung cerebraler Krankheitsherde. Erg. Chir. (1916) Google Scholar
  3. Cords, R.: (a) Die myostatische Starre der Augenmuskeln. Klin. Mbl. Augenheilk. 6., 1(1921)Google Scholar
  4. Cords, R.: (b) Zur Pathologie der Führungsbewegungen. Graefes Arch. 123., 173 (1929)Google Scholar
  5. Holmes, G.: Palsies of the conjugate ocular movements. Brit. J. Ophthalm. 5., 241 (1921)Google Scholar
  6. Möbius: Über angeborene doppelseitige Abducens- und Facialislähmung. Münch. med. Wschr. 188., H. 6Google Scholar
  7. Oeckinghaus, W.: Seltene Augenmuskelstörung bei amyostatischem Symptomen- komplex. Med. Ver. Greifswald. 12. Mai 1922. Klin. Wschr. 1., 2116 (1923)Google Scholar
  8. Oppenheim: Kurze Mitteilung zur Symptomatologie der Pseudobulbärparalyse. Fortschr. d. Med. 1., 1(1895)Google Scholar
  9. Prévost: De la déviation conjuguée des yeux et de la rotation de la tête dans certains cas d’hémiplégie. Paris 1863 Google Scholar
  10. Roth: Demonstration in der Gesellschaft der Neuropathologen und Irrenärzte. Moskau 1901Google Scholar
  11. Roux u. Tschermak: In Nagels Handbuch der Physiologie. Bd. 4 (1). 1905Google Scholar
  12. Steinert u. Bielschowsky: Ein Beitrag zur Physiologie und Pathologie der vertikalen Blickbewegungen. Münch. med. Wschr. 190., 1613Google Scholar
  13. Stern, F.: Über psychische Zwangsvorgänge und ihre Entstehung bei encephalitischen Blickkrämpfen, mit Bemerkungen über die Genese der encephalitischen Blickkrämpfe. Arch. f. Psychiatr. 81., 522 (1927)Google Scholar
  14. Wilbrand u. Saenger: Die Neurologie des Auges. Bd. 8. 1921. Die corticalen und supranucleären Augenmuskellähmungen. S. 41—110Google Scholar

Störungen der Lidbewegungen

  1. Cooper, W.: On the protrusion of the eyes, in connexion with anaemia, palpitation and goitre. Lancet 184., 551Google Scholar
  2. Elschnig: Oberlidretraktion als Herdsymptom. Med. Klin. 192., 75Google Scholar
  3. Gifford: Über ein neues Augensymptom bei Morbus Basedowii. Klin. Mbl. Augenheilk. 44 II., 201 (1906)Google Scholar
  4. v. Graefe, A.: Vortrag über die Basedowsche Krankheit. Klin. Mbl. Augenheilk. 2., 183 (1864)Google Scholar
  5. Hasse: Krankheiten des Nervensystems. Virchows Handb. d. spez. Pathol. u. Therapie. Bd. 4. 1869Google Scholar
  6. Hofmann, F. B.: Einige Fragen der Augenmuskelinnervation. Erg. Physiol. 4., 599 (1906)Google Scholar
  7. Koester, G.: Ist das sog. Bellsche Phänomen ein für die Lähmung des Nervus facialis pathognomonisches Symptom? Münch. med. Wschr. 189., 1203Google Scholar
  8. Moebius: Über Morbus Basedowii. Dtsch. Z. Nervenheilk. 1., 400 (1891)Google Scholar
  9. Poos, Fr.: Über die Störungen der Lidschluß- und Öffnungsreaktion beim Basedow. Klin. Mbl. Augenheilk. 83., 242 (1929)Google Scholar
  10. Sattler, H.: Die Basedowsche Krankheit. Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. II. Aufl., Bd. (2) Google Scholar
  11. Sherrington: On reciprocal innervation. Proc. roy. Soc. 60., 414 (1897)Google Scholar
  12. Stellwag von Carion: Über gewisse Innervationsstörungen bei der Basedowschen Krankheit. Wien. med. Jb. 17., 25 (1869)Google Scholar
  13. Wilbrand u. Saenger: Die Neurologie des Auges. Bd. 1. 1899Google Scholar

Störungen in der Synergie von Lid- und Augapfelbewegungen

  1. Bernhardt: Über eine eigentümliche Art der Mitbewegung des paretischen oberen Lides bei einseitiger kongenitaler Ptosis. Zbl. Nervenheilk. 188., H. 15Google Scholar
  2. Bielschowsky: In Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. 2. Aufl. Lief. 192, S. 191. 1910Google Scholar
  3. Browning: Associated contraction of the levatores palpebrarum with the internal recti. Trans. ophthalm. Soc. 10., 187 (1890)Google Scholar
  4. Coppez: Le signe de Bell. Clin. ophtalm. 190., H. 14Google Scholar
  5. Cords: Ein seltener Fall von Mitbewegungen. Ber. 46. Verslg dtsch. ophthalm. Ges. 192., 462Google Scholar
  6. Fraenkel: Einseitige und willkürliche Lidheberwirkung beim Kauen. Klin. Mbl. Augenheilk. 26., 435 (1888)Google Scholar
  7. Freytag: Zur Kenntnis der paradoxen Lidbewegungen. Beitr. Augenheilk. 65., 1 (1906)Google Scholar
  8. Friedenwald: Movements of the upper eye-lid associated with lateral movements of the eyeball. Arch. of Ophthalm. 2., H. 4 (1893)Google Scholar
  9. Fuchs, E.: Assoziationen von Lidbewegungen mit seitlichen Bewegungen des Auges. Beitr. Augenheilk. 189., H. 11Google Scholar
  10. v. Graefe, A.: Über die Bewegungen des Auges bei Lidschluß. Graefes Arch. 1., 2, 389 (1855)Google Scholar
  11. Gunn: Congenital ptosis. Lancet 1883. II., H. 3 und Trans, ophthalm. Soc. U. Kingd. 3., 283 (1893)Google Scholar
  12. Hinkel: Das Pseudo-Graefesche Symptom im Anschluß an Augenmuskellähmungen. Inaug.-Diss. Rostock 1912Google Scholar
  13. Kestenbaum: Zum Bellschen Phänomen. Ber. 45. Verslg dtsch. ophthalm. Ges. 192., 198Google Scholar
  14. Koeppen: Beiträge zur pathologischen Anatomie und zu den klinischen Symptomen- komplexen multipler Gehirnerkrankungen. Arch. f. Psychiatr. 26., 99 (1894)Google Scholar
  15. Kraupa, E.: Zur Kenntnis der Pathologie des BELLschen Phänomens. Arch. Augenheilk. 75., 361 (1913)Google Scholar
  16. Lauber: Untersuchungen über das sog. Bellsche Phänomen. Wien. klin. Rdsch. 191., H. 88Google Scholar
  17. Lindenmeyer: Über paradoxe Lidbewegungen. Slg Abh. Augenheilk. 5., H. 6 (1904)Google Scholar
  18. Marguliés: Über das sog. Bellsche Phänomen bei zentraler Facialislähmung. Wien. med. Wschr. 190., H. 5/6Google Scholar
  19. Michel: Die Krankheiten der Augenlider. Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. Bd. 5 (2), S. 439. 1908Google Scholar
  20. Pflüger: Lidphänomen bei Seitenwendung der Augen. 22. Verslg ophthalm. Ges. Heidelberg 189., 202Google Scholar
  21. Reitsch, W.: Das Bellsche.Phänomen und seine Bedeutung für den Lidapparat. Klin. Mbl. Augenheilk. 67., 53 (1921)Google Scholar
  22. Sattler, H.: (a) Über das sog. Pseudo-Graefesche Symptom. Festschr. für J. Rosenthal S. 220. Leipzig 1906Google Scholar
  23. Sattler, H.: (b) Die Basedowsche Krankheit. In Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. 2. Aufl. Bd. 9, Kap. XII, S. 78. 1909Google Scholar
  24. Wilbrand u. Saenger: Die Neurologie des Auges. Bd. 1., S. 56. 1900Google Scholar

Der Nystagmus: 1. Allgemeines

  1. Argañaraz: Augennystagmus. Buenos Aires 1924. 306 S. (spanisch). Ref. Zbl. Ophthalm. 1., 403Google Scholar
  2. Bartels: Ophthalmostatik und Ophthalmokinetik. Graefes Arch. 118., 270 (1927)Google Scholar
  3. Bielschowsky: Die Bedeutung der Bewegungsstörungen der Augen für die Lokalisation cerebraler Krankheitsherde. Erg. Chir. (1916) Google Scholar
  4. Boehm: Der Nystagmus und dessen Heilung. Berlin 1887Google Scholar
  5. Borries: Fixation und Nystagmus. Kopenhagen 1926Google Scholar
  6. Coppez: Le nystagmus (tremblement oculaire). Paris 1913Google Scholar
  7. Cords: Die Ergebnisse der neueren Nystagmusforschung. Zbl. Ophthalm. 9., 369 (1923). Discussion on nystagmus Trans. Ophthalm. Soc. U. Kingd. 4. (1927)Google Scholar
  8. Graefe, Alfr.: Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. II. Aufl., Bd. 6. 1880Google Scholar
  9. Kestenbaum: (a) Der Mechanismus des Nystagmus. Graefes Arch. 105., 799 (1921)Google Scholar
  10. Kestenbaum: (b) Frequenz und Amplitude des Nystagmus. Graefes Arch. 114., 550 (1924)Google Scholar
  11. Köllner: Scheinbewegungen bei Nystagmus und ihr diagnostischer Wert. Arch. Augenheilk. 93., 130 (1923)Google Scholar
  12. Lafon: (a) La vision des nystagmiques. Annales d’Ocul. 151., 1 (1914)Google Scholar
  13. Lafon: (b) Etudes sur le nystagmus. Annales d’Ocul. 157., 209 u. 529 (1920)Google Scholar
  14. Ohm: (a) Das Augenzittern als Gehirnstrahlung. Ein Atlas der Augenzitterkurven. Berlin und Wien 1925. 326 SGoogle Scholar
  15. Ohm: (b) Zur Tätigkeit des Augenmuskelsenders. Bottrop 1928 u. 1929Google Scholar
  16. Raehlmank: Über Nystagmus und seine Ätiologie. Graefes Arch. 24., 287 (1878)Google Scholar
  17. Sauvineau: Le Nystagmus. In Encyclopédie franç. d’ophtalm. Tom. 8, p. 253Google Scholar
  18. Wilbrand u. Saenger: Die Neurologie des Auges. Bd. 8. Die Bewegungsstörungen der Augenmuskeln. 1921. S. 10 u. S. 300Google Scholar

2. Physiologischer Endstellungsnystagmus

  1. Nylén: A nystagmus phaenomenon. Acta oto-laryng. (Stockh.) 3., 502 (1922)Google Scholar
  2. Offergeld: Über nystagmusartige Zuckungen bei Gesunden. Inaug.-Diss. Bonn 1893Google Scholar

3. Optokinetischer Nystagmus

  1. Bárány: (a) Die Untersuchung der reflektorischen, vestibulären und optischen Augenbewegungen und ihre Bedeutung für die topische Diagnostik der Augenmuskellähmungen. Münch. med. Wschr. 190., S. 1072 u. 1132Google Scholar
  2. Bárány: (b) Zur Klinik und Theorie des Eisenbahnnystagmus. Verslg dtsch. Naturforsch., ophthalm. Sekt. 1920 u. Acta oto-laryng. (Stockh.) 3, 260 (1920)Google Scholar
  3. Brunner: Zur klinischen Bedeutung des optischen Drehnystagmus. Klin. Mbl. Augenheilk. 68., 783 (1922)Google Scholar
  4. Cords: (a) Zur Theorie des optokinetischen Nystagmus. Eine Widerlegung Ohms. Klin. Mbl. Augenheilk. 77., 781 (1926)Google Scholar
  5. Cords: (b) Optisch-motorisches Feld und optisch-motorische Bahn. Graefes Arch. 117., 58 (1926)Google Scholar
  6. Cords u. Nolzen: Weitere Untersuchungen über optokinetischen (optomotorischen) Nystagmus. Graefes Arch. 120., 506 (1928)Google Scholar
  7. Ehlers, H.: On optically elicited nystagmus. Acta ophthalm. (Københ.) 3., 254 (1926)Google Scholar
  8. Fox, J. C. u. Gordon Holmes: Optic nystagmus and its value in the localization of cerebral lesions. Brain 49., 333 (1926)Google Scholar
  9. Köllner, H.: Über die Bedeutung des vestibulären und des optischen (Eisenbahn-) Nystagmus für die Diagnose des Spontannystagmus. Arch. Augenheilk. 92., 219 (1923)Google Scholar
  10. Ohm: (a) Die klinische Bedeutung des optischen Drehnystagmus. Klin. Mbl. Augenheilk. 68., 323 (1922)Google Scholar
  11. Ohm: (b) Der optische Drehnystagmus bei Augen- und Allgemeinleiden. Graefes Arch. 114., 169 (1924)Google Scholar
  12. Ohm: (c) Zur Theorie des optischen Drehnystagmus. Eine Antwort an Cords. Klin. Mbl. Augenheilk. 78., 218 (1927)Google Scholar
  13. Purkinje: Beobachtungen und Versuche zur Physiologie der Sinne. Bd. 2., S. 53. Berlin 1825Google Scholar
  14. Stenvers: Über die klinische Bedeutung des optischen Nystagmus für die cerebrale Diagnostik. Schweiz. Arch. Neur. 14., 279 (1924)Google Scholar
  15. Wernoe, Th. B.: Eisenbahnnystagmus. Bibl. Laeg. (dän.) 11. (1922)Google Scholar

4. Blinden-, okularer und einseitiger Nystagmus

  1. Bartels: (a) Über Anomalien der Augenbewegung und Augenstellung. 37. Verslg ophthalm. Ges. Heidelberg 1911., 188Google Scholar
  2. Bartels: (b) Beobachtungen an Wirbeltieren und Menschen über willkürliche Augenbewegungen bei Störungen des Sehens. Klin. Mbl. Augenheilk. 78., 478 (1927) u. Klin. Mbl. Augenheilk. 80., 145 (1928)Google Scholar
  3. Dimmer: Lesen bei vertikaler Stellung der Zeilen. Graefes Arch. 66., 189 (1907)Google Scholar
  4. Engelking: Über die Bedeutung corticaler Erregungen für die Form und das Auftreten des einseitigen vertikalen und des latenten Nystagmus. Klin. Mbl. Augenheilk. 68., 50 (1922)Google Scholar
  5. Igersheimer: Über Nystagmus. Klin. Mbl. Augenheilk. 52., 337 u. 668 (1914)Google Scholar
  6. Knoller: Zur Spasmus nutans- und Nystagmusforschung. Versuch einer aktiven Therapie. Mschr. Kinderheilk. 37., 21 (1927)Google Scholar
  7. Redslob: Le nystagmus des aveugles. Rev. d’Oto-Neuro-Ocul. 5., 490 (1927)Google Scholar

5. Latenter Nystagmus

  1. Dorff: Über den latenten Nystagmus. Klin. Mbl. Augenheilk. 53., 503 (1914)Google Scholar
  2. Esters: Über den Nystagmus latens. Arch. Augenheilk. 102. (1930)Google Scholar
  3. Faucon: Nystagmus par insuffisance des droits externes. J. d’Ophtalm. 1., 223 (1872)Google Scholar
  4. Eromaget, C. et H.: Nystagmus latens. Annales d’Ocul. 147., 344 (1912); 149., 241 (1913); 153., 455 (1916)Google Scholar
  5. Graefe: Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. I. Aufl., 1878. S. 222Google Scholar
  6. van der Hoeve: Nystagmus latens. Annales d’Ocul. 154., 738 (1917)Google Scholar
  7. Kestenbaum: Über latenten Nystagmus und seine Beziehungen zur Fixation. Klin. Mbl. Augenheilk. 65., 426 (1920)Google Scholar
  8. Ohm: Der latente Nystagmus im Stockdunklen. Arch. Augenheilk. 99., 417 (1928)Google Scholar
  9. Roelofs: Über Nystagmus latens. Arch. Augenheilk. 98., 401 (1928)Google Scholar

6. Dunkelnystagmus

  1. Bartels: Über willkürliche und unwillkürliche Augenbewegungen. Klin. Mbl. Augenheilk. 53., 361 (1914)Google Scholar
  2. Blohmke: Über das Verhalten des Dunkelnystagmus beim Hunde nach zentraler Vestibularis-Ausschaltung. 46. Verslg dtsch. ophthalm. Ges. 192., 444Google Scholar
  3. de Kleijn u. Versteegh: Über die Unabhängigkeit des Dunkelnystagmus der Hunde vom Labyrinth. Graefes Arch. 101., 228 (1920)Google Scholar
  4. Ohm: Zur Lehre vom Augenzittern. Jb. Kinderheilk. 8. (1918)Google Scholar
  5. Raudnitz, R. W.: (a) Zur Lehre von Spasmus nutans. Jb. Kinderheilk. 45., 145 u. 416 (1897)Google Scholar
  6. Raudnitz, R. W.: (b) Demonstration von experimentellem Nystagmus. Klin. Mbl. Augenheilk. 190. II, 271Google Scholar

7. Bergarbeiter-Nystagmus

  1. Décondé: Note sur le nystagmus. Annales d’Ocul. 45., 88 (1861)Google Scholar
  2. Dransart: Du nystagmus chez les mineurs. Annales d’Ocul. 78., 109 (1877)Google Scholar
  3. Llewellyn: Miners nystagmus, its causes and prevention. 1912Google Scholar
  4. Nieden: Der Nystagmus der Bergleute. 1894Google Scholar
  5. Ohm, J.: Das Augenzittern der Bergleute. 1916Google Scholar
  6. Romiée: Etude sur le nystagmus des houilleurs. Annales d’Ocul. 108., 21, 109, 196, 265 (1892)Google Scholar
  7. Snell: Miners nystagmus. 1892Google Scholar

8. Hereditärer Nystagmus

  1. Clarke: Hereditary nystagmus. Ophthalmoscope 190., 86Google Scholar
  2. Hemmes: Über hereditären Nystagmus. Wageningen 1924 (holländisch) u. Z. f. Augenheilk. 58., 413 (1926)Google Scholar
  3. von Kibort: Beitrag zur Lehre vom hereditären Nystagmus. Inaug.-Diss. Zürich 1910Google Scholar
  4. Lenoble et Aubineau: Tremblements infantiles et nystagmus congénitaux. Arch. de Neur. 1902Google Scholar
  5. Müller, E.: Über hereditären Nystagmus. Dtsch. Z. Nervenheilk. 190., 467Google Scholar
  6. Nettleship: (a) On some hereditary diseases of the eye. Trans. ophthalm. Soc. 29., 57 (1909)Google Scholar
  7. Nettleship: (b) On some cases of hereditary nystagmus. Trans. ophthalm. Soc. 31., 159 (1911)Google Scholar

9. Pathologischer Endstellungsnystagmus

  1. Bauer u. Leidler: Über den Einfluß der Ausschaltung verschiedener Hirnabschnitte auf die vestibulären Augenreflexe. Arb. neur. Inst. Wien 19., 155 (1920)Google Scholar
  2. Scharnke: Über die Bedeutung des Nystagmus für die Neurologie. Arch. f. Psychiatr. 65., 249 (1922)Google Scholar
  3. Uhthoff: In Graefe-Saemischs Handb. der gesamten Augenheilk. II. AuflageGoogle Scholar

10. Konvergenzzittern, hysterischer und willkürlicher Nystagmus

  1. Bárány: Willkürlicher Nystagmus. Mschr. Ohrenheilk. 40., 198 (1906)Google Scholar
  2. Brueckner, A.: Zur Kenntnis des sog. willkürlichen Nystagmus. Z. Augenheilk. 37., 184 (1917)Google Scholar
  3. Vujic: Zur Kenntnis des Konvergenzzitterns. Jb. Psychiatr. 44., 163 (1925)Google Scholar
  4. Weekers: Le nystagmus volontaire. Arch. d’Ophtalm. 191., 86Google Scholar
  5. Witmer: Über Schüttelnystagmus. Klin. Mbl. Augenheilk. 57., 361 (1916)Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • Richard Cords
    • 1
  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations