Die gewerblichen Erkrankungen der Muskeln, Sehnen, Knochen und Gelenke

  • Georg Hohmann

Zusammenfassung

Es liegt in der Natur der Sache, daß die Berufserkrankungen, welche den Bewegungsapparat betreffen, sich vornehmlich bei den körperlich Arbeitenden zeigen. von ihnen wußten schon die Alten und auch der Volksmund immer zu reden: von den buckligen Schustern, den hinkenden Schneidern und den krummbeinigen Bäckern. Auch war den Alten schon der „Varicosus haruspex“ bekannt, der mit Krampfadern behaftete Vogelschauer, der sein Gewerbe im Stehen ausführt. Das war so in der alten handwerklichen Zeit und auch in der Zeit primitiver industrieller Arbeit, wie sie im Bergbau und sonst betrieben wurde. Die Zahl der gewerblichen Berufe wuchs in der Renaissance durch neue Erfindungen und eine Verfeinerung der Arbeit, vor allem der kunsthandwerklichen Betriebe. Aber erst die moderne industrielle Entwicklung des 19. Jahrhunderts fügte dem Bilde gewerblicher Erkrankungen eine große Zahl neuer, bis dahin unbekannter Züge hinzu, die mit der Ausbildung der chemisch-industriellen Technik und anderen neuen Arbeitsverfahren hervortraten. Dazu kam an die Stelle der Einzelerkrankung die Massenhaftigkeit der Erscheinungen, ebenfalls ein Zeichen der geänderten Arbeitsverhältnisse, der Vertretung der Werkstatt durch den Fabrikraum. Und wie wir heute beide Betriebsweisen nebeneinander bestehen sehen, so können wir auch Nebenwirkungen beider auf die Gesundheit beobachten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bibergeil: Berufs-und Unfallkrankheiten der Bewegungsorgane. Stuttgart: Enke 1913.Google Scholar
  2. Elsner: Über Lehrlingskoliose. Zeitschr. f. orthop. Chir. Bd. 32.Google Scholar
  3. Flesch: Berufskrankheiten des Musikers. Niels Kampmann Verlag 1925.Google Scholar
  4. Golebiewski: Skoliose der Steinträger. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. u. öffentl. Sanitätswesen. Berlin: August Hirschwald 1894.Google Scholar
  5. Hohmann: Die körperliche Erziehung des wachsenden Menschen. Leipzig: Quelle & Meyer 1921.Google Scholar
  6. Kaup:, Epstein, Alexander: Konstitution und Umwelt im Lehrlingsalter. H. 1 u. 2. München: Lehmann 1922.Google Scholar
  7. Kölsch: Allgemeine Gewerbepathologie und Gewerbehygiene, in Weyls Handb. d. Hyg. Leipzig: A. J. Barth 1914.Google Scholar
  8. Lange: Lehrbuch der Orthopädie. 2. Aufl. Jena: Fischer 1922.Google Scholar
  9. Peltesohn: Über Berufsdeformitäten. Med. Klinik 1911, Nr. 46.Google Scholar
  10. Scheuermann: Kyphosis dorsalis juvenilis. Zeitschr. f. orthop. Chir. Bd. 41.Google Scholar
  11. Schulthess: Skoliose. Handb. d. orthop. Chir. Bd. 1. Jena: (Joachimstal). Fischer 1905–1907.Google Scholar
  12. Silfverskiöld: Traumatische Skoliosen. Archiv f. Orthop. Bd. 17. H. 4.Google Scholar
  13. Sommerfeld: Handbuch der Gewerbekrankheiten. Oscar Coblentz. Berlin 1898.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1926

Authors and Affiliations

  • Georg Hohmann
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations