Definition des Begriffes: Innere Sekretion

  • Hermann Zondek

Zusammenfassung

Unter einem „inneren Sekret“ verstehen wir einen Stoff, der als ein spezifisches Produkt bestimmter Drüsen nicht vermittels eines Ausführungsganges nach außen, sondern direkt an die Blut- oder Lymphbahn, d. h. nach innen abgesondert wird. Seine Aufgabe ist, auf chemischem Wege Beziehungen zu entfernt liegenden Organen herzustellen und in diesen einen bestimmten Funktionsgrad zu unterhalten. So übt das von der Keimdrüse nach innen abgesonderte Sekret an der Sexualsphäre des Zentralnervensystems dauernd Reizwirkungen aus, die für das Zustandekommen von Geschlechtstrieb und Zeugungsfähigkeit notwendig sind. Da auch die innersekretorischen Produkte anderer Drüsen ebenso wie die der Keimdrüse Reizeffekte auslösen, hat man auf den Vorschlag von Starling diese endokrinen Substanzen generell als Hormone bezeichnet (ὁϱμάω = ich treibe an).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1923

Authors and Affiliations

  • Hermann Zondek
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität BerlinDeutschland
  2. 2.Inneren Abteilung des Krankenhauses am UrbanDeutschland

Personalised recommendations