Advertisement

Ein neuer Weg zur Erforschung des weiblichen Sexualhormons

  • Bernhard Zondek

Zusammenfassung

Hatten die Transplantationsversuche gezeigt, daß man durch Zuführung spezifischer Ovarialsekrete spezifische Hormontherapie in der Gynäkologie treiben kann, so waren die Ergebnisse doch recht unbefriedigend. Trotz Konservierung von Ovarialgewebe konnte man diese Therapie immer nur bei einer kleinen Zahl von Frauen anwenden, denn es war unmöglich, Transplantationsmaterial in genügender Menge für die vielen Fälle ovarieller Funktionsstörungen zu erhalten. Die Tatsache, daß die Transplantation mit einem, wenn auch kleinen operativen Eingriff verbunden ist, konnte diese Methode niemals zu einer Allgemeinmethode werden lassen.

References

  1. 1.
    Stockard u. Papanicolaou: Amer. J. Anat. 22, 225 (1917).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Vienna 1935

Authors and Affiliations

  • Bernhard Zondek
    • 1
  1. 1.Des Rothschild-Hadassah-Hospitals JerusalemIsrael

Personalised recommendations