Ausführungen der Reglungen

  • C. Zietemann

Zusammenfassung

Die Drosselreglung der Waggon- u. Maschinenbau A.-G. Görlitz (WUMAG) (Abb. 289) wirktnach demin Abb. 285 schematisch dargestellten und dort erläuterten Prinzip durch Verstellung des Hilfsschiebers S1 durch den Regler R mittels Hebels H und Rückführung durch das Regelventil V. Die Drehzahlverstellung erfolgt durch Verschieben der Büchse B des Steuerschiebers S1 (s. 2., S. 295, Abb. 287 und 290) mittels des Gewindes an der Büchse und der als Schneckenrad ausgebildeten Mutter M, die durch die Schnecke D (Abb.290) von Hand oder durch einen vorgeschalteten weiteren Schneckentrieb unter Zwischenschaltung einer Rutschkupplung durch Elektromotor betatigt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • C. Zietemann
    • 1
  1. 1.Staatlichen Akademie für Technik in ChemnitzGermany

Personalised recommendations