Ökologie

  • Th. Schmucker

Zusammenfassung

Steht auch die Blütenbiologie zur Zeit nicht im Vordergrund des Interesses, so wird doch weiter geforscht, teils mit neuen Fragestellungen, teils durch Nachprüfung älterer, experimentell nicht gesicherter Angaben. In letzterer Beziehung hat Arndt die Bedeutsamkeit der bekannten Klebringe bei Viscaria untersucht. Er konnte zeigen, daß sie tatsächlich ziemlich gut wirken, allerdings hauptsächlich recht kleine, meist geflügelte Insekten festhalten, während sie z. B. Ameisen das Überschreiten nicht unmöglich machen. Unter den festgehaltenen Tieren fanden sich nur wenige, die als Honigräuber in Blüten größere Bedeutung haben können, sodaß die Kleberinge als Blütenschutz nur geringen Wert besitzen dürften. Doch steht noch nicht fest, ob nicht dieser Wert unter anderen Verhältnissen höher zu bemessen ist. Denn die Bedeutung einer bestimmten Einrichtung an irgendeiner Pflanze wird sich mit der Eigenart der Insektenfauna an einem Standort ändern. So konnte Kugler zeigen, daß Circaea lutetiana zwar an ihren gewöhnlichen Standorten ganz überwiegend von Dipteren (bes. Syrphiden) besucht wird, aber trotzdem in ihrem Blütenbau nicht eng an diese angepaßt ist. An offenen Standorten wird die Circaea ebensogut durch Wildbienen bestäubt. Aber diese fehlen eben am normalen Standort weitgehend.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Acatay Abdulgafur: Tharandter forstl. Jb. 89, 266–364.Google Scholar
  2. Arndt, W.: Sitzgsber. Ges. naturforsch. Freunde Berl. 1937, Nr. 4/7, 138–161.Google Scholar
  3. Aubré ville, A.: Scientia (Milano) 63, 157–164 (1938).Google Scholar
  4. Bain, H. F.: J. agricult. Res. 55, 811–835 (1938).Google Scholar
  5. Bavendamm, W., u. H. Reichelt: Arch. f. Mikrobiol. 9, 486–544 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  6. Beninde: Z. Forst- u. Jagdwesen 70, 162–170 (1938).Google Scholar
  7. Dengler, A., u. K. Scamoni: Z. Forst- u. Jagdwesen 71, 1–45 (1939).Google Scholar
  8. Endrigkeit, A.: Bot. Archiv 39, 1–87 (1937).Google Scholar
  9. Fagerlund, F.: Acta Horti Berg. (Uppsala) 11, 195–470 (1937).Google Scholar
  10. Formosow, A., nach Ref. E. Buchholz: Naturwiss. 26, 663–664 (1938).Google Scholar
  11. Geitler, L.: Arch. Protistenkde 90, 489–501 (1938).Google Scholar
  12. Gordon, H. D.: Ann. of Bot., N. S. 1, 593–613 (1937).Google Scholar
  13. Griggs, R. F.: Ecology 19, 548–564 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  14. Henckel, P. A.: Bjul. moskov. Obšč. Ispyt. Prir., N. s. 47, 13–18.Google Scholar
  15. Jonesco, St.: C. r. Acad. Sci. Roum. 2, 155–159 (1938).Google Scholar
  16. Kalmus, H.: Z. vergl. Physiol. 26, 79–84 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  17. Koch, A.: Z. Morph. u. Ökol. Tiere 34, 584–609 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  18. Kostuchenko, I., u. T. Sarubaylo: Z. Inst. bot. Akad. Nauk URSR. 1938 Nr. 18/19, 81–96.Google Scholar
  19. Kugler, G.: Bot. Archiv 39, 147–165 (1938).Google Scholar
  20. Mansour, K.: Verh. 12. internat. Kongreß, Zool. 1, 233–241 (1936).Google Scholar
  21. Molinier, R., u. P. Muller: Rev. gén. Bot. 50, 53–670 (1938).Google Scholar
  22. Montemartini, L.: Boll. Ist. sieroter. milan. 18, 551–588 (1938).Google Scholar
  23. Palmgren, P.: Naturwiss. 26, 665–672 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  24. Peyronel, B.: Nuovo Giorn. bot. Ital., N. S. 44, 584–586 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  25. Porsch, O.: “Cactaceae”, Jb. d. dtsch. Kakteenges. 1938, 1–80.Google Scholar
  26. Renner, O.: Flora (Jena), N. F. 32, 225–233 (1938).Google Scholar
  27. Rennerfelt, E.: Sv. bot. Tidskr. 32, 332–345 (1938).Google Scholar
  28. Resühr, B.: Arch. f. Mikrobiol. 9, 31–79 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  29. Romell, L. G.: Sv. bot. Tidskr. 32, 89–99 (1938).Google Scholar
  30. Scamoni, A: Z. Forst- u. Jagdwesen 70, 289–315 (1938).Google Scholar
  31. Schaffner, J.H.: J. Hered. 28, 426–427 (1937).Google Scholar
  32. Schaffstein, G.: Jb. wiss. Bot. 86, 720–752 (1938).Google Scholar
  33. Thomson, I. R.: Ann. appl. Biol. 25, 695f. (1938).CrossRefGoogle Scholar
  34. Tutin, T. G.: New Phytologist 37, 50–71 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  35. Wagenknecht, E.: Z. Forst- u. Jagdwesen 71, 59–78 (1939).Google Scholar
  36. Walas, I.: Bull. internat. Acad. polon. Sci. Cl. Sci., math. et nat., S. B 1, 1/6, 59–80.Google Scholar
  37. Weindling, R.: Bot. Rev. 4, 475–496 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  38. Wittich, W.: Z. Forst- u Jagdwesen 70, 337–389 (1938).Google Scholar
  39. Zycha, H.: Zbl. Bakter. II 97, 222–244 (1937).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1939

Authors and Affiliations

  • Th. Schmucker
    • 1
  1. 1.Hann. MündenDeutschland

Personalised recommendations