Advertisement

Untersuchung der männlichen Geschlechtsorgane

  • Felix Wesener

Zusammenfassung

Derselbe ist der unmittelbaren Inspection und Palpation zugänglich. Pathologische Vorkommnisse sind
  1. 1.

    Bildungsfehler: Hypospadie und Epispadie (Ausmunden der Harnröhrc an der untern oder obern Fläche; dabei ist oft die Glans und das Präputium gespalten oder sonst verändert). Ferner ist u. a. hierher zu rechnen die angeborene Phimose, mit oder ohne Verwachsung des innern Präputialblattes mit der Glans, da sie Gelegenheit zu chronischer Harnverhaltung und ihren Folgen (Dilatation der Harnblase und Nierenbecken mit Hydronephrose) geben kann.

     
  2. 2.

    Entzündung kann local oder mehr allgemein sein. Eine Entzündung des Präputiums und der Glans wird als Balanitis, Balanoposthitis bezeichnet; sie kommt oft bei andern Krankheiten der Harnorgane vor und ist meist durch zersetztes Secret der Vorhaut verursacht. Sie findet sich besonders bei verschiedenen erschöpfenden Krankheiten und bei Diabetus mellitus und kann zu Geschwürsbildung führen. Nicht mit ihr und mit venerischen Erkrankungen zu verwechseln ist eine Herpeseruption an Vorhaut und Eichel (H. praeputialis). Allgemeines Oedem des Gliedes wird bei anderweitigem Hautödem, ferner aber auch bei andern Krankheiten der Harnorgane, sowie idiopathisch beobachtet.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1892

Authors and Affiliations

  • Felix Wesener

There are no affiliations available

Personalised recommendations