Advertisement

Einführung in die Rassehygiene

Ein Beitrag zur Therapie der nationalbiologischen Kriegsschäden
  • W. Schallmayer

Zusammenfassung

Durch Aufnahme der Rassehygiene erfährt die Hygiene eine theoretisch und praktisch notwendige Ergänzung. Wir haben den Gesundheitszustand als das Ergebnis des Zusammenwirkens einer inneren und einer äußeren Faktorengruppe zu betrachten, nämlich der ererbten Anlagen und der Umwelteinflüsse. Obschon es längst bekannt ist, daß die von Natur aus, d. h. auf Grund der individuellen Erbanlagen, gegebenen Konstitutionen verschieden widerstandsfähig gegen äußere Krankheitsursachen sind, hatte sich die Hygiene dennoch bisher nur mit den äußeren Gesundheits- und Krankheitsfaktoren befaßt. Die Möglichkeit, letztere zu beeinflussen, war ja viel leichter zu erkennen. Die Erbanlagen hingegen pflegte man als etwas unabänderlich Gegebenes zu betrachten. Demgemäß war eine Zeit lang, besonders in der ersten Blütezeit der Bakteriologie, die Neigung stark vorherrschend, die Konstitutionsunterschiede keiner Beachtung für wert zu halten. Und doch reagieren die Individuen auf jede Art von Einwirkungen, mit Ausnahme der schlechthin tödlichen, von einander abweichend, und diese Verschiedenheit der Reaktion ist großenteils durch individuelle Verschiedenheiten der Erbanlagen bedingt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur der Rassehygiene

  1. 1.
    Abderhalden, E., Der Bund zur Erhaltung und Mehrung der deutschen Volkskraft. Halle a. S. 1916.Google Scholar
  2. 1a.
    Ambros, R., Sammelreferat über die Vererbung psychischer Eigenschaften, Arch. f. d. ges. Psychol. 28, Heft 3 u. 4, 1913.Google Scholar
  3. 2.
    Ammon, O., Die natürliche Auslese beim Menschen, Jena 1893.Google Scholar
  4. 3.
    ____ Die Gesellschaftsordnung und ihre natürlichen Grundlagen, Jena 1895, 3. Aufl. 1910.Google Scholar
  5. 4.
    Ascher, Planmäßige Gesundheitsfürsorge für die Jugend bis zur Militärzeit, Berlin 1913.Google Scholar
  6. 5.
    Auslanddeutscher (anonym), Die deutsche Finanzreform der Zukunft, Zürich 1907.Google Scholar
  7. 6.
    Bagehot, W., Der Ursprung der Nationen, Leipzig 1874.Google Scholar
  8. 7.
    Bateson, W., Mendels Vererbungstheorien, Leipzig 1914.Google Scholar
  9. 8.
    Baur, E., Einführung in die experimentelle Vererbungslehre, Berlin 1911.Google Scholar
  10. 9.
    ____ Einführung in die experimentelle Vererbungslehre, 2. Aufl. 1914.Google Scholar
  11. 10.
    Bayer, H., Über Vererbung und Rassenhygiene, Jena 1912.Google Scholar
  12. 11.
    Becher, E., Der Darwinismus und die soziale Ethik, Leipzig 1909.Google Scholar
  13. 12.
    Behr-Pinnow, v., Geburtenrückgang und Bekämpfung der Säuglingssterblichkeit, Berlin 1913.Google Scholar
  14. 12a.
    Berlepsch,-Valendàs, Die Gartenstadtbewegung in England, München u. Berlin 1911.Google Scholar
  15. 13.
    Bertillon, J., La dépopulation de la France, Paris 1911.Google Scholar
  16. 14.
    Blaschko, A., Artikel „Geschlechtskrankheiten“ im Grotjahn-Kaupschen Handwörterbuch der soz. Hyg., Leipzig 1912.Google Scholar
  17. 15.
    ____ Geburtenrückgang und Geschlechtskrankheiten, Leipzig 1914.Google Scholar
  18. 16.
    ____ Welche Aufgaben erwachsen dem Kampf gegen die Geschlechtskrankheiten aus dem Krieg? Leipzig 1915.Google Scholar
  19. 16a.
    Bleicher, H., Bevölkerungsstatistik. Sammig. Göschen, Leipzig 1915.Google Scholar
  20. 16b.
    Bloch, Iw., Das Sexualleben unserer Zeit, Berlin 1909.Google Scholar
  21. 17.
    Bluhm, Agnes, Die Stillungsnot, Leipzig 1909.Google Scholar
  22. 17a.
    ____ „Mutterschaftsfürsorge“ im Grotjahn-Kaupschen Handwörterbuch der soz. Hyg., Leipzig 1912.Google Scholar
  23. 18.
    Bornträger, J., Der Geburtenrückgang in Deutschland, Würzburg 1913.Google Scholar
  24. 19.
    Brentano, L., Die Malthus sche Lehre und die Bevölkerungsbewegung der letzten Dezennien, München 1909.Google Scholar
  25. 20.
    Budge, Das Malthussche Bevölkerungsgesetz und die theor. Nat.-Ök. der letzten Jahrzehnte. Karlsruhe 1912.Google Scholar
  26. 21.
    Bumke, O., Über nervöse Entartung, Berlin 1912.Google Scholar
  27. 22.
    Bunge, G. v., Alkoholvergiftung und Degeneration, Leipzig 1904.Google Scholar
  28. 22a.
    ____ Die Ausrottung der Geschlechtskrankheiten, Leipzig 1911.Google Scholar
  29. 23.
    ____ Die Tabakvergiftung, Basel 1912.Google Scholar
  30. 24.
    Candolle, A. de, Histoire des sciences et des savants depuis deux siècles, Genf 1873. Deutsche Ausgabe unter dem Titel „Zur Geschichte der Wissenschaften“ usw., herausg. v. W. Ostwald, Leipzig 1911.Google Scholar
  31. 24a.
    Correns, C., Die neuen Vererbungsgesetze, Berlin 1912.Google Scholar
  32. 25.
    Crzellitzer, Die Berliner Familienstammbücher und ihre Ausgestaltung für die Zwecke der Vererbungsforschung und sozialen Hygiene. Med. Ref. 1911, Nr. 12.Google Scholar
  33. 25a.
    ____ „Familienforschung“ im Grotjahn-Kaupschen Handwörterbuch d. soz. Hyg., Leipzig 1912.Google Scholar
  34. 26.
    ____ Biologische Folgen der Blutsverwandtenehe, Z. f. Sexualwiss., Febr. 1915.Google Scholar
  35. 26a.
    Damaschke, A., Bodenreform, 13. Aufl., Jena 1916.Google Scholar
  36. 26b.
    Dankberg, H., Vom Wesen der Moral. Stuttgart, ohne Jahreszahl (1910).Google Scholar
  37. 27.
    Darwin, Ch., Entstehung der Arten, deutsch von H. Schmidt (Kröners Volksausgabe).Google Scholar
  38. 28.
    ____ Das Variieren der Tiere und Pflanzen, deutsch von Carus, 2 Bde., Stuttgart 1868.Google Scholar
  39. 29.
    ____ Abstammung des Menschen, deutsch von H. Schmidt (Kröners Volksausgabe).Google Scholar
  40. 29a.
    ____ Die geschlechtliche Zuchtwahl, deutsch v. H. Schmidt (Kröners Volksausgabe).Google Scholar
  41. 30.
    Davenport, Ch. B., Heredity in relation to Eugenics, New York 1911.Google Scholar
  42. 31.
    ____ The Hill Folk. Bulletins of the Eugenics Record Office, Nr. 1, Cold Spring Harbor, New York 1912.Google Scholar
  43. 32.
    ____ The Nam Family. Bulletins of the Eugenics Record Office, Nr. 2, Cold Spring Harbor, New York 1912.Google Scholar
  44. 33.
    Davenport, Ch., B., State laws limiting marriage Selektion, ebenda Nr. 9, Cold Spring Harbor, New York 1913.Google Scholar
  45. 34.
    David, E., Darwinismus und soziale Entwicklung, Berlin-Schöneberg 1909.Google Scholar
  46. 35.
    Diem, O., Die psychoneurotische erbliche Belastung der Geistesgesunden und der Geisteskranken. A. f. Rass. 1905, H. 2 u. 3.Google Scholar
  47. 36.
    Dietrich und Pistor, Bericht üb. d. Verh. der erweit. wiss. Deput. für das Med.-Wesen (betreffs des Geburtenrückgangs) v. 25. Okt. 1911. Berlin 1912.Google Scholar
  48. 37.
    Dugdale, R. L., The Jukes, a study of crime, pauperism and heredity. New York and London 1884.Google Scholar
  49. 38.
    Ehrenfels, Chr., Freiherr von, Sexualethik, Wiesbaden 1907.Google Scholar
  50. 39.
    Ellis, H., A study of British Genius, London 1894.Google Scholar
  51. 40.
    ____ Geschlecht und Gesellschaft. Deutsch von Kurella, Würzburg 1911.Google Scholar
  52. 41.
    Elster, A., Sammelreferate über den Stand der Alkoholfrage in Conrads Jahrb. f. Nat.-Ök., seit 1910.Google Scholar
  53. 41a.
    Eucken, D. und M. v. Gruber, Ethische und hygienische Aufgaben der Gegenwart, Berlin 1916.Google Scholar
  54. 42.
    Fahlbeck, P. E., Der Adel Schwedens, Jena 1903.Google Scholar
  55. 43.
    ____ La décadence et la chute des peuples, Bull. de l’inst. intern. de Stat. 15, Liefg. 2. London 1905.Google Scholar
  56. 43a.
    ____ Der Neomalthusianismus in seinen Beziehungen zur Rassenbiologie und Rassenhygiene, A. f. Rass. IX, 1, 1912.Google Scholar
  57. 44.
    Feer, E., Der Einfluß der Blutsverwandtschaft auf die Kinder, Berlin 1907.Google Scholar
  58. 45.
    Fehling, H., Ehe und Vererbung, Stuttgart 1913.Google Scholar
  59. 46.
    Feis, Studien über die Genealogie der Musiker, Wiesbaden 1910.Google Scholar
  60. 47.
    Fick, H., Zur Wehrsteuer. Hildebrands Jahrbücher f. Nat.-Ök. 1872.Google Scholar
  61. 48.
    Finch, Earl, The effects of racial Miscegenation, in „Papers on interracial problems“. edit. by G. Spiller, London 1911, 108ff.Google Scholar
  62. 49.
    Fircks, A., von, Bevölkerungslehre, Leipzig 1898.Google Scholar
  63. 50.
    Fischer, A., Die Mutterschaftsversicherung in den europäischen Ländern, 2. Aufl., Gautzsch b. Leipzig 1911.Google Scholar
  64. 51.
    ____ Grundriß der sozialen Hygiene, Berlin 1913.Google Scholar
  65. 52.
    ____ Ein sozialhygienischer Gesetzentwurf aus dem Jahre 1800, ein Vorbild f. d. Gegenwart, Berlin 1913.Google Scholar
  66. 53.
    ____ Gesundheitspolitik und Gesundheitsgesetzgebung, Leipzig 1914.Google Scholar
  67. 54.
    Fischer, E., Die Rehobother Bastards und das Bastardierungsproblem beim Menschen, Jena 1913.Google Scholar
  68. 55.
    ____ Artikel „Soziale Anthropologie“ im Handwörterbuch der Naturwissenschaften, 9, Jena 1913.Google Scholar
  69. 55a.
    Flaskämper, P., Die Wissenschaft vom Leben, 1914.Google Scholar
  70. 56.
    Forberger, J., Geburtenrückgang und Konfession, Berlin 1914.Google Scholar
  71. 57.
    Forel, A. Die sexuelle Frage, München 1905.Google Scholar
  72. 58.
    Forrer, O., Die Rassehygiene und Ehegesetzgebung im Schweizer-Zivilgesetzbuch, Aarau 1914.Google Scholar
  73. 59.
    Fränkel, M., Unfruchtbarmachung durch Röntgenstrahlen bei Verbrechern und Geisteskranken, Berlin (ohne Jahreszahl, 1913?).Google Scholar
  74. 60.
    Galton, F., Hereditary genius, 1. Aufl. London 1869, 2. Aufl. 1892.Google Scholar
  75. 61.
    ____ Deutsche Ausgabe („Genie und Vererbung“), übersetzt v. O. Neurath, Leipzig 1910.Google Scholar
  76. 62.
    ____ English men of science, their nature and nurture, London 1874.Google Scholar
  77. 63.
    ____ Inquiries into human faculty and its development, London 1883.Google Scholar
  78. 64.
    ____ Natural inheritance, London 1889.Google Scholar
  79. 65.
    ____ Eugenics, in „Sociological Papers“, 1905, veröffentlicht durch die Sociol. Society, London 1906. Eine autorisierte Übersetzung erschien im A. f. Rass. 1905, H. 5/6,812ff.Google Scholar
  80. 66.
    Gaupp, R., Über den Selbstmord, 2. Aufl., Münch. 1910.Google Scholar
  81. 67.
    Gerngroß, F. L., Sterilisation und Kastration als Hilfsmittel im Kampf gegen das Verbrechen, München 1913.Google Scholar
  82. 68.
    Gerstenhauer, M. R., Rassenlehre und Rassenpflege, herausg. v. „Deutschbund“, Leipzig 1913.Google Scholar
  83. 68a.
    Gobineau, Graf von, Essai sur l’inégalité des races humaines, 4 Bde., Paris 1853 bis 1855, deutsch von L. Schemann, Stuttgart 1897 ff.Google Scholar
  84. 69.
    Goddard, H. H., Die Familie Kallikak, deutsche Ausgabe, Langensalza 1914.Google Scholar
  85. 70.
    Goldschmidt, R., Einführung in die Vererbungswissenschaft, Leipzig 1911, 2. Aufl. 1913.Google Scholar
  86. 71.
    Goldstein, K., Über Rassenhygiene, Berlin 1913.Google Scholar
  87. 72.
    Graßl, J., Blut und Brot, München 1905.Google Scholar
  88. 73.
    ____ Der Erfolg alter und neuer ehelicher Geschlechtssitten, A. f. Rass. X, 5, 1913.Google Scholar
  89. 74.
    ____ Der Geburtenrückgang in Deutschland, Kempten u. München 1914.Google Scholar
  90. 75.
    Grober, J., Die Behandlung der Rassenschäden, Leipzig u. Berlin 1912.Google Scholar
  91. 76.
    Grotjahn, A. und F. Kriegel, Jahresberichte über soziale Hygiene u. Demographie, seit 1901 in Jena erscheinend.Google Scholar
  92. 76a.
    ____ Soziale Hygiene und Entartungsproblem, 4. Suppl.-Bd. des Th. Weylschen Handbuches der Hygiene, Jena 1904.Google Scholar
  93. 76b.
    ____ „Entartungsproblem“ im Grotjahn-Kaupschen Handwörterbuch der soz. Hyg., Leipzig 1912.Google Scholar
  94. 77.
    ____ Geburtenrückgang u. Geburtenregelung, Berlin 1914.Google Scholar
  95. 78.
    ____ Soziale Pathologie, 2. Aufl., Berlin 1915.Google Scholar
  96. 79.
    Gruber, M. von, Volkswohlfahrt u. Alkoholismus, Berlin 1908.Google Scholar
  97. 80.
    ____ Vererbung, Auslese, Hygiene, Sonderabdr. aus. d. Deutschen med. Wochenschr. 1909, Nr. 46 u. 47.Google Scholar
  98. 81.
    ____ Die Pflicht gesund zu sein, München 1909.Google Scholar
  99. 82.
    ____ Die Alkoholfrage, Berlin 1909.Google Scholar
  100. 83.
    ____ Organisation der Forschung u. Sammlung von Materialien über die Entartungsfrage, in: Soziale Praxis, 1910, Nr. 43.Google Scholar
  101. 84.
    ____ Mädchenerziehung u. Rassenhygiene, München 1910.Google Scholar
  102. 85.
    ____ mit E. Rüdin, Fortpflanzung, Vererbung, Rassenhygiene. Münch. 1911.Google Scholar
  103. 86.
    ____ Ursachen und Bekämpfung des Geburtenrückgangs im Deutschen Reich, Braunschweig 1914.Google Scholar
  104. 87.
    ____ Hygiene des Geschlechtslebens, Bücherei der Gesundheitspflege, 13, Stuttgart 1914.Google Scholar
  105. 87a.
    ____ Krieg, Frieden und Biologie, Berlin 1915.Google Scholar
  106. 88.
    Grunwald, M., Hygiene der Juden, Dresden 1911.Google Scholar
  107. 88a.
    Guenther, K., Vom Urtier zum Menschen, Stuttgart 1909 und 1912.Google Scholar
  108. 89.
    Haecker, V., Allgemeine Vererbungslehre, Braunschweig 1911, 2. Aufl. 1912.Google Scholar
  109. 90.
    Hallier, E., Kann das Studium unserer Akademiker abgekürzt werden? Hamburg 1916.Google Scholar
  110. 91.
    Hanauer, W., Soziale Hygiene im Mittelalter, im Grotjahn-Kaupschen Handwörterb. der soz. Hyg. 2, Leipzig 1912.Google Scholar
  111. 92.
    Hansemann, D. von, Deszendenz und Pathologie, Berlin 1909.Google Scholar
  112. 93.
    Hansen, G., Die drei Bevölkerungsstufen, München 1899.Google Scholar
  113. 94.
    Hayeraft, J. B., Natürliche Auslese und Rassenverbesserung, aus dem Englischen übers. v. Kurella, Leipzig 1895.Google Scholar
  114. 95.
    Hegar, A., Der Geschlechtstrieb, 1894.Google Scholar
  115. 95a.
    Hellwald, F. v., Die menschliche Familie, Leipzig 1888.Google Scholar
  116. 96.
    Hentig, H. von, Strafrecht u. Auslese, Berlin 1914.Google Scholar
  117. 97.
    Herbert, S., The first principles of evolution, London 1913.Google Scholar
  118. 97a.
    Hertwig, R., Abstammungslehre, in „Kultur der Gegenwart“, Leipzig 1914.Google Scholar
  119. 98.
    Hertz, F., Rasse und Kultur, eine kritische Untersuchung der Rassentheorien, 2. Aufl., Leipzig 1915.Google Scholar
  120. 99.
    Hirsch, M., Fruchtabtreibung und Präventivverkehr im Zusammenhang mit dem Geburtenrückgang, Würzburg 1914.Google Scholar
  121. 100.
    Hoffmann, G. von, Die Rassenhygiene in den Vereinigten Staaten von Nordamerika, München 1913.Google Scholar
  122. 101.
    ____ Das erste staatliche Amt f. Rassenhygiene, in: Dokum. des Fortschr., Juni 1913.Google Scholar
  123. 102.
    ____ Die rassenhyg. Gesetze des Jahres 1913 in den Vereinigten Staaten von Nordamerika. A. f. Rass. XI, 1, 1914.Google Scholar
  124. 103.
    ____ Das Sterilisierungsprogramm in den Vereinigten Staaten von Nordamerika, ebenda, Heft 2.Google Scholar
  125. 103a.
    Hoffmann, G. von, Krieg und Rassenhygiene, die bevölkerungspolitischen Aufgaben nach dem Krieg, München 1916.Google Scholar
  126. 104.
    Jörger, J., Familie Zero, A. f. Rass. 1905, H. 4.Google Scholar
  127. 105.
    Johannsen, W., Elemente der exakten Erblichkeitslehre, 2. Aufl. Jena 1913.Google Scholar
  128. 106.
    Jordan, D. St., The human harvest, Boston 1907.Google Scholar
  129. 107.
    ____ La moisson humaine, Paris 1911.Google Scholar
  130. 108.
    Jung, Statistisches von der Rekrutenaushebung, Korresp. Bl. f. Schweizer Ärzte, 1906.Google Scholar
  131. 109.
    Kammerer, P., Beweise f. d. Vererbung erworbener Eigenschaften, Leipzig 1912.Google Scholar
  132. 110.
    Kaup, J., Frauenarbeit und Rassenhygiene, Hamburg 1913.Google Scholar
  133. 111.
    ____ Was kosten die minderwertigen Elemente dem Staat und der Gesellschaft? A. f. Rass. X, 6, Juni 1914Google Scholar
  134. 111a.
    ____ „Wohnungswesen und Städtebau“ im Grotjahn-Kaupschen Handwörterb. d. soz. Hyg., Leipzig 1912.Google Scholar
  135. 112.
    Kantsky, K., Vermehrung und Entwicklung in Natur und Gesellschaft, Stuttgart 1910.Google Scholar
  136. 113.
    Klein, F., Die psychischen Quellen des Rechtsgehorsams, Berlin 1912.Google Scholar
  137. 114.
    Kraus, F., Blutsverwandtschaft in der Ehe und deren Folgen für die Nachkommenschaft, im Sammelwerk „Krankheiten und Ehe“, herausg. v. Senator u. Kaminer, München 1904.Google Scholar
  138. 115.
    Krauß, E., Die Angabe von Krankheit und Todesart, ein wünschenswerter Bestandteil jeder Stamm-und Ahnentafel, 1911.Google Scholar
  139. 116.
    Kresse, O., Der Geburtenrückgang in Deutschland, Berlin 1912.Google Scholar
  140. 116a.
    KuHung Ming, Chinas Verteidigung gegen europäische Ideen, Jena 1911.Google Scholar
  141. 116b.
    ____ Der Geist des chinesischen Volkes und der Ausweg aus dem Krieg, Jena 1916.Google Scholar
  142. 117.
    Lang, A., Die experimentelle Vererbungslehre in der Zoologie seit 1900. Jena 1914.Google Scholar
  143. 117a.
    Laquer, B., Eugenik und Dysgenik, Wiesbaden 1914.Google Scholar
  144. 118.
    Laupheimer, F., Der strafrechtliche Schutz gegen geschlechtliche Infektion, Berlin 1914.Google Scholar
  145. 118a.
    Leche, W., Der Mensch, sein Ursprung und seine Entwicklung, Jena 1911.Google Scholar
  146. 119.
    Lenz, F., Die krankhaften Anlagen des Mannes und die Bestimmung des Geschlechts, Jena 1912.Google Scholar
  147. 120.
    ____ Rassenwertung in der hellen. Philosophie, A. f. Rass. 1913, H. 6.Google Scholar
  148. 121.
    ____ Zum Begriff der Rassenhygiene usw., A. f. Rass., XI., 4, Jan. 1916.Google Scholar
  149. 122.
    Leroy-Beaulieu, P., La question de la population, Paris 1913.Google Scholar
  150. 123.
    Lindheim, A. von, Saluti senectutis, Sammelwerk, Wien u. Leipzig 1909.Google Scholar
  151. 124.
    Loewenfeld, L., Über medizinische Schutzmaßnahmen (Kastration, Sterilisation) gegen Verbrechen usw., in „Sexualprobleme“ v. April 1910.Google Scholar
  152. 125.
    Lombroso, der Verbrecher, Hamburg 1907.Google Scholar
  153. 126.
    Lorenz, Lehrb. d. wissensch. Genealogie, Berlin 1898.Google Scholar
  154. 127.
    Lundborg, H., Medizinisch-biologische Familienforschungen, 2 Bde., Jena 1913.Google Scholar
  155. 128.
    Luschan, L. von, Anthropological view of race, in: Papers on interracial problems, ed. by G. Spiller, London 1911.Google Scholar
  156. 129/130.
    ____ Eröffnungsreden zur 43. u. 44. allg. Vers. der Deutschen anthrop. Ges. 1912 u. 1913, Korresp.-Bl. d. Deutschen Ges. f. Anthrop. 1912, S. 52ff. und 1913, S. 61ff. (über die Wichtigkeit der sozialen oder angewandten Anthropologie).Google Scholar
  157. 131.
    ____ Rassen und Völker, Berlin 1915.Google Scholar
  158. 132.
    Maier, H. W., Die nordamerikanische Gesetzgebung gegen die Vererbung von Verbrechen und Geistesstörungen und deren Anwendung, 8, H. 1–3 der juristischpsychiatr. Grenzfr., Halle 1911.Google Scholar
  159. 132a.
    Malthus, Th. R., Abhandlung über das Bevölkerungsgesetz, deutsch in Wäntigs Sammig. sozialwissenschaftlicher Meister, Jena 1915.Google Scholar
  160. 133.
    Marcuse, M., Armenische Sexualpolitik, in: Sexualprobleme v. Jan. 1910, 64.Google Scholar
  161. 133a.
    ____ Die christlich-jüdische Mischehe, in „Sexualprobleme“ vom Okt. 1912.Google Scholar
  162. 134.
    ____ Zur Frage der Verbreitung und Methodik der willkürlichen Geburtenbeschränkung in Berliner Proletarierkreisen, in: Sexualprobleme v. Nov. 1913.Google Scholar
  163. 134a.
    ____ Vom Inzest. Sammig. jur.-psychiatr. Grenzfragen, Halle a. S. 1915.Google Scholar
  164. 135.
    Martius, F., Über die Bedeutung der Vererbung und Disposition in der Pathologie, Verh. d. Kongr. f. inn. Med. 1905, S. 63.Google Scholar
  165. 136.
    ____ Konstitution u. Vererbung, Berlin 1914.Google Scholar
  166. 137.
    Mayet, P., Verwandtenehe und Statistik, Jahrb. d. internat. Vereinig. f. vergleich. Rechtswiss. u. Volkswirtschaftslehre, 6 u. 7, Berlin 1903.Google Scholar
  167. 138.
    ____ Der Schutz von Mutter und Kind durch reichsgesetzliche Mutterschafts-und Familienversicherung, Berlin 1911.Google Scholar
  168. 138a.
    ____ Die Sicherung der Volksvermehrung, Berlin 1914.Google Scholar
  169. 139.
    Michels, R., Wirtschaft und Rasse. Abteilung II des Grundrisses der Sozialökonomik, Tübingen 1914.Google Scholar
  170. 139a.
    ____ Probleme der Sozialphilosophie, Leipzig 1914.Google Scholar
  171. 140.
    Mjøen, A., Racehygiene, Christjania 1914.Google Scholar
  172. 141.
    Möbius, Über Entartung, in Loewenfelds Grenzfragen, H. 3, 1900.Google Scholar
  173. 141a.
    ____ Geschlecht und Entartung, Halle 1903.Google Scholar
  174. 142.
    Molenaar, H., Warum ist der Kampf gegen den Tabakgenuß nationale Pflicht? Bayreuther Flugblätter, H. 2, ohne Jahreszahl.Google Scholar
  175. 143.
    Moll, A., Handbuch der Sexualwiss., Leipzig 1912.Google Scholar
  176. 144.
    Mombert, P., Studien zur Bevölkerungsbewegung in Deutschland, Karlsruhe 1907.Google Scholar
  177. 144a.
    Mosse und Tugendreich, Krankheit und soziale Lage, Sammelwerk, München 1913.Google Scholar
  178. 145.
    Neisser, A., Der Krieg und die Geschlechtskrankheiten, Stuttgart 1915.Google Scholar
  179. 146.
    ____ Geschlechtskrankheiten und Bevölkerungspolitik, in: Das neue Deutschland v. 19. II. 16.Google Scholar
  180. 146a.
    ____ Die Geschlechtskrankheiten und ihre Bekämpfung, Berlin 1916.Google Scholar
  181. 147.
    Neuner, L., Leitfaden für eine deutsche Religion auf naturwissenschaftlicher Grundlage, München 1914.Google Scholar
  182. 148.
    Nordenholz, A., Reichsfinanzreform und Rassentüchtigkeit, A. f. Rass. 1909, S. 78ff.Google Scholar
  183. 148a.
    Nusbaum-Hilarowicz, L., Der Krieg im Lichte der Biologie, Jena 1916.Google Scholar
  184. 149.
    Orth, J., Angeborene und ererbte Krankheiten und Krankheitsanlagen in dem Sammelwerk Krankheiten und Ehe, herausg. v. Senator u. Kaminer, München 1904.Google Scholar
  185. 150.
    ____ Über die Bedeutung der Vererbung für Gesundheit und Krankheit, H. 16 der Veröffl. des deutsch. Vereins f. Volkshyg., München u. Berlin 1909.Google Scholar
  186. 151.
    Osborne, W., Die Gefahren der Kultur für die Rasse und Mittel zu ihrer Abwehr. Würzburg 1913.Google Scholar
  187. 152.
    Pearson, K., Treasury of human inheritance, periodisch erscheinende Hefte aus dem Galton-Laboratory, London, Dulau and Comp.Google Scholar
  188. 153.
    ____ The scope and importance to the state of the science of National Eugenics, London 1907. Eine deutsche Übersetzung erschien unter dem Titel „Über den Zweck und die Bedeutung einer nationalen Rassenhygiene für den Staat“ im A. f. Rass. 1908, 1. 153a. Petersen, P., Der Aufstieg der Begabten. Vorfragen, Leipzig 1916.Google Scholar
  189. 154.
    Plate, L., Selektionsprinzip, Leipzig 1908.Google Scholar
  190. 155.
    ____ Selektionsprinzip, 2. Aufl. 1913.Google Scholar
  191. 156.
    ____ Vererbungslehre mit besonderer Berücksichtigung des Menschen, Leipzig 1913.Google Scholar
  192. 157.
    Platz, W., Die reichsgesetzliche Mutterschaftsversicherung, Tübingen 1912.Google Scholar
  193. 158.
    Plötz, A., Die Tüchtigkeit unserer Rasse und der Schutz der Schwachen, Berlin 1895.Google Scholar
  194. 159.
    ____ Lebensdauer der Eltern und Kindersterblichkeit, A. f. Rass. 1909, 1.Google Scholar
  195. 160.
    Ploß-Bartels, Das Weib in der Natur-und Völkerkunde, 2 Bde., Leipzig 1909.Google Scholar
  196. 161.
    Punett, C. R., Der Mendelismus, Brünn 1911.Google Scholar
  197. 162.
    Pyszka, H., Bergarbeiterbevölkerung und Fruchtbarkeit, München 1911.Google Scholar
  198. 163.
    Redlich E. und Lazar, E., Über kindliche Selbstmorde, Berlin 1914.Google Scholar
  199. 164.
    Richter, P., Syphilis, Krieg und Geschlechtskrankheiten, Med. Ref. v. 2. III. 1916.Google Scholar
  200. 165.
    Reibmayr, H.,. Inzucht und Vermischung, Leipzig 1907.Google Scholar
  201. 166.
    ____ Die Entwicklungsgeschichte des Talents und Genies, 2 Bde., München 1908.Google Scholar
  202. 167.
    Ribbert, K., Rassenhygiene, Bonn 1910.Google Scholar
  203. 168.
    ____ Die Bedeutung der Krankheiten für die Entwicklung der Menschheit, Bonn 1912.Google Scholar
  204. 169.
    Ripley, W., The races of Europa, London 1900.Google Scholar
  205. 170.
    Rohleder, H., Die Zeugung beim Menschen, Leipzig 1911.Google Scholar
  206. 171.
    ____ Die Zeugun unter Blutsverwandten, Leipzig 1912.Google Scholar
  207. 172.
    Rutgers, J., Rassenverbesserung, Malthusianismus und Neumalthusianismus, Dresden u. Leipzig 1908.Google Scholar
  208. 173.
    Samson-Himmelstjerna, H. von, Die gelbe Gefahr als Moralproblem, Berlin 1902.Google Scholar
  209. 174.
    Schaeffle, A., Bau und Leben des sozialen Körpers, 3. Aufl., Tübingen 1896.Google Scholar
  210. 175.
    Schallmayer, W., Über die drohende körperliche Entartung der Kulturmenschheit und die Verstaatlichung des ärztlichen Standes, Neuwied u. Berlin 1891.Google Scholar
  211. 176.
    ____ Vererbung und Auslese im Lebenslauf der Völker, 1. Aufl. Jena 1903, 2. Aufl. 1910.Google Scholar
  212. 177.
    ____ Infektion als Morgengabe, Zeitschr. f. Bekämpf. d. Geschlechtskrankh. 2, H. 10,1904.Google Scholar
  213. 178.
    ____ Selektionstheorie und Entartungsfrage, A. f. Rass. I., 1. 1904.Google Scholar
  214. 179.
    ____ Die soziologische Bedeutung des Nachwuchses der Begabteren und die psychische Vererbung. A. f. Rass. II., 1, 1905.Google Scholar
  215. 180.
    ____ Beiträge zu einer Nationalbiologie, Jena 1905.Google Scholar
  216. 181.
    ____ Der Krieg als Züchter, A. f. Rass. 1908, 3.Google Scholar
  217. 182.
    ____ Auslesewirkungen des Krieges, in der Monatschrift „Menschheitsziele“, 1908, 12.Google Scholar
  218. 183.
    ____ Generative Ethik, A. f. Rass. 1909, 2.Google Scholar
  219. 184.
    ____ Gobineaus Rassenwerk und die moderne Gobineauschule, Z. f. Soz., 1910, 1.Google Scholar
  220. 185.
    ____ Soziale Maßnahmen zur Besserung der Fortpflanzungsauslese, in dem Sammelwerk „Krankheiten und soziale Lage“, herausg. v. M. Mosse u. G. Tugendreich, München 1913.Google Scholar
  221. 186.
    ____ Eugenik, ihre Grundlagen und ihre Beziehungen zur kulturellen Hebung der Frau, Arch. f. Frauenkunde u. Eugenik, 1914, H. 3.Google Scholar
  222. 186a.
    ____ Soziale Hygiene und Eugenik, Z. f. Soz., 1914, H. 5, 6 u. 7/8.Google Scholar
  223. 187.
    ____ Beamtentum und Volksvermehrung, in: Das neue Deutschland v. 19. II. 16.Google Scholar
  224. 187a.
    ____ Zur Bevölkerungspolitik gegenüber dem durch den Krieg verursachten Frauenüberschuß, A. f. Rass. XI, 6, 1916.Google Scholar
  225. 188.
    Schemann, L., Gobineaus Rassenwerk, Stuttgart 1910.Google Scholar
  226. 189.
    Schiller-Tietz, Bedeutung und Wesen der Blutsverwandtschaft, 2. Aufl. Leipzig 1892.Google Scholar
  227. 190.
    Schlesinger, E., Die Trinkerkinder unter den Schwachbegabten Schulkindern, Münch. med. Wochenschr. 1912, Nr. 12.Google Scholar
  228. 191.
    Schreiber, Adele, Mutterschaft (ein Sammelwerk). München 1912.Google Scholar
  229. 191a.
    ____ Das Buch vom Kinde (Sammelwerk), Leipzig 1906.Google Scholar
  230. 192.
    Seeck, O., Geschichte des Untergangs der antiken Welt, Bd. I, 3. Aufl. 1910.Google Scholar
  231. 193.
    Sellheim, H., Produktionsgrenze und Geburtenrückgang, Stuttgart 1914.Google Scholar
  232. 194.
    Semon, R., Das Problem der Vererbung erworbener Eigenschaften, Leipzig 1912.Google Scholar
  233. 195.
    Siebert, F., Die Fortpflanzung in ihrer natürlichen und kulturellen Bedeutung, München, ohne Jahreszahl (1908).Google Scholar
  234. 195a.
    Sie mens, H. W., Die Proletarisierung unseres Nachwuchses. A. f. Rass. XII, 1, Nov. 1916.Google Scholar
  235. 196.
    Spencer, H., Die Prinzipien der Biologie, 2 Bde., (London 1864-67), deutsch von Vetter, Stuttgart 1876ff.Google Scholar
  236. 197.
    ____ Die Prinzipien der Soziologie, deutsch von Vetter u. Carus, 4 Bde., Stuttgart 1877–91.Google Scholar
  237. 198.
    Steinmetz, S. R., Die neueren Forschungen zur Geschichte der Familie, Z. f. Soz., 1899.Google Scholar
  238. 199.
    ____ Der erbliche Rassen-und Volkscharakter, Vierteljahrschr. f. wiss. Philos. u. Soziol. 1902. S. 77ff.Google Scholar
  239. 200.
    ____ Der Nachwuchs der Begabten, Z. f. Soz., 1904, 1.Google Scholar
  240. 201.
    ____ Feminismus und Rasse, Z. f. Soz., 1904, S. 751 ff.Google Scholar
  241. 202.
    ____ Bedeutung und Tragweite der Selektionstheorie in den Sozialwissenschaften, Z. f. Soz. 1906, H. 7/8, 9 u. 10.Google Scholar
  242. 203.
    ____ Philosophie des Krieges, Leipzig 1907.Google Scholar
  243. 204.
    Stromayer, W., Psychiatrisch-genealogische Untersuchung der Abstammung König Ludwigs II. u. Ottos I. von Bayern. Wiesbaden 1912.Google Scholar
  244. 204a.
    Stromer v. Reichenbach, Lehrb. d. Paläozoologie, Leipzig 1912.Google Scholar
  245. 204b.
    Tamori Kurushima, Wie wir Japaner über deutsches Eheleben denken, in „Die Zeitschrift“, 1911, 24.Google Scholar
  246. 205.
    Techet, K., Völker, Vaterländer und Fürsten, München 1913.Google Scholar
  247. 206.
    Theilhaber, F. A., Der Untergang der deutschen Juden, München 1911.Google Scholar
  248. 207.
    ____ Das sterile Berlin, Berlin 1913.Google Scholar
  249. 208.
    Tille, Al., Volksdienst von einem Sozialaristokraten (anonym), Berlin 1893.Google Scholar
  250. 209.
    ____ Die Verstaatlichung der Gesundheit, Frankf.-Ztg. 1894, Nr. 341.Google Scholar
  251. 210.
    ____ Von Darwin bis Nietzsche, Leipzig 1895.Google Scholar
  252. 211.
    Tugendreich, G., Die Gesundheitskarte, Berl. med. Wochenschr. 1908, Nr. 23.Google Scholar
  253. 211a.
    Veit, Die Bedeutung der körperlichen und geistigen Gesundheit für die Ehe und die Nachkommenschaft, Halle a. S. 1916.Google Scholar
  254. 212.
    Velden, F. von den, Die Minderwertigkeit der Erstgeborenen, A. f. Rass., 1908, 528ff.Google Scholar
  255. 213.
    Vries, H. de, Die Mutationstheorie, 2 Bde., Leipzig 1901/02.Google Scholar
  256. 214.
    Webb, S. u. B., Das Problem der Armut (mit einem Abschnitt über „Armut und Eugenik“), deutsch von H. Simon, Jena 1912.Google Scholar
  257. 215.
    Weinberg, W., Das mathematische Prinzip der scheinbaren Überfruchtbarkeit der Eltern auserlesener Kinder und der Nachwuchs der Begabten, Z. f. soz. Med., 1909.Google Scholar
  258. 216.
    ____ Die rassenhygienische Bedeutung der Fruchtbarkeit, A. f. Rass., 1910. S. 691 ff.Google Scholar
  259. 217.
    ____ Artikel „Geburtenfolge“, „Fehl-und Frühgeburt“, „Medizinalstatistik“ und „Vererbung“ im Handwörterb. d. soz. Hyg., Leipzig 1912.Google Scholar
  260. 218.
    ____ Die Kinder der Tuberkulösen, Leipzig 1913.Google Scholar
  261. 218a.
    ____ Über die Frage der Minderwertigkeit der Erstgeborenen, in: Öffentl. Gesundheitspflege, I, 6, 1916.Google Scholar
  262. 219.
    Weis mann, A., Gedanken über Musik bei Tieren und Menschen, Berlin 1889.Google Scholar
  263. 220.
    ____ Vorträge über Deszendenztheorie, 3. Aufl., Jena 1913.Google Scholar
  264. 220a.
    Wiese, L. v., Das Problem der Auslese in seiner Bedeutung für die Sozialpolitik, in: Verh. d. 1. Hauptvers. d. Internat. Vereing. f. vergleich. Rechtswiss. u. Volkswirtsch., Sept. 1911, Berlin, F. Vahlen.Google Scholar
  265. 221.
    Wingen, O., Die Bevölkerungstheorien der letzten Jahre, Stuttgart und Berlin 1915.Google Scholar
  266. 222.
    Wolf, J., Der Geburtenrückgang, Jena 1912.Google Scholar
  267. 223.
    Woods, F. A., The influence of monarchs, New-York 1913.Google Scholar
  268. 224.
    Woltmann, L., Politische Anthropologie, Eisenach 1903.Google Scholar
  269. 225.
    Zenker, E. V., Soziale Moral in China und Japan, München und Leipzig 1914.Google Scholar
  270. 226.
    Ziegler, H. E., Einleitung zu dem Sammelwerk „Natur und Staat“, Beiträge zur naturwissenschaftlichen Gesellschaftslehre, Jena 1903.Google Scholar
  271. 227.
    ____ Die Vererbungslehre in der Biologie, Jena 1905.Google Scholar
  272. 228.
    Ziehen, Th., Die Geistesstörungen des Kindesalters, Berlin 1915.Google Scholar
  273. 228a.
    Zimmermann, W., „Soziologie und Sozialwissenschaften“, in Grotjahn-Kaups Handwörterb. d. soz. Hyg., Leipzig 1912.Google Scholar
  274. 229.
    Žižek, F., Statistik und Rassenbiologie, Statist. Monatsschr. 1912.Google Scholar
  275. 230.
    Zollschan, J., Das Rassenproblem, 3. Aufl., Wien u. Leipzig 1912.Google Scholar
  276. 231.
    Die Erhaltung und Mehrung der deutschen Volkskraft, Heft 12 der Schriften der Zentralstelle f. Volkswohlfahrt, Berlin 1916.Google Scholar
  277. 232.
    Bericht über die Versammlung der deutschen Gesellschaft f. Bevölkerungspolitik, Berlin 1916.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1917

Authors and Affiliations

  • W. Schallmayer
    • 1
  1. 1.Planegg-KraillingDeutschland

Personalised recommendations