Advertisement

Zusammenfassung

Wie man einst — vor allem aus rein betriebstechnischen Gruünden — von der wilden Blenderung zum Schlagweishauen in der Form des Breitschlags übergegangen ist, um den Betrieb für intenfive Forstwirtschaft fest in die Hand zu bekommen, so haben wir hier — zunächst auch wieder aus rein betriebstechnischen Gründen — nachdem das „Fachwert des Breitschlags Hort und Stüße, gefallen war, in gleicher Richtung weitergehend den Schritt vom Breitschlag zum Saumschlag getan. Als Ersaß für das Fachwerk erwies sich die zunächst zur Berfügung stehende „Berstandswirtschaft“ nach ihrer betriebstechnichen Seite hin als durchaus ungeeignet, unterstellte sie doch die technische Betriebsregelung der ökonomischen Organisation.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • Christof Wagner
    • 1
    • 2
  1. 1.Dr. e. h. der Forstl. Hochschule EberswaldeDeutschland
  2. 2.Hochschule für Bodenkultur WienAustria

Personalised recommendations