Advertisement

Zur Berichtigung der Fehlsichtigkeiten mittels der geschliffenen Zeißischen Haftgläser

  • H. Hartinger

Zusammenfassung

Zur Berichtigung fehlsichtiger Augen eignen sich aus naheliegenden Gründen nur geschliffene Haftgläser. Da die von Carl Zeiß seit Jahren hergestellten vier Formen solcher Haftgläser von den Patienten — es handelte sich wohl meist um die Korrektion von Hornhautkegeln — häufig nicht vertragen wurden, so haben wir seit etwa drei Jahren auf Anregung und nach Angabe von Herrn Geheimrat Heine eine größere Zahl verschiedener Formen von Haftgläsern hergestellt (Abb. 1). Zahlreiche Versuche haben schliesslich ergeben, dass man die Krümmungsradien der Innenfläche des CornealteiIs von 5—11 mm in ganzen bzw. halben Millimetern abstufen und in bezug auf die Innenfläche des Scleralteils über Krümmungsradien von 11, 12 und 13 mm verfügen muss. Die Cornealteile aller dieser sogenannten Probierhaftgläser stellen in Luft afokale, d. h. brechkraftslose optische Systeme dar (Abb. 2). Die Formen dieser Probierhaftgläser werden durch Angabe der Krümmungsradien des Scleralteils und des Cornealteils genau gekennzeichnet.
Abb. 1

Haftglas zur Berichtigung des hornhautkegels.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1930

Authors and Affiliations

  • H. Hartinger
    • 1
  1. 1.JenaDeutschland

Personalised recommendations