Advertisement

Zusammenfassung

In gleicher Weise wie die Acetylgruppe lässt sich bei hydroxylhaltigen Körpern sowie Aminen und Amiden auch das Radikal Benzoyl, C6H5CO, einfübren. Die Einfiihrung geschieht zum Zwecke der Bestimmung der Anzahl der Hydroxylgruppen u. s. w. und kann man alsdann bei einigermassen günstiger Sachlage aus den Werthen der Elementaranalyse die eingetretenen Benzoylgruppen und damit der vorbandenen Hydroxylgruppen ermitteln. Immerhin giebt es Fälle, bei denen die Unterschiede der ana-lytischen Daten nicht ausreichen, eine Berechnung dieser Art auszuführen. Alsdann dürfte ein Vorscblag von Loring Jackson und Rolfe Beachtung verdienen, an Stelle von Benzoylchlorid das Brombenzoylcblorid zum Benzoyliren zu verwenden und aus dem Bromgehalte des erhaltenen Produktes die Anzabl der eingetretenen Benzoylgruppen zu berechnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    E. Baumann, Ber. 19, 3218, 1886.Google Scholar
  2. 2).
    J. Baum, Zeitschr. physiol. Ch. 9, 465, 1885.Google Scholar
  3. 3).
    E. Fischer, Ber. 32, 2454, 1899.Google Scholar
  4. 4).
    E. Hoffmann und V. Meyer, Ber. 25, 209, 1892.Google Scholar
  5. 5).
    C. Loring Jackson und G. W. Kolfe, Zeitschr. analyt. Ch. 29, 358, 1890.CrossRefGoogle Scholar
  6. 6).
    K. Meyer und H. Meyer. Ber. 28, 2965, 1895Google Scholar
  7. 7).
    PI ess, Ber. 18, 685, 1881.Google Scholar
  8. 8).
    Michler und Dupertuis, Ber. 9, 1901, 1876.Google Scholar
  9. 9).
    Hinsberg und Udransky, Liebig’s Ann. 254, 254, 1889.Google Scholar
  10. 10).
    E. Goldmann und E. Baumann, Zeitschr. f. physiol. Ch. 12, 254, 1888.Google Scholar
  11. 11).
    N. Wedenski, Zeitschr. physiol. Ch. 13, 122, 1889.Google Scholar
  12. 12).
    L. V. Udransky und E. Baumann, Ber. 21, 2744, 1888.Google Scholar
  13. 13).
    L. Bruner und S. Tolloczko, Chem. Ztg. 24, 59, 1900.Google Scholar
  14. 14).
    E. Baumann, Ber. 19, 3218, 1886.Google Scholar
  15. 15).
    E. Diez, Zeitschr. physiol. Ch. 11, 472, 1887.Google Scholar
  16. 16).
    M. Benedikt und M. Cantor, Zeitschr. angew. Ch. 1888, 460.Google Scholar
  17. 17).
    E. Suhr, Archiv f. Hygiene 14, 305, 1889.Google Scholar
  18. 18).
    M. Gonnermann, Chein. Ztg. 19, R. 26, 1895.Google Scholar
  19. 19).
    E. Bottinger, Ber. 19, 3320, 1886; 22, 2706, 1889Google Scholar
  20. 20).
    E. Bottinger, Liebig’s Ann. 163, 1812; 202, 277.Google Scholar
  21. 21).
    F. Grutzner, Archivd. Pharai. 236, 300, 1898.Google Scholar
  22. 22).
    Kueny, Zeitschr. physiol. Ch. 14, 337, 1890.Google Scholar
  23. 23).
    O. Hinsberg, Ber. 23, 2962, 1890; 33, 3526, 1900.Google Scholar
  24. 24).
    M. Solonina, Cheni. Centrbl. 1897, 2, 848; 1899, II, 867.Google Scholar
  25. 25).
    E. Bamberger, Ber. 32, 1804, 1899.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1902

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Vaubel
    • 1
  1. 1.Hochschule zu DarmstadtDeutschland

Personalised recommendations