Zusammenfassung

Aufgaben der Tuberkulosebekämpfung. So lange wir über die Mittel zu einer kausalen Therapie der Tuberkulose nicht verfügen, bleibt die Verhütung der tertiären Organphthise die beste Therapie und die Tuberkulosebekämpfung in der Hauptsache ein soziales Problem. Freilich der eingeführte Begriff „Tuberkulosefürsorge“ deckt — abgesehen von dem sprachlichen Schnitzer — nicht die Aufgabe der sozialen Therapie. Aber aus der Fürsorge für die Tuberkulösen, wie sie Pütter verdienstvoll in Deutschland ins Leben gerufen, hat sich unter Führung von Braeuning, Blümel, Redeker, Harms, Grass und vielen anderen eine Tuberkulosevorsorge entwickelt, die in ihren heutigen Formen seuchenbekämpfenden Grundsätzen gerecht wird. Ihr Gegenstand ist:
  1. 1

    Die frühzeitige Erfassung aller Erkrankungen an allen Formen der Tuberkulose.

     
  2. 2

    Die gesundheitliche Überwachung, die Sorge für geeignete Behandlung und die wirtschaftliche Unterstützung der Tuberkulösen.

     
  3. 3

    Die Erfassung, gesundheitliche Überwachung und wirtschaftliche Unterstützung aller Tuberkulosebedrohten.

     
  4. 4

    Die Sanierung der Infektionsquellen durch Trennung der Infektionstüchtigen von den Infektionsempfänglichen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • H. Ulrici
    • 1
    • 2
  1. 1.Stadt Berlin in Sommerfeld (Osthavelland)Deutschland
  2. 2.Fürsorgeamts Für LungenkrankeBerlin-CharlottenburgDeutschland

Personalised recommendations