Advertisement

Zusammenfassung

Das Wasserstoffatom des Zyanwasserstoffs kann durch Alkoholreste (Alkyle) ersetzt werden. Diese Alkylzyanide, z. B. CH3 ∙ CN, C2H5 ∙ CN usw., werden mit dem Namen Nitrile bezeichnet. Da sie beim Erhitzen mit Wasser leicht in Säuren, bzw. deren Ammoniumsalze übergehen, so nennt man sie auch Säurenitrile, und zwar je nach der entstehenden Säure, z. B. heißt CH3 ∙ CN: Azetonitril, denn.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • Hermann Thoms
    • 1
  1. 1.Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations