Advertisement

Temperaturregulation der Grubenwetter durch deren Befeuchtung

  • B. Stočes
  • B. Černík

Zusammenfassung

Im Kapitel XVI wurde erklärt, daß sich 1 cbm Wetter durch Aufnahme von 1 g Wasser um 2° C abkühlt. Es wäre also möglich, durch Befeuchtung der Grubenwetter deren Temperatur auf einfache und wirkungsvolle Weise zu erniedrigen. Diese Methode hat aber in der Grubenpraxis eine kleine Bedeutung, weil die Wetter oft ohnedies schon so feucht sind, daß sie eine weitere Wassermenge nicht mehr aufnehmen. Auch hat feuchte Luft, wie im Kapitel XXV und XXVI ausgeführt wurde, bei hohen Temperaturen auf den Arbeiter einen ebenso verderblichen Einfluß wie die hohe Temperatur selbst.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • B. Stočes
    • 1
  • B. Černík
    • 1
  1. 1.Hochschule in PříbramCzech Republic

Personalised recommendations