Zusammenfassung

Die Struktur der chemischen Atome ist seit etwa zehn Jahren der Gegenstand zahlreicher theoretischer und experimenteller Untersuchungen. Vor allem die physikalische Forschung hat die Oberfläche und das Innere des einzelnen chemischen Atoms zu ergründen versucht, während die Chemie ihr Interesse begreiflicherweise der Verkettung der Atome untereinander zu Molekülen zugewandt erhielt. Gewissermaßen eine Rechtfertigung gegenüber der mit gutem Grund beobachteten Zurückhaltung vor dem schwierigen Problem der Atomstruktur, aber auch einen mächtigen Antrieb erhielt die Bearbeitung dieses Problems durch die Entdeckung des radioaktiven Zerfalls chemischer Atome. Durch sie wurde die Tatsache festgestellt, daß die chemischen Atome aus Bausteinen zusammengesetzt sind, deren Zusammenhalt das stabile einzelne Atom liefert, deren Umbau unter Ausstoßung einzelner Bausteine von der gegebenen Atomart zu einer neuen Atomart führt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    H. v. Dechend u. W. Hammer, Bericht über die Kanalstrahlen im elektrischen und magnetischen Feld. Jahrb. d. Rad. u. El. 8, 34, 1911.Google Scholar
  2. 1).
    J. Stark, Die Valenzlehre auf atomistisch elektrischer Basis. Jahrb. d. Rad. u. El. 5, 124, 1908.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1913

Authors and Affiliations

  • J. Stark
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations