Beschaffung und Aufzeichnung vererbungswissenschaftlichen Materials

  • Hermann Werner Siemens

Zusammenfassung

Die menschliche Vererbungsforschung befindet sich gegenüber der Vererbungsforschung bei Tieren und Pflanzen in einer schwierigen Lage; denn mit dem Menschen kann man keine Vererbungsexperimente machen. Trotzdem ist es aber nicht berechtigt, die menschliche der sog. experimentellen Vererbungsforschung als etwas prinzipiell anderes gegenüberzustellen. Die Methodik der eigentlichen Vererbungsforschung ist nämlich bei Menschen und Tieren ganz die gleiche. Sie beruht auf der Konstatierung und statistischen Bearbeitung der Häufung eines bestimmten Merkmals in einem Kreis verwandter Lebewesen. Der Unterschied beruht nur darauf, daß der Zoo- bzw. der Phytogenetiker die Kreuzungen, die er braucht, durch das Kreuzungsexperiment ad hoc herstellen kann, während der Vererbungspathologe gezwungen ist, diese Kreuzungen aus den wahllosen Experimenten, welche die Natur und die Laune der Menschen machen, in mühevoller methodischer Weise herauszusuchen. Der Unterschied der menschlichen und der sog. experimentellen Vererbungsforschung liegt also in weiter nichts als in der Art der Materialbeschaffung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1923

Authors and Affiliations

  • Hermann Werner Siemens
    • 1
  1. 1.Dermatologische PoliklinikUniversität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations