Logarithmische Leitern

  • H. Schwerdt

Zusammenfassung

Schon im ersten Abschnitt ist die Besonderheit der Leiter z = l · log α bemerkt worden, die Bereiche 0,1…1, 1…10, 10…100 usw. durch dieselbe Teilungslänge l mm darzustellen. Die Multiplikation von α mit einer Zehnerpotenz, 10 n , bewirkt lediglich eine Verschiebung der Teilung in sich um ein ganzes Vielfaches von l, nämhch um n · l: die logarithmische Teilung reproduziert sich. Es ist dies ein wesentlicher Grund dafür, daß man in der nomographischen Praxis häufig die Leiter log α bevorzugt; aus Grundleitern kann ein vorgeschriebener Bereich durch Verzifferung gewonnen werden. Die handelsüblichen Logarithmenpapiere sind zumeist im Bereich 1…1000 beziffert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1924

Authors and Affiliations

  • H. Schwerdt

There are no affiliations available

Personalised recommendations