Formulierung der Aufgabe

  • H. Schwerdt

Zusammenfassung

Den Werkzeugen des Ingenieurs haben sich in den letzten Jahrzehnten die graphischen Methoden als neue Hilfsmittel beigesellt, deren Vorteile auch auf anderen wissenschaftlichen Gebieten in steigendem Maße anerkannt werden. Wenn auch das Verfahren, Gegenstände der Rechnung durch die Zeichnung darzustellen, schon in der Mathematik der Alten Anwendung gefunden hat und die ersten Ansätze heutiger Methoden vielfach im Mittelalter liegen, so ist dieser Zweig der angewandten Mathematik als selbständiges Gebiet erst im letzten Jahrhundert, und zwar vorwiegend an Hand technischer Probleme, ausgebildet und verfeinert worden. Dieser erhebliche Anteil der Ingenieurwissenschaft ist leicht verständlich, da eine vorwiegend in kritischer Richtung eingestellte Mathematik an Fragen, die auf Anschaulichkeit beruhen und die Anschaulichkeit zum Ziele haben, kein nennenswertes Interesse nahm. Erst in jüngster Zeit ist die zeichnerische Behandlung infinitesimaler Probleme eine Aufgabe der eigentlichen mathematischen Forschung geworden.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1924

Authors and Affiliations

  • H. Schwerdt

There are no affiliations available

Personalised recommendations