Advertisement

Druckluft-Kraftübertragung

  • W. Schüle

Zusammenfassung

Die an einem Orte hergestellte Druckluft wird dem an einem entfernten Orte stehenden Druckluftmotor durch eine Rohrleitung oder aus einem Vorratsbehälter zugeführt. Es fragt sich, wieviel von der zur Herstellung der Druckluft im Kompressor aufgewendeten Arbeit im Motor wieder gewonnen werden kann. Der Motor arbeite wie eine Dampfmaschine: Füllung auf dem Teile DE des Hubes AF (Fig. 46), Expansion der Luft bis zum Hubende (EF), Auströmen auf dem ganzen Kolbenrückweg (FA). Wird von Druckverlusten in der Leitung ganz abgesehen, so nimmt das Kompressordiagramm die Form ABCD an, worin der Punkt B festliegt durch die Beziehung
$$p\upsilon \prime=p_0 \ \upsilon_0, \quad {\upsilon_0=\upsilon \prime} \ {p\over p_0},$$
da bei der Einströmung in den Motor die Luft, wie angenommen wird, die gleiche Temperatur hat wie beim Ansaugen im Kompressor

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1925

Authors and Affiliations

  • W. Schüle

There are no affiliations available

Personalised recommendations