Advertisement

Allgemeines

  • E. Schellewald

Zusammenfassung

Der Stahlbau, diese Bezeichnung, die sich seit einigen Jahren eingebürgert hat, wird beibehalten, führt seinen Ursprung auf den Beginn des vorigen Jahrhunderts zurück. Zuerst entwickelte sich sein Teilgebiet, der Brückenbau; es wurde durch die Bedürfnisse der Eisenbahnen und später durch den Straßenbau kräftig angeregt und gefördert. Sein zweites Teilgebiet, der Hochbau, blieb vorderhand von geringer Bedeutung. Die Länder mit leistungsfähigen Hütten- und Walzwerkindustrien wie England und anschließend Belgien gewannen anfänglich anderen Ländern gegenüber einen beträchtlichen Vorsprung. Dessen ungeachtet stellte sich Deutschland zeitig auf eigene Füße. Es unternahm frühzeitig den Bau von Brücken auch größerer Stützweiten; erinnert wird an die Rheinbrücken in Köln. Die Ausführung lag zumeist in den Händen der Maschinenfabriken, da das Feld für reine Stahlbauanstalten anfangs nicht ergiebig genug war; sie entstanden erst in späterer Zeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1938

Authors and Affiliations

  • E. Schellewald

There are no affiliations available

Personalised recommendations