Enteisenung

  • Alfred Schacht

Zusammenfassung

Das Wasser unterliegt nach seinem atmosphärischen Niederschlag, während es das Erdreich durchdringt, mannigfachen Veränderungen, indem es das im Erdreich enthaltene Eisen und verschiedene Salze aufnimmt. Es macht sich also häufig eine Reinigung des Wassers notwendig, die in den meisten Fällen auf die Beseitigung des Eisens hinausläuft. So wenig man nun das Eisen als Metall heute entbehren könnte, im Wasser ist es jedenfalls eine Plage für jeden, der viel Wasser verbraucht und unbedingt gutes Wasser verwenden muß. Gesundheitsschädlich ist das Vorhandensein von Eisen im Wasser nicht, aber recht lästig. Verschlammungen und Verstopfungen der Rohrleitung und dadurch bedingte größere Druckverluste beim Hindurchfließen durch die Leitung, ferner trübes und schmutziges Aussehen sind noch nicht die schlimmsten Folgen. Das Wasser erhält durch das Eisen einen schlechten Geschmack, der vom Genuß abschreckt. Mit eisenhaltigem Wasser behandelte Leinenwäsche nimmt einen gelblichen Ton an usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1914

Authors and Affiliations

  • Alfred Schacht

There are no affiliations available

Personalised recommendations