Advertisement

Anorganische Bestandteile

  • L. Rosenthaler

Zusammenfassung

Die anorganischen Bestandteile einer Pflanze sucht man meist durch Veras chung zu ermitteln. Diese Methode gibt jedoch weder darüber eine ganz genaue Auskunft, in welch en Verbindungen jene in der Pflanze enthalten sind, noch ist sie imstande, aile anorganischen Bestandteile der Pflanze zur Ermittelung zu bringen. Ammoniak und Salpetersäure verflüchtigen sieh, in der Hitze, Salzsäure kann ausgetrieben werden, wenn heiBe Kieselsäure auf Chloride wirkt. Durch Einwirkung glühender Kohle auf saure phosphorsaure Salze bildet sich Phosphor, der ebenfalls entweicht. Außerdem können sich bei der gewöhnlichen Art und Weise der Veras chung ein T eil der Salze, so die Chloride der Alkalien der Bestirrimung durch Verdampfung entziehen. Die an organische Stoffe gebun den en Alkalien und Erdalkalien bleiben als Karbonate zurück. Schwefelsaure und phosphorsaure Salze können mit Hilfe des in organischer Form vorhanden gewesenen Schwefels und Phosphors erst bei der Veras chung entstehen. Ebenso können sich in der Asche Sulfide und Cyanide vorfinden, die in der Pftanze selbst nicht vorhanden waren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1904

Authors and Affiliations

  • L. Rosenthaler
    • 1
  1. 1.Universität Straßburg i. E.Deutschland

Personalised recommendations