Einteilung der Ikterusformen. Die Krankheitszeichen des Ikterus. Pathologische Histologie der mechanischen und hepatocellulären Ikterusformen

  • F. Rosenthal
Part of the Fachbücher für Ärzte book series (FACHAERZT OBA, volume 16)

Zusammenfassung

Die Schwierigkeiten, die einer befriedigenden Einteilung der Ikterusformen entgegenstehen, liegen darin, daß die meisten der beim Menschen vorkommenden Ikterusformen keine reinen Formen, sondern Kombinationstypen darstellen. Wenn man die verschiedenartigen Entstehungsursachen überblickt, durch welche das Phänomen Ikterus ausgelöstwird, so schälen sich unter dem Gesichtspunkte der Pathogenese drei große Gelbsuchtsgruppen heraus:
  1. 1.

    Die Ikterusformen durch Störungen des Gallenabflusses, dessen mechanische Behinderung durch eine Erkrankung der extrahepatischen Gallenwege verursacht wird (mechanischer Ikterus, Stauungsikterus, Resorptionsikterus).

     
  2. 2.

    Die Ikterusformen, welche primär auf einer Schädigung der Leberzellen beruhen und bei denen durch Funktionsstörungen und durch Strukturschädigungen der Leberzellen die Gallenabsonderung nach den Gallenwegen mehr oder minder schwer beeinträchtigt ist (hepatocellulärer Ikterus, hepatotoxischer Ikterus, Icterus per destructionem, Suppressionsikterus, dynamischer Ikterus).

     
  3. 3.

    Die Ikterusformen, bei denen weder Erkrankungen der Gallenwege, noch Erkrankungen der Leber nachzuweisen sind und bei denen im Vordergrunde des klinischen Bildes ein gesteigerter Blutuntergang und eine hierdurch ausgelöste Steigerung der Gallenfarbstoffbildung steht, der gegenüber sich das Ausscheidungsvermögen der Leber als unzureichend erweist (hämolytischer Ikterus, pleiochromer Ikterus).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1934

Authors and Affiliations

  • F. Rosenthal
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations