Advertisement

Operationen am Mastdarm

  • Paul Reichel

Zusammenfassung

Erscheint uns eine völlige Asepsis der Wunde im bakteriologischen Sinne nach unseren heutigen Erfahrungen schon an anderen Körperregionen kaum erreichbar, so ist sie direkt ausgeschlossen nach allen Operationen am Mastdarm. Die erzielten Erfolge zeigen indes, daß es bei strengster Beachtung aller Kautelen doch meist gelingt, wenigstens im klinischen Sinne eine Asepsis der Wunde zu erzielen. Aufgabe der Nachbehandlung ist es, ihrer sekundären Infektion vorzubeugen. Damit wirft sich sofort die Frage auf: sollen wir nach der Operation für eine regelrechte tägliche Entleerung des Stuhles sorgen? Oder sollen wir besser umgekehrt eine solche möglichst lang, am liebsten bis zur Heilung der Wunde künstlich zurückhalten?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J. F. Bergmann in München 1936

Authors and Affiliations

  • Paul Reichel

There are no affiliations available

Personalised recommendations