Zusammenfassung

Unter Vermögen ist zu verstehen: der Vorrat an Gütern, über den eine Person zu verfügen berechtigt ist. Die Güter können der Person gehören, also ihr Eigentum sein, oder durch Besitz in ihre Verfügungsgewalt gekommen sein. Ein Vermögen können sowohl die einem Haushalt gewidmeten Güter (Haushaltsvermögen), eine Gemälde- oder Käfersammlung (Liebhabervermögen) als auch die Güter bilden, die zu einer Wirtschaft gehören. Das letztere ist das Wirtschaftsvermögen, von dem hier in erster Linie die Rede sein soll. Wie sich dieses Vermögen zusammensetzt, ob es einen geringen oder großen Umfang hat, hängt von der besonderen Gestaltung der Wirtschaft ab, der es zu dienen bestimmt ist. Beim primitiven Jäger wird das Haushaltsvermögen (Wohnung, Kleidung, Nahrungsvorräte) vielleicht größer gewesen sein als die das Wirtschaftsvermögen ausmachenden Waffen, Geräte und Fangzeuge. In der neuzeitlichen Erwerbswirtschaft wird das hier verwendete Vermögen auch Erwerbsvermögen genannt, von dem dann das Wirtschaftsvermögen eine besondere, allerdings die wichtigste Abart darstellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1935

Authors and Affiliations

  • W. Prion
    • 1
  1. 1.Der Technischen HochschuleUniversität BerlinDeutschland

Personalised recommendations