Advertisement

Spannungsmessungen und Lösungsversuche mit Zinn-Kupfer- und Zink-Kupfer-Legierungen

  • O. Bauer
  • O. Vollenbruck
  • G. Schikorr

Zusammenfassung

Als Ausgangsmaterial diente Elektrolytkupfer und chemisch reines Zinn (K ahlbaum).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    O. Bauer und O. Vollenbruck: Das Erstarrungs-und Umwandlungsschaubild der Kupfer-Zinn-Legierungen. Mitt. Materialpr.-Amt Bd. 30, H. 5, S. 181. 1922. b) Spannungsmessungen. 1. In Kochsalzlösung.Google Scholar
  2. 1.
    Die Ausführung der Messungen erfolgt in gleicher Weise wie bei den Messungen mit Zink-Kupfer-Legierungen. Z. Metallkunde Bd. 19, S. 86. 1927, und Sonderheft III der Mitt. Materialpr.-Amt S. 68. Berlin: Julius Springer 1927.Google Scholar
  3. 1.
    Die schwarze Schicht löst sich leicht in Flußsäure. Zur Bildung der Schicht vgl. Kohlschütter und Tüscher: Z. anorg. allg. Chem. Bd. 111, S. 193. 1920. - Evans: Trans. Chem. Soc. Bd. 127, S. 2490. 1925. - Kellner und Curtis: Ind. Eng. Chem. Bd. 22, S. 1321. 1930.Google Scholar
  4. 1.
    Vgl. Whitman und Russel: Ind. Eng. Chem. Bd. 17, S. 351. 1925.Google Scholar
  5. 2.
    Foerster und Seidel: Z. anorg. allg. Chem. Bd. 14, S. 106. 1896.Google Scholar
  6. 3.
    Groeger, Z. anorg. allg. Chem. Bd. 28, S. 154. 1901. - Bodländer und Storbeck: Z. anorg. allg. Chem. 31, 1. 1902.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • O. Bauer
  • O. Vollenbruck
  • G. Schikorr

There are no affiliations available

Personalised recommendations