Advertisement

Bitterkleeblätter

  • Arzneipflanzen-Ausschuß der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft Berlin-Dahlem

Zusammenfassung

Bitterklee, Biberklee, Fieberklee, Zottenblume, Menyanthes trifoliata L., hat einen ausdauernden, wagrecht im Schlamm kriechenden Wurzelstock. Die Blätter haben einen 6–16 cm langen, kahlen, stielrunden Blattstiel, an dessen Spitze drei Blättchen stehen; diese sind 3–10 cm lang, 1–3 cm breit, ungestielt, länglich, spitz, am Grunde keilförmig; die Blättchen sind etwas dicklich-fleischig und saftig grün; am Rande sind sie schwach geschweift. Die Blüten stehen in vielblütiger Tranbe am Ende eines langen Schafts. Die Blumenkrone ist etwa dreimal so lang wie der grüne Kelch; fie ist trichterförmig und fast zur Hälfte in vier bis sieben längliche Zipfel gespalten, die stumpf und zurückgekrümmt sind; außen sind sie kahl und rötlich, innen zottig und weiß oder weißrötlich.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1917

Authors and Affiliations

  • Arzneipflanzen-Ausschuß der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft Berlin-Dahlem

There are no affiliations available

Personalised recommendations