Advertisement

Einleitende Übersicht

  • Alwin Mittasch

Zusammenfassung

„Determinismus“ und „Kausalismus“ werden zunächst als gleichbedeutend genommen, als eine Form synthetischer Ordnung unserer Erlebnisse nach dem Satz von Grund und Folge. Die Katalyse erscheint als eine Unterart der Anstoß-, Anregungs-, Veranlassungs-, Ungleichheits- oder Auslösekausalität (A.K.), die im Denken der stofflichen und der energetischen Erhaltungs- oder Gleichbleibungskausalität (E. K.) gegenübersteht, in Wirklichkeit aber immer mit jener untrennbar verbunden ist. Die besondere Verursachungsform der Katalyse = katalytische Kausalität (K.K.) kennzeichnet sich schon in den Definitionen der Katalyse; noch mehr wird sie offenbar in der entwickelten Theorie und in den „Bildern“, welche die Wissenschaft vom Vorgang der Katalyse entwirft.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1938

Authors and Affiliations

  • Alwin Mittasch

There are no affiliations available

Personalised recommendations