Die Erkrankungen der Eierstöcke

  • Hans Meyer-Rüegg

Zusammenfassung

Ätiologie. An eine Entzündung der Tube schließt sich in der Regel eine solche des Ovarium an, deshalb bildet die Salpingitis das wichtigste ätiologische Moment für Oophoritis. Sie kann auch, wie die Salpingitis, Folge septischer Infektion nach Geburt oder Abort (besonders kriminellem) oder unreinen operativen Eingriffen an den Genitalien sein. — Akute Infektionskrankheiten, besonders die akuten Exantheme gehen hie und da mit Oophoritis einher. In der Kindheit überstandene Fälle dieser Art, die vielleicht überschen worden waren, können wahrscheinlich zu dauernden Schädigungen der Eierstöcke und in der Folge zu Entwicklungshemmung der Genitalien in den Pubertätsjahren führen. — Exzesse in Venere, geschlechtliche Überreizung, Masturbation haben manchmal Oophoritis im Gefolge. — Vergiftungen mit Phosphor, Arsen, Quecksilber usw., die zu Unterleibshyperämie führen, bewirken eine gewaltige Blutüberfüllung auch in den Ovarien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1921

Authors and Affiliations

  • Hans Meyer-Rüegg
    • 1
  1. 1.Geburtshilfe und GynäkologieUniversität ZürichSchweiz

Personalised recommendations