Zusammenfassung

Die Methoden, welche im wissenschaftlichen und praktischen Betriebe der Forstwirtschaft angewandt werden, können, wie es in allen Zweigen menschlicher Tätigkeit der Fall ist, sehr verschieden sein. Daß die Forstwirtschaft für eine geschichtliche Methode geeignet ist, geht schon aus der langen Lebensdauer der Bäume hervor, die ein Eingehen auf ihre verschiedenen Wuchsperioden nötig macht. Alle Maßnahmen des ausübenden Forstwirts stehen hierzu in Beziehung. Die Pläne für die Ausführung von Kulturen und Verjüngungen können nicht besser begründet werden, als durch den Nachweis des Verhaltens früherer Kulturen der betreffenden Holzart auf gleichem Standort; für die Vornahme von Durchforstungen und anderen Hauungen sind häufig frühere Ausführungen ein Vorbild, oder auch das Gegenteil eines solchen; für die Betriebsregelung kann keine bessere Grundlage gegeben werden, als eine zutreffende Darstellung und Beurteilung der seitherigen Wirtschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1932

Authors and Affiliations

  • H. Martin

There are no affiliations available

Personalised recommendations