Advertisement

Infektion, Immunität, Allergie

  • Hans Lucke

Zusammenfassung

Unter dem Begriff der Infektion fassen wir diejenigen Vorgänge zusammen, die sich beim Eindringen kleinster Lebewesen im Körper abspielen. Hier handelt es sich also grundsätzlich um Auseinandersetzungen des Körpers mit Situationen, bei denen der primär schädigende Vorgang ein exogener ist. Nur ein Teil der Mikroorganismen besitzt die Fähigkeit, Gewebe und Organe zu schädigen und damit zur Infektionskrankheit zu führen. Ja, es ist so, daß ein und derselbe Erreger für eine bestimmte Tierspezies außerordentlich gefährlich ist, während er beim Menschen oder einer anderen Tierart keinerlei Krankheitserscheinungen auszulösen vermag. Mirkoorganismen, welche beim Menschen zu Krankheiten führen können, bezeichnen wir als pathogen. Unsere Aufgabe kann es nicht sein, in diesem Zusammenhang die verschiedenen Infektionserreger im einzelnen aufzuzählen und auf die Krankheitserscheinungen einzugehen, die mit mehr oder weniger großer Gesetzmäßigkeit bei Infektionen mit bestimmten Krankheitserregern auftreten und auf diese Weise zu den klassischen Ausdrucksformen und Verlaufseigenarten einer großen Reihe von Infektionskrankheiten führen. Wir wissen auch nicht die Gründe der spezifischen Organaffinität der einzelnen Erreger, weshalb etwa der Pneumococcus in erster Linie eine typisch verlaufende Lobärpneumonie auslöst, die Diphtherie von den Rachenorganen ihren Ausgang nimmt und der Meningocoecus eine eitrige Entzündung der Hirnhäute verursacht. Uns interessiert vielmehr das Prinzipielle, was zum Wesen einer infektiösen Erkrankung gehört.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Verlag ohg. in Berlin 1934

Authors and Affiliations

  • Hans Lucke
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations