Methan und seine Abkömmlinge

  • H. Loewen
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 11)

Zusammenfassung

Über das Molekül der einfachsten organischen Verbindung können wir uns nach dem, was wir über das Kohlenstoffatom schon wissen, folgendes Bild machen: den Kern des Moleküls bildet ein C-Atom, seine vier Valenzen tragen je ein H-Atom; das Molekül wird wiedergegeben durch die Formel CH4. Diese Verbindung schließt sich der Reihe Fluorwasserstoff HF, Wasser H2O, Ammoniak NH3 folgerichtig an. Sie ist ein Gas, das mit wissenschaftlichem Namen Methan heißt (die Bedeutung des Namens kann erst später erklärt werden). Es ist allgemeiner bekannt als Sumpfgas oder Grubengas; als Sumpfgas, weil es sich im faulenden Schlamm der Gewässer, als Grubengas, weil es sich bei der Entstehung der Steinkohlen in der Erde bildet und in den Bergwerken, den Gruben, zuweilen in beträchtlichen Mengen auftritt. Im Erdgas, das stellenweise, besonders in den Petroleumgebieten Amerikas, dem Boden massenhaft entströmt, ist es ein Hauptbestandteil. Mit Luft bildet es ein Gemisch, das ähnlich dem Knallgas durch einen Funken zur Explosion gebracht werden kann. Durch solche „schlagenden Wetter“ sind zahlreiche Unfälle im Bergbau vorgekommen, die völlig zu verhindern noch nicht gelungen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • H. Loewen
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations