Therapie der erkrankten Pulpa durch Extraktion des Zahnmarks

  • M. Lipschitz

Zusammenfassung

Die Versuche, Schmerzen bei Operationen zu lindern oder gar zu beseitigen, sind fast so alt, wie die Menschheit selbst. Schon die ältesten Völker wissen von der Erzeugung des künstlichen Schlafes zu berichten. Manch Pflanzensaft wurde in Form eines Trankes zur Linderung von Schmerzen bei Operationen gebraucht. Trotzdem zeigen sich die Anfänge der allgemeinen Anästhesie in Form der narkotischen Inhalation erst im Mittelalter. Die Grundlage für die allgemeine Narkose wurde gar erst mit der Entdeckung der noch jetzt angewendeten Inhalations-Anästhetika um die Mitte des vorigen Jahrhunderts geschaffen.

Literatur

  1. Albrecht, Ed., Die Krankheiten der Zahnpulpa. Berlin 1858.Google Scholar
  2. Berger, Devitalisation der Pulpa. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 2. V. B.Google Scholar
  3. Braun, H., Die Lokalanästhesie, ihre wissenschaftlichen Grundlagen und praktische Anwendung. Leipzig 1907.Google Scholar
  4. Breithaupt, Schmerzlose Exstirpation der Pulpa. D. M. f. Z. 1888. H. 11. V. B.Google Scholar
  5. Bruck, Die Galvanokaustik in der zahnärztlichen Praxis. Leipzig 1864.Google Scholar
  6. Clemens, Th., Chrysoplan, ein Mittel zum schmerzlosen Töten der Zahnnerven, sowie zum Plombieren schmerzhafter Zähne. D. Z. 1854. Nr. 1 u. 12.Google Scholar
  7. Dalma, Geschichte der Pulpaüberkappung, Pulpamumifikation und Wurzelbehandlung und deren heutiger Stand. Öst.-ung. V. f. Z. 1900. H. 4.Google Scholar
  8. Dickinson, W., Kobalt als Kauterium bei exponierten Pulpen. Cosmos 1866. Ref. D. Z. 1866.Google Scholar
  9. Estes, D. C., Über die Zerstörung von Zahnnerven ohne Schmerz. D. Z. 1857.Google Scholar
  10. Harding, Über die Anwendung der durch Elektrizität erzeugten Hitze zur Kauterisation der Pulpa. The Lancet. 1851. 28. Juni. Ref. D. Z. 1851. N. 12.Google Scholar
  11. Harding, Th. H, Die elektrische Hitze als Kauterium und ihre Anwendung in der Zahnheilkunde. D. Z. 1857. Nr. 9 u. 10.Google Scholar
  12. Johnson, H. H., Painless extraction of living pulps. American Dental Weekly 1898. Vol. I. Nr. 18. Ref. D. M. f. Z. 1899. Nr. 11.Google Scholar
  13. Kronfeld, R., Anästhesie in der konservierenden Zahnheilkunde. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 4.Google Scholar
  14. Linderer, C. J., Die Lehre von den gesamten Zahnoperationen. Berlin 1834.Google Scholar
  15. Linderer, J., Handbuch der Zahnheilkunde. Berlin 1848.Google Scholar
  16. Loyet, Über Loyets Mittel zum Kauterisieren hohler. Zähne. D. Z. 1846. Nr. 3.Google Scholar
  17. Luniatscheck, Adrenalin in der Zahnheilkunde. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 4.Google Scholar
  18. Middeldorpf, A. Th., Die Galvanokaustik, ein Beitrag zur operativen Medizin. Breslau 1854.Google Scholar
  19. Morton, W. J., Guajacol-Kokain-Kathaplorese und Lokalanästhesie. Dent. Cosmos 1896. H. 1 u. 4. Ref. Öst -ung. V. f. Z. 1896. H. 2.Google Scholar
  20. Northrop, Disk. in der First District Dent. Soc. in New York. Dental Cosmos. 1893. Nr. 3. Ref. D. M. f. Z. 1893. N. 8.Google Scholar
  21. Rosenow, F., Über Pulpenanästhesie. D. Z. W. 1913. Nr. 29.Google Scholar
  22. Schenk, Fr., Über Pulpa-Devitalisation. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 4.Google Scholar
  23. Albrecht, Ed., Die Krankheiten der Zahnpulpa. Berlin 1858.Google Scholar
  24. Allen, Disk. bei der Verh. der American. Dent. Association in Cleveland 1862. Ref. D. V. f. Z. 1863. H. 1.Google Scholar
  25. Arkövy, Bericht über einige Experimente bezüglich der Devitalisation der Zahnpulpa. D. V. f. Z. 1882. H. 2.Google Scholar
  26. Auerbach, Arsenik-Ätzpasta und ihre nachteilige Wirkung. D. V. f. Z. 1867. H. 3.Google Scholar
  27. Bates, Sp., Über die Behandlung der entzündeten Pulpa. Brit. Journ. of Dent. Science. 1863. H. 4. Übers. D. V. f. Z. 1863. H. 3.Google Scholar
  28. Baume, Lehrbuch der Zahnheilkunde. Leipzig 1885.Google Scholar
  29. Billeter, C., Meine Erfahrungen über Arsenbehandlung und Pulpaamputation. Schw. V. f. Z. 1899. H. 1.Google Scholar
  30. Bödecker, Die Anatomie und Pathologie der Zähne. Wien 1899.Google Scholar
  31. Boennecken, H., Über neuere Methoden in der Behandlung erkrankter Pulpen. Öst.-ung. V. f. Z. 1898. H. 1.Google Scholar
  32. Bolten, Direkte Pulpenanästhesie etc. D. z. W. 1910. Nr. 24.Google Scholar
  33. Du Bouchet, Über ein neues Mittel, Nichtleiter, zur Deckung von Zahnnerven und empfindlichen Zähnen. D. Z. 1856.Google Scholar
  34. Brandt, L., Lehrbuch der Zahnheilkunde. Berlin 1890.Google Scholar
  35. Carreras, P., Die Resorptionsfähigkeit der Zahnpulpa. Ref. Korr. f. Z. 1894. H. 2.Google Scholar
  36. Cartwight, Über die Erkrankung und Behandlung der Zahnpulpa. D. Z. 1861. H. 5 u. 6.Google Scholar
  37. Chrustschow, A., Zur Frage der schmerzlosen Pulpakauterisation. D. M. f. Z. 1892. H. 1.Google Scholar
  38. Coulliaux, A., Anatomie, Physiologie, Pathologie der Zahnpulpa (des Menschen). Korr. f. Z. 1896–1899.Google Scholar
  39. Detzner, Die Verwendung der arsenigen Säure. D. M. f. Z. 1892. H. 2. V. B.Google Scholar
  40. — Über den Gebrauch der arsenigen Säure zur Abätzung der Zahnpulpa. D. M. f. Z. 1895. H. 4.Google Scholar
  41. Ellis, Über die Anwendung des Arseniks in der Zahnheilkunde. D. Z. 1862. H. 7.Google Scholar
  42. Euler, Allgemeine und kasuistische Bemerkungen zur Frage unerwünschter Arsenwirkungen. Korr. f. Z. 1909. H. 1.Google Scholar
  43. Eischer, G., Beiträge zur Frage der lokalen Anästhesie (Kokain, Nirvanin, Tropakokain, Stovain, Novokain). D. M. f. Z. 1906. H. 6.Google Scholar
  44. Flesch, Ad., Beiträge zur Behandlung devitalisierter Zähne mit Borax. Öst.-ung. V. f. Z. 1894. H. 1.Google Scholar
  45. Foster-Flagg, Arsenige Säure als Zerstörungsmittel für Pulpen. Dent. Cosmos. 1868. H. 11. Ref. D. M. f. Z. 1870. H. 2 u. 3.Google Scholar
  46. Frey, Tabulettae compressae mit Arsen und Kobalt. D. z. W. 1906. Nr. 3. V. B.Google Scholar
  47. French, Fr., Die Behandlung und Zerstörung der Pulpa. Korr. f. Z. 1892. H. 2.Google Scholar
  48. Frohmann, D., Die Grenzen der Injektionsanästhesie in der zahnärztlichen Chirurgie. Verh. d. V. Int. zahnärztl. Kongr. Bd. 2.Google Scholar
  49. Geist, J. P., Zur Behandlung „toter Zähne“. D. M. f. Z. 1892. H. 1.Google Scholar
  50. Gilles, Über die Anwendung des Kokains als lokales Anästhetikum bei Zahnoperationen. Korr. f. Z. 1885. H. 1.Google Scholar
  51. — Die Anwendung des Cocainum muriatum in Verbindung mit der Arsenpaste. D. M. f. Z. 1885. H. 5.Google Scholar
  52. Greve, Zur Kenntnis der Einwirkung der arsenigen Säure auf die Zahnpulpa. Korr. f. Z. 1903. H. 2.Google Scholar
  53. Hardmann, J., Die arsenige Säure in der Zahnheilkunde. Korr. f. Z. 1879. H. 2.Google Scholar
  54. Herz-Fränkel und Schenk, Erläuterung über die Wirkung der Arsenpaste auf die Zahnpulpa. Öst.-ung. V. f. Z. 1895. H. 2.Google Scholar
  55. Hirschfeld, Wm., Schmerzloses Nervtöten. D. M. f. Z. 1892. H. 4. Jung, C., Die Erkrankungen der Wurzelhaut des Zahnes in Rücksicht auf ihre Ätiologie und Behandlung. D. M. f. Z. 1894. H. 4.Google Scholar
  56. Kirk, Ed. C., Die Behandlung akuter Pulpitis. Dental Cosmos. Übers. Korr. f. Z. 1888. H. 4.Google Scholar
  57. Kirk, Ed. C., Über koagulierende Mittel zur Behandlung der Wurzelkanäle. Dental Cosmos. 1894. Nr. 3. Ref. D. M. f. Z. 1894. H. 8.Google Scholar
  58. Latimer, J. S., Die Devitalisation und Entfernung der Zahnpulpen. Dental Cosmos. 1867. Ref. D. V. f. Z. 1868. H. 1.Google Scholar
  59. Lawely-York, Die Diffundierbarkeit der Koagulation usw. The Dental Record. Vol. 18. Nr. 3. Zit. nach Preiswerk.Google Scholar
  60. Liebreich und Langgaard, Kompendium der Arzneiverordnung. Berlin 1891.Google Scholar
  61. Linderer, J., Handbuch der Zahnheilkunde. Berlin 1848.Google Scholar
  62. Lipschitz, M., Über die Atrophien der Pulpa als Folge der Bildung von Ersatzdentin. D. M. f. Z. 1892. H. 6.Google Scholar
  63. — Eine methodische Anwendung der arsenigen Säure zum schmerzlosen Abtöten der Pulpa. D. M. f. Z. 1909. H. 11.Google Scholar
  64. Madszar, Bemerkungen zu Prof. Scheffs Aufsatz „Über Nervozidin“. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 3.Google Scholar
  65. Madszar und Balassa, Vorläufige Mitteilung über die klinische Verwendbarkeit des Nervozidins. Öst.-ung. V. f. Z. 1900. H. 4.Google Scholar
  66. Medwie, A. G., Über den Gebrauch der Karbolsäure in Verbindung mit Arsenik, bei Behandlung einer exponierten Zahnpulpa. Br. Journal of Dent. Science. 1866. Ref. D. Z. 1866.Google Scholar
  67. Mendel, J., Une méthode rationelle de la dévitalisation indolore de la pulpe dentaire. L’Odontologie 1899. Nr. 20. Ref. D. M. f. Z. 1900. Nr. 10.Google Scholar
  68. Miller, W. D., Versuche in bezug auf die Form, in welcher Arsenpaste zur Abtötuhg der Zahnpulpa am zweckmäßigsten anzuwenden ist. Z. W. 1894. Nr. 375 u. 376.Google Scholar
  69. — W. D., Lehrbuch der konservierenden Zahnheilkunde. Leipzig 1896 u. 1908.Google Scholar
  70. Morgenstern, M., Zur Kenntnis der Einwirkungsdauer der arsenigen Säure auf die Zahnpulpa. Korr. f. Z. 1903. H. 1.Google Scholar
  71. Neelands, J., Schmerzlose Zerstörung der Pulpen. Dental Cosmos 1870. Nr. 6. Ref. D. V. Z. 1872. H. 2.Google Scholar
  72. Parreidt, J., Antiseptika und Kaustika, ihre Anwendung zur Behandlung kariöser Zähne. D. V. f. Z. 1877. H. 2.Google Scholar
  73. Paschkis, H., Materia medica. Scheffs Handb. d. Zahnheilkunde. Wien 1903. 2. Bd, 1. Teil.Google Scholar
  74. Preiswerk, G., Die Pulpaamputation, eine klinische, pathologische und bakterielle Studie. Öst.-ung. V. f. Z. 1901. H. 2.Google Scholar
  75. Prinz, Eine biologische Arsenreagenz-Methode. Korr. f. Z. 1915.Google Scholar
  76. Putnam, C. S., Über ein Präparat zur Zerstörung des Zahnnerven und über die Behandlung der Zähne infolge der Anwendung desselben, D. Z. 1861. H. 1.Google Scholar
  77. Robicsek, S., Über die wichtigsten Konsequenzen der infolge von Karies entblößten Zahnpulpen und deren Behandlung. D. V. f. Z. 1877. H. 1.Google Scholar
  78. Rogers, Th., Das Füllen der Wurzeln. Vortr. i. d. Odont. Society of Great Britain. Ref. D. V. f. Z. 1866. H. 2.Google Scholar
  79. Römer, O., Periodontitis und Periostitis alveolaris. Scheffs Handb. d. Zahnheilk. Wien 1903. 2. Bd. 1. Abt.Google Scholar
  80. — Atlas der pathologisch-anatomischen Veränderungen der Zahnpulpa nebst Beiträgen zur normalen Anatomie von Zahnbein und Pulpa beim Menschen. Freiburg i. Br. 1909.Google Scholar
  81. Rothmann, A., Pathologie und Therapie der Pulpakrankheiten. Scheffs Handb. d. Zahnheilk. 1892. Bd. 2. Abt. 1.Google Scholar
  82. Sachs, W., Das Füllen der Zähne. Scheffs Handb. d. Zahnheilk. Wien. 1903. Bd. 2. Abt. 1.Google Scholar
  83. Scheff, J., Über die Wirkung des Nervozidins auf die Zahnpulpa. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 2.Google Scholar
  84. Scheff, J., Palpentod nach subgingivaler Injektion von Nebennierenextrakt. Öst.-ung. V. f. Z. 1909. H.Google Scholar
  85. Scheff, J., Über den Einfluß der arsenigen Säure auf das Pulpagewebe. Öst.-ung. V. f. Z. 1913.Google Scholar
  86. Schenk, Fr., Über Pulpa-Devitalisation. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 4.Google Scholar
  87. Schirmer, A., Über die Pathohistologie der Zahnpulpa und den gegenwärtigen Stand der Therapie der Pulpakrankheiten. Schw. D. f. Z. 1894. H. 3.Google Scholar
  88. Schneider, Fr., Die Anwendung des Arseniks in der zahnärztlichen Praxis. D. V. f. Z. 1880. H. 4.Google Scholar
  89. Schneider, Fr., Das Jodoform in der Zahnheilkunde. D. V. f. Z. 1882. H. 2.Google Scholar
  90. Schröder, H., Beitrag zur Wirkung der arsenigen Säure auf Pulpa und Wurzelhaut. Korr. f. Z. 1912. H. 4.Google Scholar
  91. Schwartzkopff, E., Einige Worte über das Nervtöten. D. M. f. Z. 1886. H. 5.Google Scholar
  92. Skogsborg, R., Die Vorteile der konservativen Pulpabehandlung vor der Kauterisation mit Arsenik. D. M. f. Z. 1887. H. 7.Google Scholar
  93. Smreker, E., Die Behandlung der totalen Pulpagangrän. Öst.-ung. V. f. Z. 1893. H. 1 u. 2.Google Scholar
  94. Smith, H., Karbolsäure und Arsenik. Brit. Journ. of Dent. Science 1866. Nr. 3. Ref. D. V. f. Z. 1866. H. 3.Google Scholar
  95. Szabó, J., Die Größenverhältnisse des Cavum pulpae nach Altersstufen. Öst.- ung. V. f. Z. 1900. H. 1.Google Scholar
  96. Szabó, J., Über Palpa-Lavagen zur Unterstützung der Devitalisation. Öst.-ung. V. f. Z. 1903. H. 2.Google Scholar
  97. Taft, J. A., A Practical Treatise of Operative Dentistry. London 1859.Google Scholar
  98. Trueb, C., Größenverhältnisse des Cavum pulpae nach Altersstufen. D. M. f. Z. 1909. H. 6.Google Scholar
  99. Truman, J., Jodoform und arsenige Säure. Dental Cosmos 1887. Nr. 11. Ref. D. M. f. Z. 1888. H. 10.Google Scholar
  100. Truman, J., The relative penetrating power of coagulants. The Intern. Dent. Journal. 1895. Nr. 1, Ref. D. M. f. Z. 1895. H. 4.Google Scholar
  101. Underwood, Über die Behandlung der bloßliegenden und erkrankten Zahnpulpa. D. Z. 1859. H. 1.Google Scholar
  102. Vanderpant, M. L., Anwendung von Arsen mit Karbolsäure. Bericht d. Odont. Society of Great Britain vom 5. Nov. 1866. Ref. D. V. f. Z. 1868. H. 1.Google Scholar
  103. Vanel, M. P., Arsen in der Zahnheilkunde. L’Odontologie 1907. H. 11. Übers. Od. Bl. 1907/08 Nr. 19/20.Google Scholar
  104. Walkhoff, Chlorphenol. Od. Bl. 1903/04. Nr. 3 u. 4.Google Scholar
  105. Wellauer, Fr., Altes und Neues über das Abtöten der Zahnpulpen. Schw. V. f. Z. 1893. H. 4.Google Scholar
  106. Williger, F., Über die Einwirkung pathologischer Reize auf die Odontoblasten menschlicher Zähne nebst einigen Bemerkungen über die sog. Weilsche Schicht. D. M. f. Z. 1907. H. 1.Google Scholar
  107. Wilson, J. P., Die Abtötung der Zahnpulpa und die vorbereitende Behandlung zum Füllen. Missouri 1869. III. Ref. D. V. f. Z. 1870. H. 3.Google Scholar
  108. Witzel, Ad., Die antiseptische Behandlung der Pulpakrankheiten des Zahnes mit Beiträgen zur Lehre von den Neubildungen in der Pulpa. Berlin 1879.Google Scholar
  109. Witzel, Ad., Sublimat zur antiseptischen Behandlung der Pulpakrankheiten. Korr. f. Z. 1885. H. 1.Google Scholar
  110. Witzel, Ad., Kompendium der Pathologie und Therapie der Pulpakrankheiten des Zahnes. Hagen i. Westf. 1886.Google Scholar
  111. Witzel, Ad., Die moderne Behandlung pulpakranker Zähne. Anhang zu: Das Füllen der Zähne mit Amalgam. Berlin 1899.Google Scholar
  112. Witzel, Jul., Über die Wirkung der arsenigen Säure und des Thymols. Korr. f. Z. 1898. H. 3.Google Scholar
  113. Zsigmondy, A., Über Arsenik und seinen Mißbrauch in der zahnärztlichen Praxis. D. V. f. Z. 1872. H. 2.Google Scholar
  114. Brever, Schädliche Neben- und Nachwirkungen nach Arseneinlagen etc. D. Z. 1869. S. 244.Google Scholar
  115. Euler, Allgemeine und kasuistische Bemerkungen zur Frage unerwünschter Arsenwirkungen. Korr. f. Z. 1909. H. 1.Google Scholar
  116. Greve, H. Chr., Schwierige Diagnosen. D. z. W. 1915. Nr. 43.Google Scholar
  117. Harding, W. E., Vergiftung durch Arsenikpaste. Reports of Odont. Society of Gr. Britain. Ref. D. V. f. Z. 1882 H. 4.Google Scholar
  118. Hentze, Über Fälle schwerer Arsen Verätzungen und ihre Behandlung. B. z. H. 1908. Nr. 11.Google Scholar
  119. Herber, C., Zwei Fälle von Vergiftungserscheinungen. D. z. W. 1904. Nr. 5.Google Scholar
  120. Huhs, E., Über eine Vergiftung mit Arsenpaste. Zeitschr. f. Mediz. Beamte. 1907. Nr. 2.Google Scholar
  121. Humm, Idiosynkrasien (?), hervorgerufen durch die Arsenikpaste. D. Z. 1870. H. 1. v. Isoo, Erscheinungen von Gastroenteritis nach Anwendung der Arsenpasta. Öst.-ung. V. f. Z. 1889. H. 4.Google Scholar
  122. Liebreich und Langgaard, Kompendium der Arzneiverordnung. Berlin 1891.Google Scholar
  123. Lipschitz, M., Schädliche Neben- und Nachwirkungen nach Arseneinlagen und ihre Verhütung. D. z. W. 1912. Nr. 43.Google Scholar
  124. Löhr, Ein Fall von ausgedehnter Alveolarnekrose infolge unsachgemäßer Arsenapplikation. D. z. W. 1906. Nr. 37. V. B.Google Scholar
  125. Power, J. E. Ein Fall von Arseniknekrose. Ref. Öst.-ung. V. f. Z. 1903. H. 1. Scheff, J., Über die Wirkung des Nervozidins auf die Zahnpulpa. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 2.Google Scholar
  126. Sprenger, W., Arseniknekrose. D. z. W. 1913. Nr. 19.Google Scholar
  127. Williger, F., Kasuistische Beiträge zum Krankheitsbild der akuten Kieferostitis. Korr. f. Z. 1911. H. 3.Google Scholar
  128. Witzel, Ad., Die antiseptische Behandlung der Pulpakrankheiten des Zahnes mit Beiträgen zur Lehre von den Neubildungen in der Pulpa. Berlin 1879. Witzel, Jul., Über die Wirkung der arsenigen Säure und des Thymols. Korr. f. Z. 1898. H. 3.Google Scholar
  129. Bödecker, C. F. W., Die Herbstsche Methode der Pulpabehandlung. Korr. f. Z. 1893. H. 1.Google Scholar
  130. Dickinson, W., Kobalt als Kauterium bei exponierten Pulpen. Dental Cosmos. 1866. Ref. D. Z. 1866. Nr. 10.Google Scholar
  131. Dill, R. Th., Die Kauterisation der Pulpa mit Kobalt. Füllen der Pulpahöhle mit Zinn (nach Herbst). Schw. V. f. Z. 1891. H. 2.Google Scholar
  132. Dorn, R., Ätzpaste aus Kobalt und Monochlorphenol und Wurzelfüllung mit Chlorphenol und Jodoform. W. z. M. 1903. Nr. 2.Google Scholar
  133. Herbst, W., Ein neues Verfahren, Zähne mit erkrankter Pulpa zu behandeln. Korr. f. Z. 1887. H. 4.Google Scholar
  134. Herbst, W., Methoden und Neuerungen. Berlin 1897.Google Scholar
  135. Köhnke, Die Behandlung von Zähnen mit entzündeter Pulpa nach Herbst und die Erfolge derselben. D. M. f. Z. 1891. H. 11.Google Scholar
  136. v. Langsdorff, G., Kobaltum crystallisatum. D. V. f. Z. 1875. H. 3.Google Scholar
  137. Müller, Eug., Atlas und Handbuch der modernen zahnärztlichen Technik. Leipzig 1906.Google Scholar
  138. Senn, A., Einiges über die Behandlung der Pulpakrankheiten. Schw. V. f. Z. 1902. H. 1.Google Scholar
  139. Stoppani, G. A., Beiträge zur Behandlung pulpakranker Zähne mit metallischem. Arsen (Scherbenkobalt). Schw. V. f. Z. 1893. H.. 2.Google Scholar
  140. Wellauer, Fr., Altes und Neues über das Abtöten der Zahnpulpen. Schw. f. Z. 1893. H. 4.Google Scholar
  141. Arkövy, Untersuchungen über die pharmakodynamisehe Wirkung des „Nervozidins“ (Dalma). Öst.-ung. V. f. Z. 1901. H. 2.Google Scholar
  142. Dalma, Geschichte der Pulpaüberkappung, Pulpamumifikation und Wurzelbehandlung und deren heutiger Stand. Öst.-ung. V. f. Z. 1900. H. 4.Google Scholar
  143. Eckström, J., Nervozidin in Verbindung mit Kokain. Reflektor 1903. Ref. Öst.-ung.V. f. Z. 1904. H. 1.Google Scholar
  144. Freund, P., Welche Erfahrungen sind mit Nervozidin gemacht worden? Bericht über die wissenschaftliche Sitzung des Vereins schlesischer Zahnärzte. D. M. f. Z. 1903. H. 4.Google Scholar
  145. Kaas, Beobachtungen an mit Nervozidin behandelten Zähnen und Bemerkungen zu den über dasselbe bisher erschienenen Veröffentlichungen. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 4.Google Scholar
  146. Madzsar, Bemerkungen zu Prof. Scheffs Aufsatz „Über Nervozidin“. Öst.- ung. V. f. Z. 1902. H. 3.Google Scholar
  147. Lipschitz, M., Eine methodische Anwendung der arsenigen Säure zum schmerzlosen Abtöten der Pulpa. D. M. f. Z. 1909. H. 11.Google Scholar
  148. Madzsar und Balassa, Vorläufige Mitteilungen über die klinische Verwendbarkeit des Nervozidins. Öst.-ung. V. f. Z. 1900. H. 4.Google Scholar
  149. Michel, A., Über Nervozidin. Od. Bl. 1902/03. Nr. 8.Google Scholar
  150. Michel, A., Weitere Beiträge zur Nervozidinbehandlung. Z. R. 1903.Google Scholar
  151. Scheff, Über die Wirkung des Nervozidins auf die Zahnpulpa. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 2.Google Scholar
  152. Adloff, P., Zur Frage der lokalen Anästhesie. D. z. W. 1911. Nr. 35.Google Scholar
  153. Adloff, P., Novokainlösungen mit Zusatz von Kalium sulfuric um. D. z. W. 1914. Nr. 18. Bade, H., Über einen Fall von Hemiplegie und Aphasie nach Verletzung der linken Carotis interna bei dem Versuch, eine bei einer Mandibularanästhesie abgebrochene Injektionsnadel operativ zu entfernen. D. M. f. Z. 1911. H. 8.Google Scholar
  154. Bertram, E, Dämmerschlafähnlicher Zustand nach 1 ccm 2% Novokaininjektion. D. z. W. 1914. Nr. 51.Google Scholar
  155. Biberfeld, Pharmakologische Eigenschaften eines synthetisch dargestellten Supranenins und einiger seiner Derivate. Med. Klinik. 1906. Nr. 45.Google Scholar
  156. Bolten, Pulpentod nach Injektion von Kokain — Suprar eninlösung. D. z. W. Nr. 17.Google Scholar
  157. Braun, H., Die Lokalanästhesie, ihre wissenschaftlichen Grundlagen und praktische Anwendung. Leipzig 1907.Google Scholar
  158. Bünte und Moral, Üntersuchungen über den osmotischen Druck einiger Lokalanästhetika. D. M. f. Z. 1910. H. 2.Google Scholar
  159. Cieszyński, A., Beitrag zur lokalen Anästhesie mit besonderer Berücksichtigung von Alypin und Novokain. D. M. f. Z. 1906. H. 4.Google Scholar
  160. Coffart, Accidents graves consécutives à une injection de novocaine-adrénaline. Revue de Stomatologie. 1911. Nr. 3. Ref. D. z. W. 1911. Nr. 28.Google Scholar
  161. Cohn, A., Verhandlungen des V. Intern. Zahnärztl. Kongresses. Bd. 2. S. 31. Disk. Dirska, Verhandlungen des Vereins deutscher Zahnärzte in Westfalen. D. z. W. 1918. Nr. 9.Google Scholar
  162. Dorn, Neue Hilfsmittel zur Selbstherstellung steriler Lösungen zur Lokalanästhesie und andere Neuheiten auf diesem Gebiete. D. z. W. 1915. Nr. 18.Google Scholar
  163. Euler, H., Über Novokain und seine Anwendung in der Zahnheilkunde. D. z. W. 1906. Nr. 20.Google Scholar
  164. Euler, H., Einiges Weitere über Novokain. D. z. W. 1906. Nr. 47.Google Scholar
  165. Euler, H., Pulpentod, natürliche und synthetische Nebennierenpräparate. Eine kritische, experiementelle und klinische Studie. Öst. Zeitsehr. f. Stomatologie. 1907. H. 8–10.Google Scholar
  166. Euler, H., Mißerfolge bei der Lokalanästhesie. Verhandl. des V. Intern, zahnärztl. Kongresses. Bd. 2.Google Scholar
  167. Fischer, G., Beiträge zur Frage der lokalen Anästhesie (Kokain, Nirvanin, Tropakokain, Stovain, Novokain). D. M. f. Z. 1906. H. 6.Google Scholar
  168. Fischer, G., Über Novokain-Supraneninlösung mit Thymolzusatz. D. z. W. 1906. Nr. 20.Google Scholar
  169. Fischer, G., Weitere Erfahrungen mit Novokain und seinen Lösungen. D. z. W. 1906. Nr. 50.Google Scholar
  170. Fischer, G., Ein Fall narkotischen Schlummers nach lokaler Anästhesie (Novokain). D. z. W. 1908. Nr. 26.Google Scholar
  171. Fischer, G., Die lokale Anästhesie in der Zahnheilkunde. Berlin 1911.Google Scholar
  172. Fischer, G., Die lokale Anästhesie in der Zahnheilkunde. Öst.-ung. V. f. Z. 1911. H. 1.Google Scholar
  173. Fischer, G., Eine haltbare Novokain-Suprareninlösung in Ampullen und Tabletten. D. z. W. 1912. Nr. 18.Google Scholar
  174. Frey, V., Über Kokain-Adrenalin. Öst.-ung. V. f. Z. 1906. H. 4.Google Scholar
  175. Garfunkel, Eigenartige Erscheinungen am Auge bei einer Kokaininjektion am Alveolarfortsatz des Oberkiefers. D. z. W. 1913. Nr. 7.Google Scholar
  176. Gilles, Über Lokalanästhesie mit Alypin. Z. R. 1906. Nr. 22/23.Google Scholar
  177. Greve, Chr., Die Lokalanästheise in der konservierenden Zahnheilkunde. D. z. W. 1911. Nr. 31.Google Scholar
  178. Hamburger, R., Der Induktionsstrom in der täglichen Praxis. D. M. f. Z. 1907. H. 6.Google Scholar
  179. Hamecher. H., Novokain-Suprarenin-Anästhesie in der Zahnheilkunde. Od. Bl. 1906/07. Nr. 7/8.Google Scholar
  180. Heinecke, H. und Läwen, A, Experimentelle Untersuchungen und klinische Erfahrungen über die Verwertbarkeit von Novokain für die örtliche Anästhesie. Deutsche Zeitschr. f. Chirurgie. 1905. Bd. 80.Google Scholar
  181. Hentze, Die Anwendung der Suprarenin-Kokain-Anästhesierung in der Zahnheilkunde. Od. Bl. 1904/05. Nr. 23/24.Google Scholar
  182. Herrenknecht, W., Schädigungen durch Infiltrationsanästhesie bei operativen Eingriffen in der Mundhöhle und Vorbeugungsmaßnahmen. Schweiz. V. f. Z. 1913. Nr. 4. Zit. nach Z. R. 1914. Nr. 35.Google Scholar
  183. Hesse, G., Über den Nachweis des Lebenszustandes der Pulpa unversehrt aussehender Zähne durch den elektrischen Strom. D. M. f. Z. 1907. H. 3.Google Scholar
  184. Jacob, E., Über Lokal- und Leitungs-Anästhesie unter Berücksichtigung der Novokain-Suprarenin-Anästhesie und der Erage des Nachschmerzes, wie des Ausbleibens der Wirkung überhaupt. D. z. W. 1911. Nr. 31.Google Scholar
  185. Kehr, Ein Eall von Novokainvergiftung? D. M. f. Z. 1910. H. 1.Google Scholar
  186. Kieffer, J., Beitrag zur Erage der Lokalanästhesie. D. z. W. 1911. Nr. 18.Google Scholar
  187. Klein, Novokain, kein ungefährliches Anästhetikum. D. z. W. 1908. Nr. 7.Google Scholar
  188. Knoche, Zwei Fälle aus der Praxis. Zeitsehr. f. Z. 1910. Nr. 5.Google Scholar
  189. Kronfeld, Anästhesie in der konservierenden Zahnheilkunde. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 4.Google Scholar
  190. Kühns, H., Über Gefäßverletzungen bei Lokalanästhesie im Gebiete der Mundhöhle. D. M. f. Z. 1918. H. 3.Google Scholar
  191. Laewen, A., Experimentelle Untersuchungen über die Gefäßwirkung von Suprarenin in Verbindung mit örtlich anästhesierenden Mitteln. Deutsche Zeitschr. f. Chir. 1904. Bd. 74. H. 1/2.Google Scholar
  192. Levy, Zur Adrenalinanästhesie. D. z. W. 1905. Nr. 12.Google Scholar
  193. Ley, A., Über die schmerzlose Entfernung der Zahnpulpa mittels Injektion mit Alypin oder Novokain. D. z. W. 1912. Nr. 17.Google Scholar
  194. Lartschneider, J., Studien über die pathologische Anatomie und Therapie der Wurzelerkrankungen und Berücksichtigung der Trikresol-Formalinbehandlung. Öst.-ung. V. f. Z. 1907. H. 2.Google Scholar
  195. LiebI, Zur Erage gebrauchsfertiger suprareninhaltiger Lösungen in der Lokal- und Lumbalanästhesie. Beiträge z. klin. Chir. 1907. Bd. 52. H. 1.Google Scholar
  196. LiebI, F., Über Lokalanästhesie mit Novokain-Suprarenin. Münch, med. Woch. 1906. Nr. 5.Google Scholar
  197. Lipschitz, M., Über die verschiedenen Methoden zur schmerzlosen Entfernung der Pulpa. D. z. W. 1912. Nr. 15.Google Scholar
  198. Luniatschek, Adrenalin in der Zahnheilkunde. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 4.Google Scholar
  199. Luniatschek, Renoform-Kokain-Anästhesie. D. z. W. 1907. Nr. 41.Google Scholar
  200. Masur, A., Ein neues Hilfsmittel bei der lokalen Pulpa- und Dentinanästhesie. D. M. f. Z. 1910. H. 11.Google Scholar
  201. Misch, Über lokale Anästhesie mit besonderer Berücksichtigung des Novokains. Öst.-ung. V. f. Z. 1906. H. 3.Google Scholar
  202. Möller, F., Nebennierenextrakt in der Zahnheilkunde. D. M. f. Z. 1902. H. 9.Google Scholar
  203. Möller, R., Ein Fall von Novokain-Suprarenin-Betäubung mit tödlichem Ausgang und seine wissenschaftliche Bedeutung. D. z. W. 1910. Nr. 35.Google Scholar
  204. Müller-Stade, Novorenan, ein neues Injektionsanästhetikum. D. z. W. 1917. Nr. 21.Google Scholar
  205. Partsch, C., Diskussion. D. M. f. Z. 1908. S. 602.Google Scholar
  206. Paul, E., Thymolhaltige Injektionsmittel als „Anaesthetica dolorosa“. D. z. W. 1911. Nr. 22.Google Scholar
  207. Philipp, S., Über die Verwendung von Novokainlösungen mit Zusatz von Kalium sulfuricum in der zahnärztlichen Praxis nebst einigen allgemeinen Bemerkungen zur Lokalanästhesie. D. z. W. 1914. Nr. 16.Google Scholar
  208. Philipp, S., Beitrag zu den Gefäßverletzungen bei Injektionen. D. Z. W. 1919. Nr. 52.Google Scholar
  209. Römer, O., Meine Erfahrungen mit Paranephrin-Kokaingemisch zur Erzielung von Lokalanästhesie bei zahnärztlichen Operationen. D. z. W. 1904. Nr. 30.Google Scholar
  210. Römer, O., Jahresberichte der Poliklinik für Zahnkrankheiten an der Universität Straßbürg i. E. K. f. Z. 1910. H. 4.Google Scholar
  211. Rosenberg, L., Über die Anwendung von Adrenalin und Kokain zur Dentinanästhesie und zur schmerzlosen Extraktion der Zähne. D. z. W. 1904. Nr. 5.Google Scholar
  212. Rosenberg, L., Die Zirkulation in der Pulpa nach subgingivalen Injektionen. D. z. W. 1904. Nr. 34.Google Scholar
  213. Rosenberg, L., Beiträge zur Injektionsanästhesie. D. M. f. Z. 1905. H. 10.Google Scholar
  214. Rosenberg, L., Über örtliche und allgemeine Begleiterscheinungen nach der Injektion. Z. R. 1909. Nr. 52.Google Scholar
  215. — Pulpentod nach subgingivaler Injektion von Nebennierenextrakt. Öst.-ung. V. f. Z. 1909. H. 1.Google Scholar
  216. — Über Pulpa-Devitalisation. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 4.Google Scholar
  217. Schleich, C. B., Schmerzlose Operationen. Berlin 1894.Google Scholar
  218. Schröder, H., Pulpa und Anästhetika. D. M. f. Z. 1905. H. 10.Google Scholar
  219. Schulte, F., Suprarenin-Kokain-Tabletten nach Dr. H. Braun. D. z. W. 1904. Nr. 26.Google Scholar
  220. Schulte, F., Zur Suprarenin-Kokain-Anästhesie mit Tabletten nach Dr. H. Braun. D. z. W. 1904. Nr. 34.Google Scholar
  221. Seidel, H., Thymolhaltige Injektionslösungen als „Anaesthetica dolorosa“. D. z. W. 1911. Nr. 19.Google Scholar
  222. Seidel, H., Beiträge zur Vermeidung von Mißerfolgen in der modernen Injektionsanästhesie. D. M. f. Z. 1911. H. 12.Google Scholar
  223. Seidel, H., Neue Hilfsmittel zur Lokalanästhesie. D. M. f. Z. 1913. H. 8.Google Scholar
  224. Thiesing, Nebennierenextrakte in Verbindung mit Kokain zur lokalen Anästhesie. D. z. W. 1904. Nr. 19.Google Scholar
  225. Trük, Thymolhaltige Injektionslösungen. D. z. W. 1911. Nr. 22.Google Scholar
  226. Urbantschits, Versuche über die Wirkung von Suprarenin-Kokain-Tabletten (Braun) auf die Pulpa. Öst.-ung. V. f. Z. 1905. H. 2.Google Scholar
  227. Weidenslauf er, Th., Schädigt die subgingivale Injektion von Nebennierenextrakt die Zahnpulpa? D. z. W. 1905. Nr. 5.Google Scholar
  228. Wegner, Ad., Zur Frage der Injektionsanästhesie. D. z. W. 1912. Nr. 26.Google Scholar
  229. Williger, F., Fehler in der Injektionstechnik und deren Folgen. D. M. f. Z. 1912. H. 10.Google Scholar
  230. Williger, F., Zwei weitere Fälle von Abbruch einer Nadel bei der sog. Mandibularinjektion. K. f. Z. 1916. H. 3/4.Google Scholar
  231. Witzel, Ad., Schädigt die subgingivale Injektion von Nebennierenextrakt die Zahnpulpa? D. z. W. 1904. Nr. 33.Google Scholar
  232. Über strittige Fragen in der Lokalanästhesie und deren Klärung. Verhandl. der Zahnärzteversammlung zu Münster i. W. am 15. u. 16. November 1912. D. Z. i. V. H. 31. Leipzig 1913.Google Scholar
  233. Blessing, G., Beitrag zur Frage der Dentin- und Pulpenanästhesie. D. M. f. Z. 1912. H. 11.Google Scholar
  234. Bolam, J., Pressure anaesthesia-its complications and sequels. British Dent. Journal 1908. Nr. 4. Ref. D. z. W. 1908. Nr. 22.Google Scholar
  235. Buckley, J. P., Bemerkungen zur Pulpabehandlung. The Dent. Review XVIII. 5. Ref. Öst.-ung. V. f. Z. 1906. H. 3.Google Scholar
  236. Dorn, R., Druckanästhesie. D. z. W. 1913. Nr. 18.Google Scholar
  237. Johnson, H. H., Painless extraction of living pulps. American Dental Weekly 1898. Vol. 1. Nr. 18. Ref. D. M. f. Z. 1899. Nr. 11.Google Scholar
  238. Kronfeld, R., Anästhesie in der konservierenden Zahnheilkunde. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 4.Google Scholar
  239. Lartschneider, J., Studie über die pathologische Anatomie und Therapie der Wurzelerkrankungen mit Berücksichtigung der Trikresol-Formalinbehandlung. Öst.-ung. V. f. Z. 1907. H. 2.Google Scholar
  240. Lipschitz, M., Über die verschiedenen Methoden zur schmerzlosen Entfernung der Pulpa. D. z. W. 1912. Nr. 15.Google Scholar
  241. Luniatschek, F., Einiges über Nebennierenextrakt, speziell über das Adrenalin und seine Verwendung in der Zahnheilkunde. Öd. Bl. 1904/05. Nr. 13 u. 14.Google Scholar
  242. Miller, W. D., Die Behandlung des empfindlichen Zahnbeins mit besonderer Berücksichtigung des Druckverfahrens. D. M. f. Z. 1906. H. 12.Google Scholar
  243. Ottolengui, R., Exstirpation der Pulpa unter Druckanästhesie. Dental Cosmos. 1904. H. 8. Ref. D. M. f. Z. 1906. H. 3.Google Scholar
  244. Brandt, L., Lehrbuch der Zahnheilkunde. Berlin 1890.Google Scholar
  245. Bruck, J., Die Galvanokaustik in der zahnärztlichen Praxis. Leipzig 1864.Google Scholar
  246. Godon, Ch., De l’antiseptic des cavités dentaires par l’emploi des sondes galvano- caustiques. (Communication faite à la Societé d’Odontologie de Paris. Séance du 15 juin 1886.) Ref. Öst.-ung. V. f. Z. 1887. H. 1.Google Scholar
  247. Harding, Über die Anwendung der durch Elektrizität erzeugten Hitze zur Kauterisation der Pulpa. The Lancet 1851. 28. Juni. Ref. D. Z. 1851. Nr. 12.Google Scholar
  248. Harding, Th. H., Die elektrische Hitze als Kauterium und ihre Anwendung in der Zahnheilkunde. D. Z. 1857. Nr. 9 u. 10.Google Scholar
  249. Kranner, E., Die Anwendung der Galvanokaustik in der zahnärztlichen Praxis. Mitt. d. C. V. d. Z. Wien 1860. 1. H.Google Scholar
  250. Loyet, Über Loyets Mittel zum Kauterisieren hohler Zähne. D. Z. 1846. Nr. 3.Google Scholar
  251. Middeldorpf, A. Th., Die Galvanokaustik, ein Beitrag zur operativen Medizin. Breslau 1854.Google Scholar
  252. Berten, Kataphorese. Korr. f. Z. 1897. H. 3. V. B. u. Schw. V. f. Z. 1897. H. 2.Google Scholar
  253. Fletscher, E., Schattenseite der Kataphorese. Dental Digest. Ref. Korr. f. Z. 1898. H. 1.Google Scholar
  254. Großheintz, E., Kataphorese, ihre Verwendung zur Anästhesie des Zahnbeins und der Zahnpulpa. Schweiz. V. f. Z. 1896. Nr. 3.Google Scholar
  255. Marcus, Kataphorese. D. M. f. Z. 1897. H. 9.Google Scholar
  256. Morgenstern, M., Einiges über Kataphorese. D. z. W. 1908. Nr. 23 u. 24.Google Scholar
  257. Morgenstern, M., Über den gegenwärtigen Standpunkt der Kataphorese der Zähne. Schw. V. f. Z. 1908. Nr. 4.Google Scholar
  258. Morton, W. J., Guajakol-Kokain-Kataphorese und Lokalanästhesie. Dental Cosmos 1896. H. 1 u. 4. Ref. Öst.-ung. V. f. Z. 1896. H. 2.Google Scholar
  259. Respinger, Kataphorese und Elektrolyse in der Heilkunde. Schw. V. f. Z. 1897. H. 3.Google Scholar
  260. Russenberger, Betrachtungen über den Wöbberschen Kataphorese-Apparat. Schw. V. f. Z. 1908. Nr. 3.Google Scholar
  261. Schaeffer-Stuckert, Kataphorese. D. M. f. Z. 1897. H. 9.Google Scholar
  262. Schenk, Fr., Über Pulpa-Devitalisation. Öst.-ung. V. f. Z. 1904. H. 4.Google Scholar
  263. Henrich, Äthylchlorid zur Erzeugung lokaler Anästhesie. Z. W. 1891. Nr. 187. Heitmüller, Die sofortige schmerzlose Entfernung der Zahnpulpa. Korr. f. Z. 1896. H. 4.Google Scholar
  264. Heitmüller, Die Verwendung örtlicher Betäubungsmittel bei der Entfernung der Pulpa. Korr. f. Z. 1900. H. 4.Google Scholar
  265. Mc Lean, W. T., Method of pulp exstirpation at one sitting. Ohio Dental Journal. 1899. Nr. 2. Ref. D. M. f. Z. 1900. H. 10.Google Scholar
  266. Adloff, P., Zur Trikresol-Formalin-Behandlung. D. z. W. 1907. Nr. 45.Google Scholar
  267. Baumgartner, E., Wurzelbehandlung und Wurzelfüllung. Öst.-ung. V. f. Z. 1909. H. 1.Google Scholar
  268. Boennecken, Über neuere Methoden in der Behandlung erkrankter Pulpen. Öst.-ung. V. f. Z. 1898. H. 1.Google Scholar
  269. Boennecken, Untersuchungen über einige neuere bei der Wurzelbehandlung verwendete Antiseptika. Öst.- Z. f. Stom. 1913. H. 3. Ref. D. M. f. Z. 1913. H. 9.Google Scholar
  270. Ferrar, J. N., Die Behandlung und das Füllen der Pulpahöhle. Dental Cosmos 1865. Nr. 7. Ref. D. V. f. Z. 1866. H. 2.Google Scholar
  271. Fischer, G., Beiträge zur Behandlung erkrankter Zähne mit besonderer Berücksichtigung der Anatomie und Pathologie der Wurzelkanäle. Deutsch. Zahnh. i. Vortr. Leipzig 1908. H. 4/5.Google Scholar
  272. Frantz, Zur Formalinbehandlung. D. z. W. 1907. Nr. 48.Google Scholar
  273. Gottlieb, B., Die Wurzelbehandlung mit besonderer Berücksichtigung des Antiformins. Öst. Zeitschr. f. Stomatologie. 1919. H. 1. Ref. Z. R. 1919. Nr. 26.Google Scholar
  274. Hart, J. J., The use of Formalin for hardening the dental pulp. Dental Cosmos 1905. Nr. 5. Ref. D. M. f. Z. 1906. H. 9.Google Scholar
  275. Luniatschek, F., Ein Beitrag zur Wurzelbehandlung und -füllung. Korr. f. Z. 1907. H. 4. V. B.Google Scholar
  276. Mamlok, H. J., Über topographische Beziehungen der Kauflächen und Schneide — kanten der Zähne zu den Wurzelkanälen und die Technik der Pulpaextraktion. Korr. f. Z. 1914. H. 1.Google Scholar
  277. Meyer, Max, Antiformin. D. z. W. 1919. Nr. 28.Google Scholar
  278. Miller, W. D., Über verschiedene Methoden der Behandlung von kranken Zähnen ohne Entfernung der Pulpa. Verh. d. deutsch. od. Ges. 1894. Bd. 5.Google Scholar
  279. Miller, W. D., Lehrbuch der konservierenden Zahnheilkunde. Leipzig 1908.Google Scholar
  280. Mühlreiter, Ed., Kanadabalsam als Wurzelfüllungsmaterial D. M. f. Z. 1895. H. 6.Google Scholar
  281. Müller-Stade, Einiges über Hämophilie. Od. Bl. 1907. Nr. 11/12.Google Scholar
  282. Peckert, H., Einführung in die konservierende Zahnheilkunde. Leipzig 1913.Google Scholar
  283. Preiswerk, G., Lehrbuch und Atlas der konservierenden Zahnheilkunde. München 1912.Google Scholar
  284. Schottländer, E., Ein Fall von Hämophilie. Z. R. 1919. Nr. 10.Google Scholar
  285. Siegel, Behandlung durch Instrumente bei der Präparierung von Wurzelkanälen. Korr. f. Z. 1916. H. 3/4.Google Scholar
  286. Witzel, Ad., Die moderne Behandlung pulpakranker Zähne. Anhang zu: Das Füllen der Zähne mit Amalgam. Berlin 1899.Google Scholar
  287. Abraham, Ad., Formalin. Z. W. 1896. Nr. 462.Google Scholar
  288. Adloff, P., Zur Trikresol-Formalinbehandlung. D. z. W. 1907. Nr. 45.Google Scholar
  289. Ames, W. V. B., Über Jodlösungen. Dental Review. Ref. Korr. f. Z. 1895. H. 3.Google Scholar
  290. Bauer, S., Natriumsuperoxyd. Öst.-ung. V. f. Z. 1896. H. 2.Google Scholar
  291. Bethel, L., Argentum nitricum zur Sterilisierung der Wurzelkanäle mittels Kathaphorese. Ohio Dent. Journal. 1896. H. 9. Ref. Öst.-ung. V. f. Z. 1897. H. 1.Google Scholar
  292. Blank, Natrium tetraboricum zur Behandlung pulpakranker Zähne. D. M. f. Z. 1894. H. 11.Google Scholar
  293. Blumm, Ein neues Antiseptikum. D. M. f. Z. 1894. H. 8.Google Scholar
  294. Boennecken, Zur Behandlung der Pulpagangrän. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 4.Google Scholar
  295. Buckley, J. P., The Chemistry of Pulp-Decomposition, with a Rational Treatement for this Condition and its Sequelae: Transactions of the fourth Intern. Dent. Congress. St. Louis Ms. Vol. 2. Ref. Öst.-ung. V. f. Z. 1905. H. 2.Google Scholar
  296. Callahan, J. R., Zum Eröffnen von engen Wurzelkanälen mit 20–50% Schwefelsäure. Items of Interest. 1894. Ref. D. M. f. Z. 1894. H. 8.Google Scholar
  297. Callahan, J. R., Die Behandlung der Wurzelkanäle. Ohio Dent. Journal. 1900. Nr. 4. Ref. Öst.-ung. V. f. Z. 1900. H. 2.Google Scholar
  298. Cohn, Die Anwendung von Chloroform bei der antiseptischen Wurzelbehandlung. Z. W. 1896. Nr. 480.Google Scholar
  299. Dalma, D., Über ein neues sehr verläßliches Mittel zur Wurzelbehandlung. Vorl. Mitteilung. Öst.-ung, V. f. Z. 1896. H. 3.Google Scholar
  300. Dalma, D., Brom als Mittel für Wurzelbehandlung. Öst.-ung. V. f. Z. 1897. H. 1.Google Scholar
  301. Dependorf, Th., Die Wurzelbehandlung bei erkrankter Pulpa und erkranktem periapikalem Gewebe, einschließlich der Pulpaüberkappung. Erg. d. ges. Zahnheilk. Wiesbaden 1910. H. 3.Google Scholar
  302. Dorn, R., Novojodin, ein wertvolles Ersatzpräparat des Jodoforms für die Zahnheilkunde. D. z. W. 1912. Nr. 3 u. 4.Google Scholar
  303. Dorn, R., Weitere Mitteilungen über Novojodin. D. z. W. 1912. Nr. 33.Google Scholar
  304. Eschelmann, S., Die Behandlung der Pulpakanäle. Dental Cosmos. Ref. Korr. f. Z. 1898. H. 1.Google Scholar
  305. Escher, O., Behandlung der Pulpagangrän. D. z. W. 1906. Nr. 26.Google Scholar
  306. Frantz, A., Zur Formalinbehandlung. D. z. W. 1907. Nr. 48.Google Scholar
  307. Guttmann, A., Über den Wert der Buckleyschen Wurzelbehandlungs-Methode D. z. W. 1907. Nr. 24 u. 25.Google Scholar
  308. Hammond, G., Oxydiertes Terpentinöl als antiseptisches Mittel bei der Behandlung von Wurzelkanälen. Brit. Journ. of Dent. Science. Ref. Korr. f. Z. 1882. H. 2.Google Scholar
  309. Hartwig, Fr., Eugenol als Antiseptikum und Anästhetikum in der Zahnheilkunde. Wien. z. M. 1902. H. 2.Google Scholar
  310. Hattyasy, L., Versuche mit Dr. E. Schreiers Kalium-Natrium bei Pulpagangrän. Öst.-ung. V. f. Z. 1892. H. 3.Google Scholar
  311. Hattyasy, L., Untersuchungen über Kali causticum und Acid, hydrochloricum zur Behandlung gangränöser Wurzelkanäle. Mitteilung aus der zahnärztl. Klinik (Prof. Arkövy) der kgl. Universität in Budapest. Öst.-ung. V. f. Z. 1896. H. 1.Google Scholar
  312. Heller, A., Ein Beitrag zur Theorie und Praxis der Wurzelfüllungen. Öst.-ung. V. f. Z. 1896. H. 1.Google Scholar
  313. Herber, C., Neue Methode der Wurzel-Reinigung und -Sterilisation. Korr. f. Z. 1901. H. 2.Google Scholar
  314. Herz-Fränkel, W., Über die Verwendung von Dr. Schreiers Kalium-Natrium. Mitteilungen aus dem k. k. zahnärztl. Univ. Ambul. des Doc. Dr. Julius Scheff jun. in Wien. Öst.-ung. V. f. Z. 1893. H. 2.Google Scholar
  315. Hille, M., Über Dr. Credés neue Antiseptika: Silber und Silbersalze und deren Anwendung in der Zahnheilkunde. D. M. f. Z. 1897. H. 5.Google Scholar
  316. Hoever, F. J. Rob., Über die Anwendung von Formol-Trikresol bei Gangraena pulpae. D. M. f. Z. 1907. H. 4.Google Scholar
  317. Hoever, F. J., Zur Trikresol-Formalinbehandlung. D. z. W. 1907. Nr. 50 u. 51.Google Scholar
  318. Howard, G. O., Entfernung der Pulpa, Herrichten und Ausfüllen der Zahnwurzel. Ref. D. V. f. Z. 1874. H. 4. V. B.Google Scholar
  319. Jack, L., Treatment of devitalized teeth. The International Dental Journal 1897. Nr. 6. Ref. D. M. f. Z. 1898. H. 4.Google Scholar
  320. Jessen, W. Anwendung des 30% igen Wasserstoffsuperoxyds in der Zahnheilkunde. D. M. f. Z. 1904. H. 9.Google Scholar
  321. Kirk, E. C., Die Anwendung des Aristol. Journ. of the Brit. Dent. Ass. Ref. Korr. f. Z. 1892. H. 1.Google Scholar
  322. Lartschneider, J., Was dürfen wir von der Trikresol-Formalinmisehung erwarten? Öst.-ung. V. f. Z. 1909. H. 1.Google Scholar
  323. Lepkowski, W., Formaldehyd als therapeutisches Mittel in der Zahnheilkunde. Verh. d. deutsch,-odont. Ges. 1895. Bd. 7. H. 1 u. 2.Google Scholar
  324. Lepkowski, W., Über die Anwendung des Formaldehyds in der Zahnheilkunde. Verh. d. deutsch.-odont. Ges. 1896. Bd. 7. H. 3. u. 4.Google Scholar
  325. Levy, H., Zur Buckleyschen Wurzelbehandlungs-Methode. D. z. W. 1907. Nr. 27.Google Scholar
  326. Lipschitz, M., Die Anwendung des Lysols in der zahnärztlichen Praxis. D. M. f Z. 1894. H. 6.Google Scholar
  327. de Marion, M., Du Formol et de son emploi en therapeutique Dentaire. L’Odont. 1895. Nr. 1. Ref. Öst.-ung. V. f. Z. 1895. H. 3.Google Scholar
  328. Möller, R., Experimentelle Beiträge zu den modernen Wurzelfüllungsmethoden. Deutsch. Zahnh. i. Vortr. Leipzig 1914. H. 33.Google Scholar
  329. Müller-Stade, Über; Trikresolformalin-Behandlung. Od. Bl. 1907/08. Nr. 9/10.Google Scholar
  330. Murr, V. M., Zum Öffnen feiner Wurzelkanäle. Ohio Dent. Journ. Ref. Korr. f. Z. 1898. H. 1.Google Scholar
  331. Nessel, Ed., Über die Behandlung der Zähne, deren Pulpa eiterig oder gangränös zerfallen ist, behufs Einlage einer Füllung. Öst.-ung. V. f. Z. 1887. H. 2.Google Scholar
  332. Noel, L. G., Silver nitrate in the treatment of pulpless teeth. Dental Headeight; The American Dental Weekly. Vol. 1. Nr. 48. Ref. D. M. f. Z. 1900. H. 10.Google Scholar
  333. Parreidt, R., Die chemische Zusammensetzung der gangränösen Pulpa als Grundläge des Heilplanes. D. M. f. Z. 1907. H. 4.Google Scholar
  334. Sachse, B., Zur Kalibehandlung pulpaloser Zähne. D. M. f. Z. 1896. H. 8.Google Scholar
  335. Schiffmann, E., Zur Behandlung toter, infizierter Zähne mit Kalium und Natrium. Schweiz. V. f. Z. 1893. H. 1.Google Scholar
  336. Schreier, E., Ein neues, auf chemischer Zersetzung beruhendes Verfahren, den jauchigen Inhalt von Wurzelkanälen unschädlich zu machen. Vorläufige Mitteilung. Öst.-ung. V. f. Z. 1892. H. 2.Google Scholar
  337. Schreier, E., Die Behandlung gangränöser Pulpen mit Kalium-Natrium. Öst.-ung. V. f. Z. 1892. H. 4.Google Scholar
  338. Schreier, E., Einige Bemerkungen zur Wurzelbehandlung mit Kalium-Natrium. Kalium Natrium, Natrium-Superoxyd, Kalium hydricum. Öst.-ung. V. f. Z. 1895. H. 4.Google Scholar
  339. Schreier, E., Meine Methode der Wurzelbehandlung mit Kalium-Natrium nebst einer kritisehen Besprechung der gebräuchlichsten anderen Methoden. Öst. Z. f. Stom. 1914. H. 2.Google Scholar
  340. Schreier, Ph., Zur Behandlung der Pulpagangrän mit Trikresol- Formalin. Öst.- ung. V. f. Z. 1907. H. 1.Google Scholar
  341. Schreiter, R., Kalium hydricum, ein empfehlenswertes Mittel zur Behandlung pulpaloser Wurzelkanäle der Zähne. D. M. f. Z. 1894. H. 9.Google Scholar
  342. Smreker, E., Die Behandlung der totalen Pulpagangrän. Öst.-ung. V. f. Z. 1893. H. 1 u. 2.Google Scholar
  343. Torger, O., Meine Erfolge in der antiseptischen Behandlung der Wurzelkanäle und Wurzelfüllungen. Korr. f. Z. 1893. H. 1.Google Scholar
  344. Underwood, Die antiseptische Behandlung der Wurzeln. Monthly Review of D. Surg. 1880. Nr. 6. Ref. D. V. f. Z. 1881. H. 2.Google Scholar
  345. Walkhoff, O., Chlorphenol. Od. Bl. 1903/04. Nr. 3/4.Google Scholar
  346. Williger, F., Das Trikresol-Formalin und die Buckleysche Theorie von der chemischen Zusammensetzung der gangränösen Pulpa. D. z. W. 1907. Nr. 27.Google Scholar
  347. Witzel, Ad., Sublimat zur antiseptischen Behandlung der Pulpakrankheiten. Korr. f. Z. 1885. H. 1.Google Scholar
  348. Witzel, Ant., Jod bei Wurzelbehandlungen. Korr. f. Z. 1896. H. 2.Google Scholar
  349. Witzel, Ant., Joddämpfe bei der Behandlung wurzelkranker Zähne. D. z. W. 1913. Nr. 9.Google Scholar
  350. van Woert, E. T., Die Behandlung pulpaloser Zähne mit Schwefelsäure und Natriumsuperoxyd. Intern. Dent. Journ. 1895. Übers. Korr. f. Z. 1896. H. 1.Google Scholar
  351. Zanginsky, Über Wurzelfüllungen. D. Z. 1866. Nr. 3.Google Scholar
  352. Zsigmondy, O., Über die Erweiterung der Wurzelkanäle mit Natriumsuperoxyd. Ost. Z. f. Stom. 1910. H. 6.Google Scholar
  353. Abraham, Ad., Formalin. Z. W. 1896. Nr. 462.Google Scholar
  354. Abraham, Ad., Sondenfüllungen für Zahnwurzelkanäle. D. M. f. Z. 1913. H. 7.Google Scholar
  355. Adloff, P., Das Durehsichtigmachen von Zähnen und unsere Wurzelfüllungsmethoden. D. M. f. Z. 1913. H. 6.Google Scholar
  356. Albrecht, J., Eine neue Methode der Wurzelbehandlung und gleichzeitige Füllung. D. M. f. Z. 1912. H. 9.Google Scholar
  357. Albrecht, J., Feste oder flüssige Wurzelfüllungen. D. M. f. Z. 1913. H. 7.Google Scholar
  358. Bertram, E., Zahnverfärbung nach Anwendung der Resorzin-Formalin-Alkali- Wurzelfüllung nach Albrecht. D. z. W. 1915. Nr. 29.Google Scholar
  359. v. Beust, Th., Eine neue Wurzelkanalfüllung. Korr. f. Z. 1901. H. 2.Google Scholar
  360. Blank, Natrium tetraboricum zur Behandlung pulpakranker Zähne. D. M. f. Z. 1894. H. 1.Google Scholar
  361. Boehm, Gr., Eine Modifikation in der Behandlung von Zahnfisteln und blinden Abszessen. Z. R. 1901. Nr. 451.Google Scholar
  362. Bowsmann, G. A., Welches ist das beste Material zu Wurzelfüllungen? Missouri Dent. Journ. Ref. D. V. f. Z. 1878. H. 1.Google Scholar
  363. Bünger, A., Lysoformpaste als Wurzelfüllung. D. M. f. Z. 1903. H. 4.Google Scholar
  364. Chase, H. S., Eine neue Art Wurzeln zu füllen. Missouri Dent. Journ. 1876. Ref. D. V. f. Z. 1877. H. 2.Google Scholar
  365. Cutler, J. P., Wurzelfüllung. Register 1869. Nr. 4. Ref. D. V. f. Z. 1869. H. 3.Google Scholar
  366. Davis, J. A., Füllung für Wurzelkanäle. Dental Cosmos. Ref. Korr. f. Z. 1886. H. 1.Google Scholar
  367. Dependorf, Th., Die Wurzelbehandlung bei erkrankter Pulpa und erkranktem periapikalem Gewebe einschließlich der Pulpaüberkappung. Erg. d. ges. Zahnheilk. Wiesbaden 1910. H. 3.Google Scholar
  368. Dorn, R., Novojodin, ein wertvolles Ersatzpräparat des Jodoforms für die Zahnheilkunde. D. z. W. 1912. Nr. 3 u. 4.Google Scholar
  369. Dorn, R., Weitere Mitteilungen über Novojodin. D. z. W. 1912. Nr. 33.Google Scholar
  370. Ehlers, Über Jodoform und Formalin als Wurzelfüllung. D. M. f. Z. 1898. H. 7. V. B.Google Scholar
  371. Eschelmann, S., Die Behandlung der Pulpakanäle. Dental Cosmos. Ref. Korr. f. Z. 1898. H. 1.Google Scholar
  372. Escher, O., Pulpabehandlung und Wurzelfüllung. D. M. f. Z. 1896. H. 1.Google Scholar
  373. Firthe, C. A., Behandlung und Füllung toter Zähne. Dental Cosmos. Ref. Korr. f. Z. 1897. H. 2.Google Scholar
  374. Gerster, E., Ein Beitrag zur Wurzelkanalbehandlung und -füllung. Schweiz. V. f. Z. 1901. Nr. 4.Google Scholar
  375. Gliddon, O. A., Ausfüllen der Zahnkanäle. Missouri Dent. Journ. 1873. H. 10. Ref. D. V. f. Z. 1875. H. 1.Google Scholar
  376. Gutmann, Ad., Über die Behandlung der Pulpenkomplikationen mit Jodoform und Chlorzink āā. Verh. d. deutsch, odont. Ges. 1892. Bd. 3. H. 1.Google Scholar
  377. Guttmann, E. O., Das Füllen pulpaloser Zähne. Korr. f. Z. 1881. H. 4.Google Scholar
  378. Hanaford, M. L., Wurzelfüllungen. Dent. Review. 1901. Nr. 12. Ref. D. z. W. 1902. Nr. 21.Google Scholar
  379. Hern, Neue Methode zur Behandlung toter Zähne. Br. Journ. of Dent. Science. Ref. Korr. f. Z. 1886. H. 1.Google Scholar
  380. Howard, G. O., Entfernung der Pulpa, Herrichten und Ausfüllen der Zahnwurzel. Ref. D. V. f. Z. 1874. H. 4. V. B.Google Scholar
  381. Kirchner, G., Ein Beitrag zur Therapie der Zähne mit gangränöser oder vereiterter Pulpa. D. M. f. Z. 1891. H. 6.Google Scholar
  382. Kirk, C. C., Die Anwendung von Aristol. Journ. of the Brit. Dent. Ass. Ref. Korr. f. Z. 1892. H. 1.Google Scholar
  383. Kleinsorgen, Fetttherapie und Wurzelfüllung. D. M. f. Z. 1908. H. 9.Google Scholar
  384. Ließ, J., Eine neue Methode der Wurzelfüllung. D. z. W. 1903. Nr. 4.Google Scholar
  385. Lohmann, A., Meine Erfahrungen über die Zuverlässigkeit der Albrechtschen Methode der Wurzelbehandlung mit gleichzeitiger Füllung. Z. R. 1915. Nr. 8. Luniatschek, F., Ein Beitrag zur Wurzelbehandlung und -füllung. Korr. f. Z. 1907. H. 4. V. B.Google Scholar
  386. Mac Millen, Geo A., Filling root canals with wooden points. Dental Review 1897. Nr. 9. Ref. D. M. f. Z. 1899. H. 4.Google Scholar
  387. Memelsdorf, Die Anwendung des Jothions in der Zahnheilkunde. Zeitschr. f. Z. 1910. Nr. 3.Google Scholar
  388. Misch, J., Die Bougiebehandlung in der Zahnheilkunde. Öst. Zeitschr. f. Stom. 1904. H. 4.Google Scholar
  389. Möller, R., Experimentelle Beiträge zu den modernen Wurzelfüllungsmethoden. Deutsche Zahnh. i. Vortr. Leipzig 1914. H. 33.Google Scholar
  390. Mühlreiter, Ed., Kanadabalsam als Wurzelfüllungsmaterial. D. M. f. Z. 1895. H. 6.Google Scholar
  391. Muszier, J., Spritze zum Füllen der Wurzelkanäle, mit antiseptischer Pasta Korr. f. Z. .1889. H. 2.Google Scholar
  392. Parreidt, J., Über Wurzelfüllungen. D. M. f. Z. 1886. H. 4. V. B.Google Scholar
  393. Preiswerk G., Pulpaamputation und Wurzelbehandlung. Schw. V. f. Z. 1896. Nr. 3.Google Scholar
  394. Sauer, C., Erhaltung der Zähne mittels Katgut nach Beseitigung einer erkrankten Pulpa. D. V. f. Z. 1877. H. 4.Google Scholar
  395. Scheuer, Verwendung von Formaldehydpaste in Tuben. Z. R. 1899. Nr. 343.Google Scholar
  396. Schlenker, M., Einige eigene Erfahrungen über exponierte Zahnpulpen und Anwendung der arsenigen Säure. D. Z. 1872. Nr. 9.Google Scholar
  397. Storer-How, W., Das Füllen der Wurzelkanäle. Dental Cosmos. Übers. Korr. f. Z. 1883. H. 41Google Scholar
  398. Suersen, Über die Vorbereitung zum Ausfüllen solcher Zähne, deren Pulpa mehr oder weniger bloßliegt oder schon zugrunde gegangen ist. D. f. V. Z. 1864. H. 4.Google Scholar
  399. Taylor, Über die Präparation der Pulpakanäle und der Zahnhöhlen zum Füllen. D. M. f. Z. 1887. H. 5. V. B.Google Scholar
  400. Timm, H., Periapikale Reizungen Bei Anwendung der Albrechtschen Wurzelfüllung. D. z. W. 1915. Nr. 5.Google Scholar
  401. Tomes, Uh. S., Zelluloid als Wurzelfüllung. Journ. of the Brit. Dent. Ass. Übers. Korr. f. Z. 1890. H. 4.Google Scholar
  402. Torger, O., Meine Erfolge in der antiseptischen Behandlung der Wurzelkanäle und Wurzelfüllungen. Korr. f. Z. 1893. H. 1.Google Scholar
  403. Trauner, Fr., Wurzelfüllung von Zähnen, deren Wurzel Wachstum nicht abgeschlossen ist. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 2.Google Scholar
  404. Waite, W., Wurzelfüllungen. Brit. Journ. of Dent. Science 1868. III. Ref. D. V. f. Z. 1869. H. 1.Google Scholar
  405. Walkhoff, O., Ein neues Wurzelfüllungsmaterial. D. V. f. Z. 1882. H. 1.Google Scholar
  406. Walkhoff, O., Chlorphenol. Od. Bl. 1903/04. Nr. 3/4.Google Scholar
  407. Wellauer, F., Holz als Füllungsmaterial der Wurzelkanäle. D. V. f. Z. 1880. H. 2.Google Scholar
  408. Witte, Das Füllen der Wurzelkanäle mit Portlandzement. D. V. f. Z. 1878. H. 2.Google Scholar
  409. Witzel, Ad., Die antiseptische Behandlung der Pulpakrankheiten des Zahnes mit Beiträgen zur Lehre von den Neubildungen in der Pulpa. Berlin 1879.Google Scholar
  410. — Kompendium der Pathologie und Therapie der Pulpakrankheiten. Hagen i. Westf. 1886.Google Scholar
  411. Zanginky, Über Wurzelfüllungen. D. Z. 1866. Nr. 3.Google Scholar
  412. Andresen, V., Verbesserte Methoden der Wurzelbehandlung. D. M. f. Z. 1912. H. 3.Google Scholar
  413. Arkövy, J., Aphorismen zur Therapie der Pulpagangrän. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 1.Google Scholar
  414. Bardach, H., Ein Beitrag, zur Lehre von der Wurzelfüllang. Öst.-ung. V. f. Z. 1898.H. 3.Google Scholar
  415. Baume, R., Lehrbuch der Zahnheilkunde. Leipzig 1885.Google Scholar
  416. Brandt, L., Lehrbuch der Zahnheilkunde. Berlin 1890.Google Scholar
  417. Dependorf, Th., Die Wurzelbehandlung bei erkrankter Pulpa und erkranktem periapikalem Gewebe, einschließlich der Pulpaüberkappung. Erg. d. ges. Zahnheilk. Wiesbaden 1910. H. 3.Google Scholar
  418. Dill, Th., Antiseptische Behandlung der putriden Wurzelkanäle. D. M. f. Z. 1900. H. 9. V. B.Google Scholar
  419. Hern, Neue Methode zur Behandlung toter Zähne. Brit. Journ. of Dent. Science. Ref. Korr. f. Z. 1886. H. 1.Google Scholar
  420. Krausz, O., Die Dekuspidationsmethode als ein Behelf in schwierigen Fällen von Wurzelfüllungen. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 2.Google Scholar
  421. Lohmann, Über das Ausbohren der Wurzelkanäle. Öst. Z. f. Stomatologie. 1905. H. 12.Google Scholar
  422. Marschall, M. C., The first inferior molar-pulpless. The Dental Review. 1897. Nr. 7. Ref. D. M. f. Z. 1898. H. 8.Google Scholar
  423. Miller, W. D., Lehrbuch der konservierenden Zahnheilkunde. Leipzig 1896 u. 1908.Google Scholar
  424. Sachs, W., Das Füllen der Zähne. Scheffs Handb. d. Zahnheilk. 1903. Bd. 2. 1. Abt.Google Scholar
  425. Sauer, C., Erhaltung der Zähne mittelst Katgut nach Beseitigung einer erkrankten Pulpa. D. V. f. Z. 1877. H. 4.Google Scholar
  426. Suersen, Über die Vorbereitung zum Ausfüllen solcher Zähne, deren Pulpa mehr oder weniger bloßliegt oder schon zugrunde gegangen ist. D. V. f. Z. 1864. H. 4.Google Scholar
  427. Talbot, E. S., Behandlung der Pulpakanäle vor der Füllung. Dental Cosmos. Ref. Korr. f. Z. 1881. H. 1.Google Scholar
  428. Taylor, Über die Präparation der Pulpakanäle und der Zahnhöhlen zum Füllen. D. M. f. Z. 1887. H. 5. V. B.Google Scholar
  429. Vajna, W., Die Behandlung der Wurzelkanäle mittels Kapillar-Injektoren. Öst.- ung. V. f. Z. 1890. H. 2.Google Scholar
  430. Zanginsky, Über Wurzelfüllungen. D. Z. 1866. Nr. 3.Google Scholar
  431. Arkövy, J., Aphorismen zur Therapie der Pulpagangrän. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 1.Google Scholar
  432. Dependorf, Th., Die Behandlung septisch-gangränös zerfallener Zahnpulpen. D. M. f. Z. 1908. H. 8.Google Scholar
  433. Jung, C., Die Erkrankungen der Wurzelhaut des Zahnes in Rücksicht auf ihre Ätiologie und Behandlung. D. M. f. Z. 1894. H. 1, 2, 3 u. 4.Google Scholar
  434. Lipschitz, M., Die Anwendung des Lysols in der zahnärztlichen Praxis. D. M. f. Z. 1894. H. 6.Google Scholar
  435. Mayerhofer, B., Prinzipien einer rationellen Therapie der Pulpagangrän und ihrer häufigsten Folgezustände. Jena 1909.Google Scholar
  436. Parreidt, J. Über Wurzelfüllungen. D. M. f. Z. 1886. H. 4. V. B.Google Scholar
  437. Sachs. W., Sofortige Wurzelfüllung. D. M. f. Z. 1894. H. 9.Google Scholar
  438. Adloff, Einige Bemerkungen über unsere Methoden der Wurzelfüllung. D. M. f. Z. 1916. H. 10.Google Scholar
  439. Adloff, Einige Bemerkungen zur Wurzelfüllung nach Gangrän der Pulpa. D. z. W. 1916. Nr. 10.Google Scholar
  440. Barthelmae, Instrument zur Verflüssigung von Paraffinthymolspitzen zwecks Füllung von Wurzelkanälen bis zum Foramen apicale nach Dr. Rumpel. D. z. W. 1910. Nr. 47.Google Scholar
  441. Bauchwitz, Wurzelbehandlung mit sublimierenden Substanzen. D. M. f. Z. 1914. H. 2.Google Scholar
  442. Baumgartner, E., Histo-Pathologie des „Foramen apicale“ nach durchgeführter Wurzelbehandlung. Öst. Z. f. Stom. 1909. H. 6.Google Scholar
  443. Baumgartner, Mikroorganismen der Mundhöhle. Öst.-ung. V. f. Z. 1908. H. 2.Google Scholar
  444. Best, Eimer S., Die chirurgische Behandlung der Pulpakanäle zur Verhütung allgemeiner Störungen. Dental Review 15. April 1915. Ref. D. M. f. Z. 1915. H. 8.Google Scholar
  445. Blessing, G., Untersuchungen über den bakteriellen Wert einiger bei der Therapie der Pulpagangrän gebräuchlichen Mittel. D. M. f. Z. 1914. H. 10Google Scholar
  446. Boennecken, Zur Therapie der Pulpakrankheiten. Öst. Z. f. Stom. 1904.Google Scholar
  447. Boennecken, Zur Therapie der Pulpakrankheiten. D. M. f. Z. 1912. H. 9.Google Scholar
  448. Boennecken, Untersuchungen über einige neuere bei der Wurzelbehandlung verwendete Antiseptika. Öst. Z. f. Stom. 1913. H. 3. Ref. D. M. f. Z. 1913. H. 9.Google Scholar
  449. Breuer, R., Einige Bemerkungen zu Fr. E. Zierlers Aufsatz: „Zur Elektrosterilisation putrider Zahnwurzeln.“ Öst.-ung. V. f. Z. 1906. H. 2.Google Scholar
  450. Dependorf, Th., Die Wurzelbehandlung bei erkrankter Pulpa und erkranktem peri apikalem Gewebe, einschließlich der Pulpenüberkappung. Erg. d. ges. Zahnheilk. Wiesbaden 1910. H. 3.Google Scholar
  451. Eckstein, Wurzelbehandlung mittels antiseptischen Paraffins. Z. R. 1902. Nr. 498.Google Scholar
  452. Eiander, K., Das Problem des Wurzelfüllens. D. M. f. Z. 1914. H. 7.Google Scholar
  453. Fischer, G., Über Thymol und seine Lösungen zur Pulpa und Wurzelbehandlung, zugleich eine neue Behandlungsmethode. Erg. d. ges. Zahnheilk. 1912. H. 2.Google Scholar
  454. Fischer, G., Über Antiformin. D. z. W. 1919. Nr. 25.Google Scholar
  455. Förberg, E., Über die Anwendung von Kohlenwatte in der Zahnheilkunde. K. f. Z. 1891. H. 1.Google Scholar
  456. Godon, Ch., De l’antiseptic des cavités dentaires par l’emploi des sondes galvanocaustiques. L’Odontologie. Juli 1886. Ref. D. M. f. Z. 1887. H. 3.Google Scholar
  457. Greve, H. Chr., Über Antiformin und seine Wirkung. D. z.. W. 1919. Nr. 27.Google Scholar
  458. Hamburger, A., Ein Beitrag zur Paraffin-Wurzelbehandlung. D. z. W. 1912. Nr. 27.Google Scholar
  459. Hoffendahl, Vorläufiger Bericht über die Behandlung der Zahne mit putrider Pulpa und der Pyorrhoea alveolaris mittels Elektrolyse. Od. Bl. 1903. Nr. 15/16.Google Scholar
  460. Hoffendahl, Anwendung der Elektrolyse in der Zahnheilkunde. Od. Bl. 1904. Nr. 1/2.Google Scholar
  461. Hoffendahl, Weitere Versuche über die Behandlung infizierter Zähne mittels Elektrolyse. Korr. f. Z. 1904. H. 2.Google Scholar
  462. Hoffendahl, Die Anwendung des konstanten galvanischen Stromes bei Behandlung pathologischer Zustände an den Zähnen. Öst.-ung. V. f Z. 1905. H. 1.Google Scholar
  463. Isoo, v, Das Abschleifen der Antagonisten bei Behandlung pulpakranker Zähne.Google Scholar
  464. Julitz, Bemerkungen zur Thymolsubstanz-Wurzelfüllung. D. M. f. Z. 1919. H. 9.Google Scholar
  465. Kirchner, G., Ein Beitrag zur Therapie der Zähne mit gangränöser oder vereiterter Pulpa. D. M. f. Z. 1891. H. 6.Google Scholar
  466. Kirchner, G., Die Wurzelbehandlung vermittelst der Galvanokaustik. D. M. f. Z. 1896. H. 5.Google Scholar
  467. Kneschauerek, H., Ein neues Kapitel der Röntgentechnik in der Zahnheilkunde. Öst.-ung. V. f. Z. 1912. H. 2.Google Scholar
  468. Lipschitz, M., Die Anwendung des Lysols in der zahnärztlichen Praxis. D. M. f. Z. 1894. H. 6.Google Scholar
  469. Luniatschek, E., Inwiefern leistet Paraffin als Wurzelfüllungsmaterial mehr als die bisherigen Mittel? D. M. f. Z. 1905. H. 1.Google Scholar
  470. Luniatschek, E., Ein Beitrag zur Wurzelbehandlung und -füllung. Korr. f. Z. 1907. H. 4.Google Scholar
  471. Louis, E., Medikamentöse Behandlung putrider Zahnwurzeln in Verbindung mit der Sterilisation durch schwache galvanische Ströme. Korr. f. Z. 1912. H. 3.Google Scholar
  472. Machwürth, Behandlung der Pulpagangrän. Schw. V. f. Z. 1907. H. 3.Google Scholar
  473. Madszar, Untersuchungen über die Resistenz der Sporen des Bac. gangraenae pulpae. Zentralbl. f. Bakteriol. 1901. Nr. 19.Google Scholar
  474. Mayerhofer, B., Prinzipien einer rationellen Therapie der Pulpagangrän und ihrer häufigsten Folgezustände. Jena 1909.Google Scholar
  475. Mayerhofer, B., Über Antiformin in der Zahnheilkunde. Erg. d. ges. Zahnheilk. Wiesbaden 1912. H. 1.Google Scholar
  476. Lesser, Fritz, Über Antiformin. D. z. W. 1919. Nr. 21.Google Scholar
  477. Miller, W. D., Der Zerfall der Zahnbeinfasern als ein störender Faktor in der Behandlung der Wurzelkanäle. Verh. d. deutsch, odont. Ges. 1891. Bd. 2.Google Scholar
  478. Miller, W. D., Die Jodoformfrage. Verh. d. deutsch, odont. Ges. 1893.Google Scholar
  479. Miller, W. D., Über die elektrische Sterilisation der Wurzelkanäle. Quartely 1904. Ref. Od. Bl. 1904. Nr. 1/2.Google Scholar
  480. Miller, W. D., Lehrbuch der konservierenden Zahnheilkunde. Leipzig 1896 u. 1908.Google Scholar
  481. Müller, Adolf, Beitrag zur antiseptischen Wurzelbehandlung. Öst.-ung. V. f. Z. 1907. H. 2.Google Scholar
  482. Möller, R., Experimentelle Beiträge zu den modernen Wurzelfüllungsmethoden. Deutsche Zahnheilk. i. Vortr. 1914. H. 33.Google Scholar
  483. Péter, J., Elektrosterilisation bei Gangraena pulpae. Öst.-ung. V. f. Z. 1905. H. 2.Google Scholar
  484. Péter, J., Über Elektrosterilisation. Öst.-ung. V. f. Z. 1912. H. 2.Google Scholar
  485. Plowitz, P., Eine neue Wurzelbehandlungsmethode und Wurzelfüllung. Z. R. 1915. Nr. 46.Google Scholar
  486. Preiswerk, G., Lehrbuch und Atlas der konservierenden Zahnheilkunde. München 1912.Google Scholar
  487. Riesenfeld, Zur Technik der Wurzelfüllung mit Paraffin. Z. R. 1911. Nr. 9.Google Scholar
  488. Rumpel, Das Füllen der Wurzelkanäle mit Paraffin-Thymolspitzen. Z. R. 1911. Nr. 10.Google Scholar
  489. Sachs, W., Sofortige Wurzelfüllung. D. M. f. Z. 1894. H. 9.Google Scholar
  490. Schimmelbusch, Anleitung zur antiseptischen Wundbehandlung. Berlin 1892. Kap. V.Google Scholar
  491. Sehreiter, R., Galvanokaustik. D. M. f. Z. 1886. H. 6.Google Scholar
  492. Stärke, Die Bekämpfung der Pulpa- und Periodont-Erkrankungen im Lichte moderner medizinischer Forschung. Korr. f. Z. 1912. H. 3.Google Scholar
  493. Szabó, J., Experimentelle Untersuchungen über Zahnwurzelfüllungsmethoden mit besonderer Berücksichtigung des Paraffins, Öst.-ung. V. f. Z. 1909. H. 3.Google Scholar
  494. Sieberth, O., Die Mikroorganismen der kranken Zahnpulpa. Inaug.-Diss. Erlangen 1900.Google Scholar
  495. Thiesing, Die Anwendung des elektrischen Glühbrenners in der zahnärztlichen Praxis. Z. W. 1890. Nr. 51.Google Scholar
  496. Tomes, Ch. S., Bemerkungen über eine Methode der Wurzelfüllung. Journ. of the Brit. Dent. Ass. 1883. Nr. 8. Ref. D. M. f. Z. 1883. H. 11.Google Scholar
  497. Trauner, Fr., Wurzelfüllung von Zähnen, deren Wurzelwachstum nicht abgeschlossen ist. Öst.-ung. V. f. Z. 1902. H. 2.Google Scholar
  498. Vahle, C., Asbestspitzen als Wurzelfüllungsmittel, namentlich für Frontzähne. D. M. f. Z. 1906. H. 4.Google Scholar
  499. Walkhoff, O., Chlorphenol. Od. Bl. 1903/04. Nr. 3/4.Google Scholar
  500. Weiser, R., Beiträge zur konservativen Behandlung pulpakranker Zähne. Überkappung, Amputation, Elektrolyse. Öst.-ung. V. f. Z. 1888. H. 2.Google Scholar
  501. Williger, F., Das Trikresol-Formalin und die Buckleysche Theorie von der chemischen Zusammensetzung der gangränösen Pulpa. D. z. W. 1907. Nr. 27.Google Scholar
  502. Wustrow, P., Zur Kritik der Wurzelbehandlung, unter besonderer Berück- sichtigung der von Adloff angegebenen Thymolsubstanzfüllung. D. M. f. Z. 1916. H. 8.Google Scholar
  503. Wustrow, P., Chirurgisch-bakteriologische Theorie der Wurzelbehandlung. D. M. f. Z. 1917. H. 12.Google Scholar
  504. Zenner, G., Die Anwendung der Galvanokaustik und der Jod-Dämpfe in der zahnärztlichen Praxis. Korr. f. Z. 1894. H. 1.Google Scholar
  505. Zierler, Fr. E., Neue Methode zur Therapie gangränöser Zähne, Alveolar-Erkrankungen etc. Z. R. 1900. Nr. 413/414.Google Scholar
  506. Zierler, Fr. E., Elektrosterilisation gangränöser Zähne etc. Z. R. 1900. Nr. 417.Google Scholar
  507. Zierler, Fr. E., Elektro-Sterilisationsapparat für gangränöse Wurzeln. Korr. f. Z. 1900. H. 4.Google Scholar
  508. Zierler, Fr. E., Zur Elektrosterilisation putrider Zahnwurzeln. Öst.-ung. V. f. Z. 1906. H. 1.Google Scholar
  509. Zierler und K. B. Lehmann, Untersuchungen über die Abtötung von Bakterien durch schwache, therapeutisch verwertbare Ströme. Arch. f. Hygiene. 1903. H. 3.Google Scholar
  510. Baldwin, H., Sofortige Wurzelfüllung. Korr. f. Z. 1894. H. 4.Google Scholar
  511. Boennecken, H., Untersuchungen über einige neuere bei der Wurzelbehandlung verwendete Antiseptika. Öst. Z. f. Stom. 1913. H. 3. Ref.Google Scholar
  512. Dependorf, Th., Die Wurzelbehandlung bei erkrankter Pulpa und erkranktem periapikalem Gewebe, einschließlich der Pulpaüberkappung. Erg. d. ges. Zahnheilk. Wiesbaden 1910. H. 3.Google Scholar
  513. Hesse, Fr., Die Füllung der Zahnwurzeln. D. M. f. Z. 1884. H. 6.Google Scholar
  514. Holländer, L., Das Verfahren von Coleman-Cunningham zur sofortigen Wurzelfüllung. Öst.-ung. V. f. Z. 1888. H. 2.Google Scholar
  515. Jack, L., Treatment of devitalised teeth. International 1897. Nr. 6. Ref. D. M. f. Z. 1898. H. 4.Google Scholar
  516. Noyes, Ed., Sofortige Wurzelfüllungen nebst einigen Bemerkungen über die Behandlung von Zähnen mit abgestorbenen Pulpen. Dent. Review. Übers. Korr. f. Z. 1895. H. 1.Google Scholar
  517. Ottofy, L., Das Füllen pulpaloser Zähne in einer Sitzung. Dent. Review. Ref. Korr. f. Z. 1888. H. 2.Google Scholar
  518. Sachs, W., Sofortige Wurzelfüllung. D. M. f. Z. 1894. H. 9.Google Scholar
  519. Suersen, Über die Vorbereitung zum Ausfüllen solcher Zähne, deren Pulpa mehr oder weniger bloßliegt oder schon zugrunde gegangen ist. D. V. f. Z. 1864. H. 4.Google Scholar
  520. Taft, J. A., A Practical Treatise of Operative Dentistry. London 1859.Google Scholar
  521. Callahan, J. R., Wurzelkanalfüllung. Indiana Dental- Journal. Ref. Öst. -ung. V. f. Z. 1900. H. 3.Google Scholar
  522. Callahan, J. R., Über Wurzelkanalfüllungen. Dental Cosmos. Übers, im Journal für Zahnheilkunde und Zahntechik von The S. S. White Dental. Mfg. Co. 1910. H. 6.Google Scholar
  523. Duvoisin, M., Phlegmone des Kiefers, verursacht durch einen Teil der in dem Nervkanale zurückgebliebenen Nervnadel. Revue Internationale d’Odontologie. 1892. H. 7. Ref. Öst.-ung. V. f. Z. 1892. H. 4.Google Scholar
  524. Evans, Kronen- und Brückenarbeiten. Hamburg 1895.Google Scholar
  525. Greve, H. Chr., Die Wurzelperforation und die Zahnfrakturen. Deutsche Zahnh. i. Vortr. Leipzig 1912.Google Scholar
  526. Girdwood, John, Root-perforation : À new method of treatment. The Intern. Dent. Journal. 1897. Nr. 6. Ref. D. M. f. Z. 1898. H. 4.Google Scholar
  527. Grawinkel, C. J., Ein Beitrag zur Behandlung perforierter Zähne. Z. R. 1912. Nr. 2.Google Scholar
  528. Hoffmann, A., Über einen Fall von Wurzelperforation. D. M. f. Z. 1903. H. 4.Google Scholar
  529. Kaas, Th., Fälle aus der operativen Praxis. Öst.-ung. V. f. Z. 1903. H. 4.Google Scholar
  530. Luniatschek, F., Inwiefern leistet Paraffin als Wurzelfüllmaterial mehr als die bisherigen Mittel? D. M. f. Z. 1905. H. 1.Google Scholar
  531. Mayer, G., Pathologische Erscheinungen an Zahnwurzeln infolge von abgebrochenen Nervextraktoren. D. V. f. Z. 1877. H. 2.Google Scholar
  532. Misch, J., Die Bougiebehandlung in der Zahnheilkunde. Öst. Z. f. Stom. 1904. H. 4. Morgenstern, M., Diagnose und Therapie bei Wurzelperforation. W. z. M. 1901. H. 1.Google Scholar
  533. Oppenheim, A., Miszellen. IV. Behandlung perforierter Wurzeln. Öst.-ung. V. f. Z. 1936. H. 3.Google Scholar
  534. Paeso, Behandlung perforierter Wurzeln. Dental Cosmos 1903. Ref. D. z. W. 1903. Nr. 39.Google Scholar
  535. Parreidt, R., Perforation der Zahnwurzel und ihre Behandlung. D. M. f. Z. 1903. H. 5.Google Scholar
  536. Pearson, Abgebrochene Instrumente aus dem Wurzelkanal zu entfernen. Ohio Dent. Journal 1894. Nr. 12. Ref. D. M. f. Z. 1895. H. 3.Google Scholar
  537. Preiswerk, G., Lehrbuch und Atlas der konservierenden Zahnheilkunde. München 1912.Google Scholar
  538. Reinewald, Beitrag zur Therapie der traumatischen Wurzelperforation. Korr. f. Z. 1907. H. 3.Google Scholar
  539. Rosenow, F. Chirurgische Therapie der Wurzelperforation. D. M. f. Z. 1913. H. 8.Google Scholar
  540. Sachse, B., Über einen operativ geheilten Fall einer seitlichen Wurzelperforation. D. M. f. Z. 1906. H. 10.Google Scholar
  541. Schreiter, M., Was soll man tun, wenn ein Whitescher Nervextraktor im Wurzelkanale abgebrochen ist? D. V. f. Z. 1877. H. 4.Google Scholar
  542. Schuster, E., Die Sektion der Zahnwurzel. Eine Operationsmethode zur Entfernung abgebrochener Instrumente aus Wurzelkanälen. D. M. f. Z. 1913. H. 1.Google Scholar
  543. Siegel, Behandlung durch Instrumente bei der Präparierung von Wurzelkanälen. K. f. Z. 1916. H. 3/4.Google Scholar
  544. Spaulding, G., Über die Behandlung weit offener Foramina mit Bleieinlagen. Schweiz. V. f. Z. 1907. Nr. 4.Google Scholar
  545. Walkhoff, Kontraindikationen bei Anwendung der Nervkanalbohrer. D. M. f. Z. 1918. H. 5.Google Scholar
  546. Williger, F., Zähne und Trauma. Deutsche Zahnh. i. Vortr. Leipzig 1911.Google Scholar
  547. Williger, F., Eine neue Indikation zur Wurzelspitzenresektion: Entfernung von Fremd — körpern aus Wurzelkanälen. Korr. f. Z. 1912. H. 3.Google Scholar
  548. Witte, Etwas über Nervextraktoren. D. V f. Z. 1878. H. 1.Google Scholar
  549. Zilz, Traumatische Wurzelperforationen. Z. R. 1912. Nr. 6.Google Scholar
  550. Dürr, Über erfolgreiche Bleichversuche an Zähnen mittels künstlicher Lichtstrahlen unter Verwendung von H2O2. D. M. f. Z. 1910. H. 9.Google Scholar
  551. Feilchenfeld, W., Sonnenblendung durch eine neue zahnärztliche Behandlungsmethode. Deutsche med. Wochenschr. 1910. Nr. 6.Google Scholar
  552. Fischer, G., Die Bleichung verfärbter Zähne mit H2O2. D. M. f. Z. 1910. H. 4.Google Scholar
  553. Hille, H., Zahnbleichung. D. z. W. 1913. Nr. 18.Google Scholar
  554. Kirk, Ed. C., Sodium Peroxyd (Na2O2), a new Dental Bleaching Agent and Antiseptic. Dental Cosmos. 1893. H. 3. Ref. D. M. f. Z. 1894. H. 8.Google Scholar
  555. Koch, R., Bleichen der Zähne. D. z. W. 1913. Nr. 41.Google Scholar
  556. Megay, J., Ein neues Verfahren zum Bleichen verfärbter Zähne. D. M. f. Z. 1907. H. 1.Google Scholar
  557. Rosenthal, P., Über die kombinierte Anwendung der ultravioletten Strahlen und des Wasserstoffsuperoxyds zum Bleichen der Zähne. Le Laboratoire et le Progrès Dentaire réunis. 1910. Nr. 39.Google Scholar
  558. Ruttloff, Das Bleichen verfärbter Zähne. Deutsche zahnärztl. Zeitung 1911. Nr. 21 u. 25.Google Scholar
  559. Smreker, Das Bleichen verfärbter Zähne mit Pyrozon und 30%igem Wasserstoffsuperoxyd. Öst. Z. f. St. 1904.Google Scholar
  560. Steinkamm, J., Das Bleichen der Zähne. D. z. W. 1913. Nr. 23.Google Scholar
  561. Zielinsky, W., Das Bleichen der Zähne mit H2O2 unter Anwendung der Lichtstrahlen. D. z. W. 1909. Nr. 26.Google Scholar
  562. — Über erfolgreiche Bleichversuche an Zähnen mittels künstlicher Lichtstrahlen unter Verwendung von H2O2. D. M. f. Z. 1910. H. 9.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1920

Authors and Affiliations

  • M. Lipschitz
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations