Gußeisen als Werkstoff für dampfführende Teile

  • O. Lasche
  • W. Kieser

Zusammenfassung

Die Gehäuse, Zwischendeckel und sonstigen Teile der Turbinen, soweit sie aus Gußeisen hergestellt sind und von Dampf höherer Temperatur bestrichen werden, geben gelegentlich dadurch zu Störungen Anlaß, daß einzelne Stücke ihre Dimensionen im Laufe der Zeit ändern und dort, wo sich dieser Änderung Widerstand bietet oder wo die Stücke einseitigen Belastungen ausgesetzt sind, sich verziehen und verspannen. Auch kommt es vor, daß das Gußeisen seine Festigkeit mehr oder weniger einbüßt, mürbe wird und zerfällt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Heyn: Die Theorie der Eisen-Kohlenstoff-Legierungen. Berlin: Julius Springer 1924.Google Scholar
  2. 2).
    Oberhoffer: Das technische Eisen. Berlin: Julius Springer 1925.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1925

Authors and Affiliations

  • O. Lasche
  • W. Kieser
    • 1
  1. 1.AEG-TurbinenfabrikDeutschland

Personalised recommendations