Advertisement

Wahl von Zählern und Zubehör

  • W. v. Krukowski

Zusammenfassung

Die Wahl des für einen bestimmten Fall geeigneten Zählers richtet sich nach verschiedenen Gesichtspunkten. Soweit es sich um einfachen Kilowattstundentarif handelt, braucht eigentlich nur die Nennstromstärke des Zählers richtig bemessen zu werden. Beim Vorliegen besonderer Tarife muß außerdem der Zähler dem betreffenden Tarif angepaßt werden. Dies macht praktisch meist keine Schwierigkeiten. Es sei jedoch an dieser Stelle hervorgehoben, daß man vor der Festlegung eines Tarifes sich im klaren sein muß, ob es Zähler gibt, mit Hilfe deren man alle Größen so messen kann, wie es die Tarifbestimmungen erfordern. Was die Güte der Zähler anbetrifft, so sollte man stets nur die allerbesten Fabrikate wählen. An dieser Stelle können nicht näher die Vor- und Nachteile der einzelnen Fabrikate gegeneinander abgewogen werden. Es sei nur gesagt, daß die Güte des Zählers sich sowohl in der Meßgenauigkeit ausdrückt, die er im fabrikneuen Zustand zu erzielen erlaubt, wie — und das ist vielleicht das Wichtigste — in dem Verhalten des Zählers nach längerer Betriebsdauer. Deshalb spielt die gute Durchbildung aller Teile, also zweckmäßige Konstruktion und Wahl geeigneten Materials, eine außerordentlich große Rolle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • W. v. Krukowski

There are no affiliations available

Personalised recommendations