Advertisement

Tarifapparate

  • W. v. Krukowski

Zusammenfassung

In Abb. 159 ist der Verlauf der Belastung bei einem Abnehmer während eines Tages gezeichnet. Es ist dabei ein Abnehmer angenommen, der in den Abendstunden einen hohen Lichtverbrauch hat. Ein bei diesem Abnehmer eingebauter normaler kWh-Zähler würde den Gesamtverbrauch des Abnehmers messen. Dieser Verbrauch ist durch die gesamte von der Belastungslinie und der Abszissenachse eingeschlossene Fläche gegeben (s. hierzu 48). Beim Doppeltarifzähler wird der Verbrauch während einer bestimmten Zeitperiode — in der Abbildung von 17 Uhr bis 21 Uhr — von einem Zählwerk für hohen Tarif (HT) angezeigt, der übrige von einem anderen Zählwerk für niedrigen Tarif (NT). Demnach entsprechen die Angaben des ersten Zähl-werkes der mit HT bezeichneten Fläche, die des anderen Zählwerkes den zwei anderen mit NT bezeichneten Flächen. Die Umschaltung von einem Zählwerk auf das andere wird von einer Schaltuhr bewerkstelligt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • W. v. Krukowski

There are no affiliations available

Personalised recommendations