Zusammenfassung

Um Borsäure darzustelle, löst man 1 Theil borsaures Natron (Borax) in 2½ Theilen kochendem Wasser auf. Die erhaltene Lösung ist gesättigt; sie reagirt alkalisch. Man fügt so viel Salzsäure hinzu, dass die Flüssigkeit deutlich sauer reagirt. Beim Erkalten scheiden sich weisse krystallinische Blättchen ab, welche aus Borsäurehydrat, gewöhnlich krystallisirte Borsäure genannt, bestehen. Erhitzt man die krystallisirte Borsäure, so schmilzt sie in ihrem Krystallwasser, das heisst sie verwandelt sich in eine heisse Lösung von wasserfreier Borsäure. Diese verliert bei weiterem Erhitzen alles Wasser, und bei der Rothglühhitze bleibt geschmolzene wasserfreie Borsäure zurück, die beim Erkalten fest wird.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1864

Authors and Affiliations

  • August Karl von Krönig

There are no affiliations available

Personalised recommendations